Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bodewig: Städtebauförderung im Osten Deutschlands auf Rekordniveau

12.11.2001


"Die Bundesregierung unterstützt die Städte und Gemeinden im nächsten Jahr auf Rekordniveau". Das erklärte der Bundesminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen Kurt Bodewig am Samstag beim "Forum Ostdeutschland der Sozialdemokratie e.V." in Groß Gaglow bei Cottbus. "Die Bundesfinanzhilfen zur Städtebauförderung, für das neue Programm ’Stadtumbau Ost’ und das Programm ’Die soziale Stadt’ werden 2002 voraussichtlich auf insgesamt 1,08 Milliarden Mark erhöht".

Weiterhin führte Bodewig aus, dass der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages am 7. November über die Erhöhungsanträge der Koalitionsfraktionen beschlossen habe. Damit werde nicht nur die bisherige Politik zugunsten der ostdeutschen Kommunen auf hohem Niveau fortgesetzt, sondern "noch kräftig eins draufgelegt". In 30 Jahren Städtebauförderung seien die Bundesfinanzhilfen nur im Jahr der Wiedervereinigung 1990 höher gewesen. "Die Finanzhilfen für die neuen Länder liegen um etwa 50 Prozent höher als 1998, im letzten Jahr der alten Regierung", betonte Bodewig.

Nach Angaben Bodewigs sollen die neuen Länder rund 760 Millionen Mark erhalten, davon entfallen

  • 300 Millionen Mark auf das neue Programm "Stadtumbau",
  • 220 Millionen Mark auf städtebauliche Sanierungs- und Entwicklungsnaßnahmen,
  • 200 Millionen Mark auf den städtebaulichen Denkmalschutz und
  • 40 Millionen Mark auf das Programm "Die soziale Stadt".

Der Anstieg gehe vor allem auf das neue Programm "Stadtumbau Ost" zurück. Dafür stünden im Zeitraum 2002 bis 2009 insgesamt rund fünf Milliarden Mark bereit, von denen allein die Bundesregierung 2,2 Milliarden Mark zur Verfügung stelle. "Ziele des Programms sind eine Aufwertung von Stadtquartieren, die Verbesserung der Wohn- und Lebensqualität, die Schaffung von selbstgenutztem Wohnungseigentum im Bestand sowie der Rückbau von auf Dauer nicht mehr benötigten Wohnungen", erklärte der Minister.

Zugleich erinnerte Bodewig an den vor wenigen Tagen von seinem Ministerium im Rahmen des Programms "Stadtumbau Ost - für lebenswerte Städte und attraktives Wohnen" ausgelobten Wettbewerb für Stadtentwicklungskonzepte in den neuen Ländern, dessen Schirmherrschaft er gemeinsam mit dem Beauftragten der Bundesregierung für die Angelegenheiten der neuen Länder, Staatsminister Rolf Schwanitz, übernommen hat. Bodewig forderte die Kommunen erneut auf, sich zahlreich zu beteiligen. Der Auslobungstext und der Antragsvordruck können auf den Internetseiten des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen abgerufen werden.

| Mailinglistenservice BMVBW

Weitere Berichte zu: Bundesfinanzhilfe Städtebauförderung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr steigt nur geringfügig
14.02.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht Früherkennung von Innovationsfeldern
09.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung