Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bei DSL-Vermittlungseinrichtungen Marktführer in Europa

24.09.2001


Siemens nimmt im weltweiten Markt für DSL (Digital Subscriber Line)-Endgeräte die Führungsposition ein. Dies geht aus einer Analyse des renommierten Marktforschungsinstituts Dell’Oro Group in Redwood City im US-Bundesstaat Kalifornien hervor. Bei den DSL-Vermittlungseinrichtungen liegt Siemens weltweit auf Platz zwei und ist in Europa Marktführer. Hier hat Siemens auch einen Rekord in Punkto Fertigungszeit aufgestellt: In nur sechs Monaten wurde bis April 2001 eine Million DSL-Anschlüsse gefertigt; nach weiteren vier Monaten lief jetzt bereits der zweimillionste DSL-Anschluss vom Band.

Laut Dell’Oro ist der Siemens-Bereich Information and Communication Networks (ICN) im zweiten Quartal 2001 mit 23,6 Prozent Marktanteil der weltweit größte Lieferant von Endeinrichtungen für den Hochgeschwindigkeits-Internetzugang über DSL. Die entsprechenden Geräte beim Kunden werden im Fachjargon "Customer Premises Equipment" (CPE) genannt und können je nach Anforderung DSL-Modems für einzelne oder mehrere Anwender oder auch Router sein.

Im Bereich der DSL-Vermittlungseinrichtungen für Netzbetreiber (Access Concentrators) konnte sich Siemens laut Dell’Oro weltweit auf den zweiten und in Europa auf den ersten Platz vorarbeiten. Zudem war Siemens als einziger der vier führenden Lieferanten für diese Geräte in der Lage, in den vergangenen sechs Monaten Umsatzzuwächse zu erzielen.

In dieser Woche ging der zweimillionste DSL-Anschluss im Siemens-Werk in Bruchsal vom Band. Nachdem eine Million DSL-Anschlüsse noch sechs Monate Produktionszeit benötigten, konnte die zweite Million in der Rekordzeit von nur vier Monaten fertiggestellt werden.

"Die Ergebnisse der aktuellen Dell’Oro-Studie bestätigen, dass unsere Unternehmensstrategie, Breitbandlösungen sowohl für die Service Provider als auch für deren Endkunden bereitzustellen, für diesen hart umkämpften Markt genau richtig ist", betonte Mark Floyd, Leiter des ICN-Geschäftsgebiets Access Solutions. "Wir gehen davon aus, dass wir dank dieses Ansatzes unsere weltweite Führungsposition schon bald auch auf andere Segmente des Breitbandmarktes ausweiten können.

Die führende Rolle von Siemens im DSL-Breitbandmarkt steht in engem Zusammenhang mit der Akquisition von Efficient Networks Inc. im April dieses Jahres. Der amerikanische Anbieter von Breitband-Internet-Zugangslösungen hatte sich im Dezember 1999 erstmalig als weltweit größter Lieferant von "Customer Premise Equipment" für den DSL-Bereich etabliert.

Siemens Information and Communication Networks (ICN) ist ein führender Anbieter von Sprach-/Datennetzen für Firmenkunden, Netzbetreiber und Service Provider. Das umfangreiche Portfolio umfasst insbesondere IP-basierte Konvergenzlösungen, eine durchgängige Produktpalette für den Breitbandzugang, optische Transportnetze sowie das Integrations-, Service- und Applikations-Geschäft. Damit bietet der Siemens-Bereich Komplettlösungen aus einer Hand für die Infrastruktur des Next Generation Internet, eine Grundvoraussetzung für das Mobile Business. Im Geschäftsjahr 2000 (30. September) erzielte ICN einen Umsatz von 11,4 Mrd. EUR, der Gewinn vor Zinsen und Ertragssteuern (EBIT) betrug 692 Mio. EUR. ICN beschäftigt weltweit 53 000 Mitarbeiter.

| Siemens AG ICN Presse
Weitere Informationen:
http://www.ic.siemens.com/networks/index_d.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Rückgang, aber noch keine Tendenzwende
21.11.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rest-Spannung trotz Megabeben

13.12.2017 | Geowissenschaften

Computermodell weist den Weg zu effektiven Kombinationstherapien bei Darmkrebs

13.12.2017 | Medizin Gesundheit

Winzige Weltenbummler: In Arktis und Antarktis leben die gleichen Bakterien

13.12.2017 | Geowissenschaften