Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Veranstaltungen in Leipzig stärken den Unternehmergeist

23.05.2013
Entrepreneurship-Konferenz und Leipzig Entrepreneurship Lecture an der HHL Leipzig Graduate School of Management sowie Startup Weekend Leipzig im Kulturhafen am Riverboat

Von Freitag, 31. Mai, bis Sonntag, 2. Juni 2013, dreht sich in Leipzig alles um das Thema Unternehmensgründung. Neben der Entrepreneurship Konferenz und der Leipzig Entrepreneurship Lecture an der HHL Leipzig Graduate School of Management findet auch das Startup Weekend Leipzig statt.

***Entrepreneurship Konferenz

Die Entrepreneurship Konferenz am Freitag, 31. Mai 2013, an der HHL (Jahnallee 59) hat das Thema „Operative Umsetzung von Geschäftsmodellen“. Die englischsprachige Veranstaltung für Studenten aus der ganzen Welt lebt von der Mischung aus jungen und erfahrenen Rednern, wie z.B. Philipp Hartmann (Rheingau Founders), Thomas Offner (SevenVentures), N.N. (Wimdu) und Marc Dassler (BiteBox). Sie geben konkrete Einblicke in die Implementierung von vielversprechenden Geschäftsideen innerhalb eines Startups. Zudem zeichnet sich die Konferenz durch das interaktive Angebot und einen Elevator-Pitch mit einem Preisgeld in Höhe von 500 Euro aus. Organisiert wird die Entrepreneurship Konferenz von Accelerate@HHL. Die studentische Initiative fördert den unternehmerischen Geist an Deutschlands traditionsreichster Wirtschaftshochschule. Förderer der Konferenz am 31. Mai 2013 sind: Wimdu (Hauptsponsor), Alpha Founders (Bangkok), Flaconi, ST. ERHARD. Medienpartner sind: Gründerszene, Venture Village. Informationen: http://accelerate-entrepreneurship.com/

***Leipzig Entrepreneurship Lecture

Im Kontext der Entrepreneurship Konferenz findet am Freitag, 31. Mai 2013 von 14 bis 16 Uhr, zudem die Leipzig Entrepreneurship Lecture zum Thema “Chancenkapital für High-Tech-Gründer“ an der HHL statt. Im Rahmen seines Vortrags „Venture Capital in Deutschland 2013 – Praxis und Forschung“ referiert Prof. Dr. Michael Schefczyk, Inhaber des Lehrstuhls für Entrepreneurship und Innovation der Technischen Universität Dresden, zu neuesten Forschungsergebnissen im Bereich der Venture-Capital-Finanzierung. Im Anschluss diskutieren mit ihm auf dem Podium Jozsef Bugovics (Partner von Blue Corporate Finance AG), Roland Oetker (geschäftsführender Gesellschafter der ROI Verwaltungsgesellschaft mbH), Prof. Dr. Silvia Roth (Gründerin von Roth&Rau AG, Busines Angel) und Christian Vogel (Geschäftsführer der CFH Beteiligungsgesellschaft). Moderiert wird die Veranstaltung von HHL-Rektor Prof. Dr. Andreas Pinkwart. Die Leipzig Entrepreneurship Lecture wird organisiert vom Stiftungsfonds Deutsche Bank Lehrstuhl für Innovationsmanagement und Entrepreneurship in Kooperation mit der studentischen Gründerinitiative Accelerate@HHL sowie der Selbst Management Initiative Leipzig (SMILE). Weitere Informationen, auch für die Anmeldung zu der englischsprachigen Leipzig Entrepreneurship Lecture: http://www.hhl.de/leipzig-entrepreneurship-lecture

***Startup Weekend Leipzig

Das Startup Weekend Leipzig von Freitag, 31. Mai, bis Sonntag, 2. Juni 2013, am Kulturhafen am Riverboat (Erich-Zeigner-Allee 45) bietet gründungsaffinen Besuchern den Grundstein für ein Unternehmen oder den Launch eines Produktes. Die Veranstaltung ist ein globales Format, das an vielen Standorten organisiert wird und von namhaften Unternehmen wie Google oder Amazon unterstützt wird.

Ideengeber präsentieren am Freitagabend in kurzen Präsentationen („Pitches“) ihre Gründungsidee und gewinnen so andere Interessierte für ihr Team. Die darauffolgenden Stunden nutzen die Teams, um aus der innovativen Geschäftsidee ein erfolgreiches Konzept zu entwickeln. Dazu stehen ihnen Coaches und Mentoren aus verschiedenen Branchen beratend zur Seite. Am Sonntagabend kürt eine hochkarätige Jury schließlich die besten Teams. Mitglied der Jury wird u.a. Prof. Dr. Stubner vom Lehrstuhl für Strategisches Management und Familienunternehmen der HHL sein. Zu den größten Herausforderungen bei der Unternehmensgründer sagt der Entrepreneurship-Experte: „In meinen Augen besteht die Schwierigkeit zumeist in der Generierung einer zündenden Idee sowie dann auch bei der Zusammenstellung des passenden Teams zur Umsetzung dieser Geschäftsidee.“ Im Hinblick auf das Startup Weekend sagt er: „Ich freue mich, dass die Veranstaltung nun auch in Leipzig stattfindet. Sie bietet eine sehr gute Ergänzung zu anderen Aktivitäten wie der Entrepreneurship Konferenz der HHL.“

Das Gewinnerteam des Startup Weekend Leipzig erhält einen Pokal. Außerdem werden die besten Gründungsideen mit Sachpreisen prämiert, die die Teilnehmer bei der weiteren Umsetzung ihrer Idee unterstützen sollen. Zudem können sich die Teilnehmer in Anwesenheit von potenziellen Investoren, Sponsoren und Gleichgesinnten in ungezwungener Atmosphäre über eine zukünftige Zusammenarbeit austauschen. Informationen: http://leipzig.startupweekend.org/

Presseeinladung***Presseeinladung***Presseeinladung***Presseeinladung

Herzlich laden wir Sie ein, die Konferenz oder auch die Leipzig Entrepreneurship Lecture redaktionell zu begleiten. Gern können Sie zudem Unternehmensgründer oder auch Konferenzteilnehmer aus dem ganzen Bundesgebiet interviewen.

Für Rückfragen & Akkreditierung für a) die Leipzig Entrepreneurship Lecture wenden Sie sich bitte an Franziska Greim, E-Mail: franziska.greim@hhl.de und für b) die Entrepreneurship-Konferenz wenden Sie sich bitte an den Konferenz-Organisator Robin Brohl, E-Mail: robin.brohl@hhl.de.

Über die Gründerschmiede HHL Leipzig Graduate School of Management

Mit über 130 Gründungen, die in den letzten 15 Jahren von HHL-Absolventen ausgegangen sind, hat sich Deutschlands erste Adresse für den Management-Nachwuchs auch zu einem sehr erfolgreichen Inkubator für Unternehmensgründungen entwickelt. Prominente Beispiele sind neben Gollmann Kommissioniersysteme auch die Gewinner des WirtschaftsWoche-Gründerwettbewerb SunCoal Industries oder auch die Leipziger Unternehmen Spreadshirt und billigflieger.de. Durch das unternehmerische Engagement der Gründer konnten bereits mehr als 2.500 Jobs geschaffen werden, über 1.100 davon allein in der Region Leipzig. Die HHL wurde im vergangenen Jahr in der zweiten Runde des Wettbewerbs „EXIST-Gründungskultur – Die Gründerhochschule“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) unter die 20 besten Gründerhochschulen Deutschlands gewählt. Nach 2011 kam die Gründerausbildung der HHL auch 2012 innerhalb des „Master in Management“-Rankings der Financial Times weltweit auf Platz 1. http://www.hhl.de/gruenderschmiede

Volker Stößel | idw
Weitere Informationen:
http://www.hhl.de/gruenderschmiede
http://www.leipzig.startupweekend.org/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Die Zukunft des Leichtbaus: Mehr als nur Material einsparen
23.08.2017 | Technische Universität Chemnitz

nachricht Logistikmanagement-Konferenz 2017
23.08.2017 | Universität Stuttgart

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Platz 2 für Helikopter-Designstudie aus Stade - Carbontechnologie-Studenten der PFH erfolgreich

Bereits lange vor dem Studienabschluss haben vier Studenten des PFH Hansecampus Stade ihr ingenieurwissenschaftliches Können eindrucksvoll unter Beweis gestellt: Malte Blask, Hagen Hagens, Nick Neubert und Rouven Weg haben bei einem internationalen Wettbewerb der American Helicopter Society (AHS International) den zweiten Platz belegt. Ihre Aufgabe war es, eine Designstudie für ein helikopterähnliches Fluggerät zu entwickeln, das 24 Stunden an einem Punkt in der Luft fliegen kann.

Die vier Kommilitonen sind im Studiengang Verbundwerkstoffe/Composites am Hansecampus Stade der PFH Private Hochschule Göttingen eingeschrieben. Seit elf...

Im Focus: Wissenschaftler entdecken seltene Ordnung von Elektronen in einem supraleitenden Kristall

In einem Artikel der aktuellen Ausgabe des Forschungsmagazins „Nature“ berichten Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe in Dresden von der Entdeckung eines seltenen Materiezustandes, bei dem sich die Elektronen in einem Kristall gemeinsam in einer Richtung bewegen. Diese Entdeckung berührt eine der offenen Fragestellungen im Bereich der Festkörperphysik: Was passiert, wenn sich Elektronen gemeinsam im Kollektiv verhalten, in sogenannten „stark korrelierten Elektronensystemen“, und wie „einigen sich“ die Elektronen auf ein gemeinsames Verhalten?

In den meisten Metallen beeinflussen sich Elektronen gegenseitig nur wenig und leiten Wärme und elektrischen Strom weitgehend unabhängig voneinander durch das...

Im Focus: Wie ein Bakterium von Methanol leben kann

Bei einem Bakterium, das Methanol als Nährstoff nutzen kann, identifizierten ETH-Forscher alle dafür benötigten Gene. Die Erkenntnis hilft, diesen Rohstoff für die Biotechnologie besser nutzbar zu machen.

Viele Chemiker erforschen derzeit, wie man aus den kleinen Kohlenstoffverbindungen Methan und Methanol grössere Moleküle herstellt. Denn Methan kommt auf der...

Im Focus: Topologische Quantenzustände einfach aufspüren

Durch gezieltes Aufheizen von Quantenmaterie können exotische Materiezustände aufgespürt werden. Zu diesem überraschenden Ergebnis kommen Theoretische Physiker um Nathan Goldman (Brüssel) und Peter Zoller (Innsbruck) in einer aktuellen Arbeit im Fachmagazin Science Advances. Sie liefern damit ein universell einsetzbares Werkzeug für die Suche nach topologischen Quantenzuständen.

In der Physik existieren gewisse Größen nur als ganzzahlige Vielfache elementarer und unteilbarer Bestandteile. Wie das antike Konzept des Atoms bezeugt, ist...

Im Focus: Unterwasserroboter soll nach einem Jahr in der arktischen Tiefsee auftauchen

Am Dienstag, den 22. August wird das Forschungsschiff Polarstern im norwegischen Tromsø zu einer besonderen Expedition in die Arktis starten: Der autonome Unterwasserroboter TRAMPER soll nach einem Jahr Einsatzzeit am arktischen Tiefseeboden auftauchen. Dieses Gerät und weitere robotische Systeme, die Tiefsee- und Weltraumforscher im Rahmen der Helmholtz-Allianz ROBEX gemeinsam entwickelt haben, werden nun knapp drei Wochen lang unter Realbedingungen getestet. ROBEX hat das Ziel, neue Technologien für die Erkundung schwer erreichbarer Gebiete mit extremen Umweltbedingungen zu entwickeln.

„Auftauchen wird der TRAMPER“, sagt Dr. Frank Wenzhöfer vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) selbstbewusst. Der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Zukunft des Leichtbaus: Mehr als nur Material einsparen

23.08.2017 | Veranstaltungen

Logistikmanagement-Konferenz 2017

23.08.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2017

23.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft des Leichtbaus: Mehr als nur Material einsparen

23.08.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Logistikmanagement-Konferenz 2017

23.08.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Turbulente Bewegungen in der Atmosphäre eines fernen Sterns

23.08.2017 | Physik Astronomie