Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Veranstaltungen in Leipzig stärken den Unternehmergeist

23.05.2013
Entrepreneurship-Konferenz und Leipzig Entrepreneurship Lecture an der HHL Leipzig Graduate School of Management sowie Startup Weekend Leipzig im Kulturhafen am Riverboat

Von Freitag, 31. Mai, bis Sonntag, 2. Juni 2013, dreht sich in Leipzig alles um das Thema Unternehmensgründung. Neben der Entrepreneurship Konferenz und der Leipzig Entrepreneurship Lecture an der HHL Leipzig Graduate School of Management findet auch das Startup Weekend Leipzig statt.

***Entrepreneurship Konferenz

Die Entrepreneurship Konferenz am Freitag, 31. Mai 2013, an der HHL (Jahnallee 59) hat das Thema „Operative Umsetzung von Geschäftsmodellen“. Die englischsprachige Veranstaltung für Studenten aus der ganzen Welt lebt von der Mischung aus jungen und erfahrenen Rednern, wie z.B. Philipp Hartmann (Rheingau Founders), Thomas Offner (SevenVentures), N.N. (Wimdu) und Marc Dassler (BiteBox). Sie geben konkrete Einblicke in die Implementierung von vielversprechenden Geschäftsideen innerhalb eines Startups. Zudem zeichnet sich die Konferenz durch das interaktive Angebot und einen Elevator-Pitch mit einem Preisgeld in Höhe von 500 Euro aus. Organisiert wird die Entrepreneurship Konferenz von Accelerate@HHL. Die studentische Initiative fördert den unternehmerischen Geist an Deutschlands traditionsreichster Wirtschaftshochschule. Förderer der Konferenz am 31. Mai 2013 sind: Wimdu (Hauptsponsor), Alpha Founders (Bangkok), Flaconi, ST. ERHARD. Medienpartner sind: Gründerszene, Venture Village. Informationen: http://accelerate-entrepreneurship.com/

***Leipzig Entrepreneurship Lecture

Im Kontext der Entrepreneurship Konferenz findet am Freitag, 31. Mai 2013 von 14 bis 16 Uhr, zudem die Leipzig Entrepreneurship Lecture zum Thema “Chancenkapital für High-Tech-Gründer“ an der HHL statt. Im Rahmen seines Vortrags „Venture Capital in Deutschland 2013 – Praxis und Forschung“ referiert Prof. Dr. Michael Schefczyk, Inhaber des Lehrstuhls für Entrepreneurship und Innovation der Technischen Universität Dresden, zu neuesten Forschungsergebnissen im Bereich der Venture-Capital-Finanzierung. Im Anschluss diskutieren mit ihm auf dem Podium Jozsef Bugovics (Partner von Blue Corporate Finance AG), Roland Oetker (geschäftsführender Gesellschafter der ROI Verwaltungsgesellschaft mbH), Prof. Dr. Silvia Roth (Gründerin von Roth&Rau AG, Busines Angel) und Christian Vogel (Geschäftsführer der CFH Beteiligungsgesellschaft). Moderiert wird die Veranstaltung von HHL-Rektor Prof. Dr. Andreas Pinkwart. Die Leipzig Entrepreneurship Lecture wird organisiert vom Stiftungsfonds Deutsche Bank Lehrstuhl für Innovationsmanagement und Entrepreneurship in Kooperation mit der studentischen Gründerinitiative Accelerate@HHL sowie der Selbst Management Initiative Leipzig (SMILE). Weitere Informationen, auch für die Anmeldung zu der englischsprachigen Leipzig Entrepreneurship Lecture: http://www.hhl.de/leipzig-entrepreneurship-lecture

***Startup Weekend Leipzig

Das Startup Weekend Leipzig von Freitag, 31. Mai, bis Sonntag, 2. Juni 2013, am Kulturhafen am Riverboat (Erich-Zeigner-Allee 45) bietet gründungsaffinen Besuchern den Grundstein für ein Unternehmen oder den Launch eines Produktes. Die Veranstaltung ist ein globales Format, das an vielen Standorten organisiert wird und von namhaften Unternehmen wie Google oder Amazon unterstützt wird.

Ideengeber präsentieren am Freitagabend in kurzen Präsentationen („Pitches“) ihre Gründungsidee und gewinnen so andere Interessierte für ihr Team. Die darauffolgenden Stunden nutzen die Teams, um aus der innovativen Geschäftsidee ein erfolgreiches Konzept zu entwickeln. Dazu stehen ihnen Coaches und Mentoren aus verschiedenen Branchen beratend zur Seite. Am Sonntagabend kürt eine hochkarätige Jury schließlich die besten Teams. Mitglied der Jury wird u.a. Prof. Dr. Stubner vom Lehrstuhl für Strategisches Management und Familienunternehmen der HHL sein. Zu den größten Herausforderungen bei der Unternehmensgründer sagt der Entrepreneurship-Experte: „In meinen Augen besteht die Schwierigkeit zumeist in der Generierung einer zündenden Idee sowie dann auch bei der Zusammenstellung des passenden Teams zur Umsetzung dieser Geschäftsidee.“ Im Hinblick auf das Startup Weekend sagt er: „Ich freue mich, dass die Veranstaltung nun auch in Leipzig stattfindet. Sie bietet eine sehr gute Ergänzung zu anderen Aktivitäten wie der Entrepreneurship Konferenz der HHL.“

Das Gewinnerteam des Startup Weekend Leipzig erhält einen Pokal. Außerdem werden die besten Gründungsideen mit Sachpreisen prämiert, die die Teilnehmer bei der weiteren Umsetzung ihrer Idee unterstützen sollen. Zudem können sich die Teilnehmer in Anwesenheit von potenziellen Investoren, Sponsoren und Gleichgesinnten in ungezwungener Atmosphäre über eine zukünftige Zusammenarbeit austauschen. Informationen: http://leipzig.startupweekend.org/

Presseeinladung***Presseeinladung***Presseeinladung***Presseeinladung

Herzlich laden wir Sie ein, die Konferenz oder auch die Leipzig Entrepreneurship Lecture redaktionell zu begleiten. Gern können Sie zudem Unternehmensgründer oder auch Konferenzteilnehmer aus dem ganzen Bundesgebiet interviewen.

Für Rückfragen & Akkreditierung für a) die Leipzig Entrepreneurship Lecture wenden Sie sich bitte an Franziska Greim, E-Mail: franziska.greim@hhl.de und für b) die Entrepreneurship-Konferenz wenden Sie sich bitte an den Konferenz-Organisator Robin Brohl, E-Mail: robin.brohl@hhl.de.

Über die Gründerschmiede HHL Leipzig Graduate School of Management

Mit über 130 Gründungen, die in den letzten 15 Jahren von HHL-Absolventen ausgegangen sind, hat sich Deutschlands erste Adresse für den Management-Nachwuchs auch zu einem sehr erfolgreichen Inkubator für Unternehmensgründungen entwickelt. Prominente Beispiele sind neben Gollmann Kommissioniersysteme auch die Gewinner des WirtschaftsWoche-Gründerwettbewerb SunCoal Industries oder auch die Leipziger Unternehmen Spreadshirt und billigflieger.de. Durch das unternehmerische Engagement der Gründer konnten bereits mehr als 2.500 Jobs geschaffen werden, über 1.100 davon allein in der Region Leipzig. Die HHL wurde im vergangenen Jahr in der zweiten Runde des Wettbewerbs „EXIST-Gründungskultur – Die Gründerhochschule“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) unter die 20 besten Gründerhochschulen Deutschlands gewählt. Nach 2011 kam die Gründerausbildung der HHL auch 2012 innerhalb des „Master in Management“-Rankings der Financial Times weltweit auf Platz 1. http://www.hhl.de/gruenderschmiede

Volker Stößel | idw
Weitere Informationen:
http://www.hhl.de/gruenderschmiede
http://www.leipzig.startupweekend.org/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ballungsräume Europas
26.04.2017 | Frankfurt University of Applied Sciences

nachricht 200 Weltneuheiten beim Innovationstag Mittelstand in Berlin
26.04.2017 | AiF Projekt GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Ballungsräume Europas

26.04.2017 | Veranstaltungen

200 Weltneuheiten beim Innovationstag Mittelstand in Berlin

26.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Wie digitale Technik die Patientenversorgung verändert

26.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Akute Myeloische Leukämie: Ulmer erforschen bisher unbekannten Mechanismus der Blutkrebsentstehung

26.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Naturkatastrophen kosten Winzer jährlich Milliarden

26.04.2017 | Interdisziplinäre Forschung

Zusammenhang zwischen Immunsystem, Hirnstruktur und Gedächtnis entdeckt

26.04.2017 | Biowissenschaften Chemie