Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Biogasaufbereitung zu Biomethan" - Internationale Konferenz des Fraunhofer IWES

18.03.2010
Vom 23. - 24. März 2010 richtet das Fraunhofer Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik in Bad Hersfeld eine Internationale Konferenz zum Thema "Biogasaufbereitung zu Biomethan" aus. Bislang haben sich rund 250 Teilnehmer aus 15 Nationen registriert - darunter Teilnehmer aus Brasilien, USA und Indien.
Programm und Anmeldung: www.iwes.fraunhofer.de
Konferenzbeitrag: 400 Euro (Studenten 50 Euro)
Die Veranstaltung ist das Follow-Up einer Konferenz, die das Fraunhofer IWES zu diesem Thema im Jahr 2008 ausgerichtet hatte. Damals hieß das IWES noch ISET und konnte mehr als 320 Besucher aus 19 Nationen verzeichnen. Die Konferenz wird zweisprachig (Deutsch, Englisch) ausgerichtet und jeweils simultan übersetzt.

Die Aufbereitung von Biogas zur Einspeisung in Erdgasnetze und zur Nutzung als Kraftstoff gewinnt weltweit zunehmend an Bedeutung. Über 100 Anlagen befinden sich in Betrieb, viele in der Bau- oder Planungsphase. Mit der diesjährigen Konferenz wird der aktuelle Stand der Biomethanbereitstellung weltweit aufgezeigt.

Im ersten Teil werden namhafte Vertreter aus Wissenschaft und Verbänden über derzeitige und zukünftige Entwicklungen in Europa, Nordamerika und Indien referieren. Eine Besonderheit des ersten Konferenztages: Hersteller von Biogasaufbereitungstechnologien, die zusammen über 90 % aller Biogasaufbereitungsanlagen in den westlichen Industrienationen errichtet haben, stellen den aktuellen Stand der Technik vor.

In den Vorträgen des zweiten Tages werden alle relevanten Themengebiete behandelt, die sich an die eigentliche Aufbereitung des Biogases bis zur Netzeinspeisung des Biomethans anschließen, sowie ausgewählte besondere Betriebs- und Anlagenkonzepte vorgestellt.

Übergreifendes Ziel ist es somit, den Konferenzteilnehmern einen umfassenden, globalen und objektiven Überblick zur Aufbereitung von Biogas zu Biomethan zu geben.

Michael Beil | Fraunhofer Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.iwes.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie