Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

SAP und ISF München veranstalten öffentliches Expertenforum zu IT und Globalisierung

15.01.2007
Der erste nationale IT-Gipfel am 18. Dezember 2006 hat deutlich gemacht: Wirtschaft und Politik betrachten die Stärkung des IT-Standorts Deutschland als eine zentrale Aufgabe der kommenden Jahre. Diese Aufgabe verlangt von allen Beteiligten, sich den Herausforderungen der Internationalisierung zu stellen.

Wie können nachhaltige Internationalisierungsstrategien aussehen? An dieser Frage arbeitet bereits seit Juni 2005 das groß angelegte Forschungsvorhaben Export IT. Im Rahmen dieses Projekts veranstalten SAP und das Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung - ISF München ein öffentliches Expertenforum "IT goes Future - Vom Offshoring zur Internationalisierung?".

Hochrangige SAP-Vertreter berichten über Perspektiven und Aufgaben der Internationalisierung, Wissenschaftler aus dem ISF München stellen Ergebnisse ihrer empirischen Untersuchungen vor. Das Forum findet am 26. Februar 2007 bei der SAP AG, St. Leon-Rot statt, Anmeldung bis 12. Februar unter http://www.export-it.de.

Die gegenwärtige Diskussion um Offshoring in der IT-Branche und die damit verbundene Verlagerung von Arbeitsplätzen ist Vorbote und Signal einer neuen Phase der Internationalisierung. Neue Geschäftsmodelle basieren zunehmend auf international verteilten Produktions- und Entwicklungsstrukturen - der Aufstieg Indiens als IT-Dienstleister ist Ausdruck dieser Entwicklung. Die Akteure der IT-Branche stehen damit vor neuen Herausforderungen: Gefragt sind nachhaltige Internationalisierungsstrategien, um die Zukunftsfähigkeit der deutschen IT-Industrie zu sichern. Das öffentliche Expertenforum des Projekts Export IT, veranstaltet von SAP und ISF München, thematisiert die neuen Herausforderungen aus unterschiedlichen Perspektiven. Praxiserfahrungen von Vertretern der SAP und empirische Ergebnisse aus der Forschung des ISF München bilden die Grundlage der Veranstaltung.

In dem Forschungsprojekt "Export IT - Erfolgsfaktoren der Internationalisierung und der Exportfähigkeit von IT-Dienstleistungen" arbeiten Sozialwissenschaftler, IT-Unternehmen, Wirtschaftsverbände und Gewerkschaften zusammen. Als Core-Partner beteiligt sind die Unternehmen SAP, T-Systems, die Software AG, IDS Scheer und die Inosoft AG. In das Projektnetzwerk eingebunden sind der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI), die IG Metall und die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di). Die empirischen Forschungsarbeiten sowie die Gesamtkoordination des Verbundes liegen in den Händen des ISF München. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und vom Projektträger DLR - Arbeitsgestaltung und Dienstleistungen, Abteilung "Innovation mit Dienstleistungen" betreut.

Das ISF München ist ein unabhängiges, seit 1965 bestehendes Sozialforschungsinstitut mit gut 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und spielt eine führende Rolle auf den Gebieten der Arbeits- und Industriesoziologie. Verantwortlich für das Projekt ist der Sozialwissenschaftler PD Dr. Andreas Boes.

Die Teilnahme am Expertenforum "IT goes Future - Vom Offshoring zur Internationalisierung?" am 26. Februar 2007 ist kostenlos, Anmeldung unter http://www.export-it.de ist jedoch spätestens bis zum 12. Februar erforderlich. Wir bieten Ihnen gern weitere Informationen und Materialien über die Arbeit des Forschungsprojekts und sind auch bei der Vermittlung von Interviewanfragen etc. jederzeit gern behilflich. Bitte richten Sie Rückfragen und Informationswünsche an:

Eva Krämer oder Lisa Ruedel (Organisation), eva.kraemer@isf-muenchen.de,
Tel. 089/272921-0
Frank Seiß (Öffentlichkeitsarbeit), frank.seiss@isf-muenchen.de, Tel. 089/272921-78

Weitere Informationen:

http://www.isf-muenchen.de/pdf/flyer_it_goes_future_V02.pdf Programm
http://www.isf-muenchen.de/pdf/Flyer_Export-IT_V8.pdf Projektflyer
http://www.export-it.de Projektseite und Anmeldung
http://www.isf-muenchen.de
http://www.dl2100.de Portal des Projektträgers

Frank Seiß | idw
Weitere Informationen:
http://www.export-it.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein
28.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle
28.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Warum der Brennstoffzelle die Luft wegbleibt

28.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Chlamydien: Wie Bakterien das Ruder übernehmen

28.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Sterngeburt in den Winden supermassereicher Schwarzer Löcher

28.03.2017 | Physik Astronomie