Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Grube Messel - ein Archiv der Evolution Neue Ausstellung im Senckenberg-Museum, Frankfurt a. M

28.06.2002


Forschungsinstitut und Naturmuseum Senckenberg, Krokodil


Forschungsinstitut und Naturmuseum Senckenberg, Grube Messel


Es ist soweit: ab dem 29. Juni 2002 werden den Besuchern des Naturmuseums Senckenberg in einer aktualisierten Messelfossilien-Ausstellung etliche neue tertiäre Schätze aus dem UNESCO Weltnaturerbe Grube Messel, nördlich von Darmstadt, präsentiert.


Darunter, als herausragendes Fundstück, die trächtige Urpferdchen-Stute "Mutter mit Kind". Weitere fossile Raritäten wie ein Urschwein, ein Tapir, eine Echse, verschiedene Vögel, ein kleines Krokodil und auch versteinerte Pflanzenteile, die nach ihrer wissenschaftlichen Bearbeitung künftig der Öffentlichkeit gezeigt werden, sind u.a. auch wichtige Belege dafür, dass es vor etwa 50 Millionen Jahren ganz anders in der Region ausgesehen hat.

Zur "Zeit der Morgenröte" bestand die Vegetation aus einem üppigen Urwald mit Palmen und Lorbeergewächsen, die in dem damals vorherrschenden subtropischen Klima gut gedeihen konnten.


Die im Laufe von Jahren aus dem Ölschiefer des heutigen UNESCO-Weltnaturerbes ’Grube Messel’ geborgenen Funde geben uns heute eine konkrete Vorstellung von der Flora und Fauna des einstigen Messel-Sees und seiner Umgebung zur Zeit des Eozäns. Der Informationsreichtum der Fossilien geht dabei weit über den Nachweis von Arten hinaus: Besonderheiten im Körperbau zeigen die Lebensweise der Tiere, Mageninhalte lassen Rückschlüsse auf die Ernährung zu und einige Stücke geben sogar Aufschluss über Fortpflanzungsstrategien und lassen uns heute Zusammenhänge längst vergangener Lebensgemeinschaften und damit auch heutige Gegebenheiten besser verstehen.

Die Eröffnung der Ausstellung ist am 28.06.2002 um 19:00 Uhr im Senckenberg-Museum Frankfurt.

Prof. Dr. Fritz F. SteiningerDirektor des Forschunginstituts und Naturmuseums wird mehr als 250 Gäste begrüßen.
Staatssekretär Frank Edgar Portz, Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, wird eine Ansprache halten und
Dr. Stephan Schaal, Leiter der Abteilung Messelforschung, wird einen Vortrag mit dem Titel
"44 neue Fossilien aus Messel" halten.


Doris von Eiff | idw
Weitere Informationen:
http://senckenberg.uni-frankfurt.de/

Weitere Berichte zu: Naturmuseum Senckenberg-Museum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie