null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens ist Technologie-Lieferant für das neue Lkw-Mautsystem in der Slowakei

14.01.2009
Siemens hat von SkyToll, einem Konsortium der Firmen Sanef und Ibertax, den Auftrag zur Lieferung der Technologie für das neue slowakische Maut-System erhalten. Das Gesamtvolumen des Auftrags für Siemens beträgt 81 Millionen Euro.

Die Ausstattung umfasst die Onboard-units (OBU) für die Fahrzeuge sowie das elektronische Erfassungssystem. Die slowakische Straßenverkehrsbehörde NDS (Národná dial´nicná spolocnost´ a.s.) hatte SkyToll zuvor mit der Errichtung und dem Betrieb eines satellitengestützten Maut-Systems beauftragt.

Erfasst werden Lkws und Busse ab 3,5 Tonnen Gewicht. Das überwachte Straßennetz beläuft sich auf 2.400 Kilometer. Bei satellitenüberwachten Mautsystemen wird – gegenüber herkömmlichen Mikrowellensystemen – die Position der Fahrzeuge über die OBUs direkt per Satellit erfasst und per Mobilfunk an die Zentrale zur Weiterverarbeitung übermittelt. Damit eignet sich diese Technologie besonders dann, wenn ein weitreichendes Straßennetz über Autobahnen hinaus für die Maut herangezogen werden soll.

„Wir freuen uns, dass in der Slowakei ein satellitengestütztes Mautsystem von Siemens eingesetzt wird. Mit seiner hohen Genauigkeit bei der Streckenerkennung und unserer flexiblen Gestaltung eröffnet das System ein weites Anwendungsfeld für eine intelligente Verkehrssteuerung“, sagte Thomas Stetter, CEO von Traffic Solutions bei Siemens Mobility.

Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter von Produktions-, Transport-, Gebäude- und Lichttechnik. Mit durchgängigen Automatisierungstechnologien und umfassenden Branchenlösungen steigert Siemens die Produktivität, Effizienz und Flexibilität seiner Kunden aus Industrie und Infrastruktur. Der Sektor besteht aus den sechs Divisionen Building Technologies, Drive Technologies, Industry Automation, Industry Solutions, Mobility und Osram. Mit weltweit rund 222.000 Mitarbeitern erzielte Siemens Industry im Geschäftjahr 2008 (30. September) ein Ergebnis von 3,86 Mrd. EUR bei einem Umsatz von 38 Mrd. EUR.

Die Mobility Division (Erlangen) ist der international führende Transport- und Logistik-Lösungsanbieter. Mit dem Ansatz „Complete mobility“ verfolgt die Division das Ziel, unterschiedliche Verkehrssysteme miteinander zu vernetzen, um Menschen und Güter effizient zu transportieren. „Complete mobility“ vereint dabei Kompetenzen bei Betriebsführungssystemen für Bahn- und Straßenverkehrstechnik mit Lösungen bei Flughafenlogistik, Postautomatisierung und Bahnelektrifizierung sowie Schienenfahrzeugen im Nah-, Regional- und Fernverkehr und zukunftsorientierte Servicekonzepte.

Siemens AG
Corporate Communications and Government Affairs
Wittelsbacherplatz 2, 80333 München
Deutschland
Informationsnummer: I MO 200901.012 e fp

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Nährstoffhaushalt einer neuentdeckten “Todeszone” im Indischen Ozean auf der Kippe

06.12.2016 | Geowissenschaften

Entschlüsselung von Kommunikationswegen zwischen Tumor- und Immunzellen beim Eierstockkrebs

06.12.2016 | Medizin Gesundheit

Bioabbaubare Polymer-Beschichtung für Implantate

06.12.2016 | Materialwissenschaften