null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens erhält Leittechnikaufträge aus USA

07.01.2009
Siemens Energy wird das Leittechniksystem SPPA-T3000 im Kohlekraftwerk Carneys Point in New Jersey, im Gas- und Dampfturbinen(GuD)-Kraftwerk Redding in Kalifornien sowie in den GuD-Kraftwerken Syracuse und Beaver Falls im Bundesstaat New York installieren.

Da das webbasierte Leittechniksystem für alle Kraftwerkstypen konzipiert ist, bietet es intelligente und kosteneffiziente Lösungen für diese unterschiedlichen Kraftwerkstypen an. Es wird die Kraftwerks- und Turbinenregelung in den jeweiligen Anlagen in eine gemeinsame, leicht bedienbare Plattform integrieren. Damit können die Betriebs- und Instandhaltungsabläufe der Kraftwerke optimal überwacht und gesteuert werden.

„Die Aufträge aus den USA unterstreichen die führende Position der Siemens-Leittechnik SPPA-T3000, die seit der Markteinführung 2005 bereits über 520 Mal weltweit verkauft wurde“, sagte Karlheinz Springer, Leiter der Geschäftseinheit Instrumentation, Controls & Electrical bei Siemens Energy.

In der kohlebefeuerten Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlage Carneys Point mit einer installierten Leistung von 184 Megawatt (MW) werden zwei Kessel von Forster Wheeler mit dem Prozessleitsystem SPPA-T3000 von Siemens Energy modernisiert. Dem Betreiber, Chambers Cogeneration LP, bietet das neue Kontrollsystem eine flexible Fahrweise, die genau auf den Bedarf der einzelnen Kraftwerksblöcke zugeschnitten ist. Daraus ergeben sich höhere Ausfallsicherheit und geringere Wartungskosten.

Das GuD-Kraftwerk Redding im US-Bundesstaat Kalifornien mit einer Leistung von 135 MW wird vom Energieversorger Redding Electric Utility (REU) betrieben. Siemens modernisiert im Block 5 der Anlage die Leittechnik für zwei Gasturbinen und einen Abhitzedampferzeuger. 2009 ist der Einbau des Prozessleitsystems SPPA-T3000 im neuen Block 6 geplant.

Siemens hat darüber hinaus zwei weitere Aufträge für die Modernisierung der Leittechnik in GuD-Kraftwerken im US-Bundesstaat New York erhalten: Im Kraftwerk Syracus des Energieversorgers WPS Syracuse Generation sowie im Kraftwerk Beaver Falls von WPS Beaver Falls Generation wird die Leittechnik erneuert. Der Lieferumfang von Siemens umfasst die Modernisierung der Leittechnik für die Gasturbinen in beiden Anlagen. SPPA-T3000 wurde für dieses Projekt ausgewählt, weil es sich nahtlos in die bestehende IT-Landschaft der beiden Kunden integriert, den Betrieb und die Wartung der beiden Anlagen vereinfacht sowie die Zuverlässigkeit der Kraftwerke erhöht.

Der Siemens Energy Sector ist der weltweit führende Anbieter des kompletten Spektrums an Produkten, Dienstleistungen und Lösungen für die Energieerzeugung, -übertragung und -verteilung sowie für die Gewinnung, die Umwandlung und den Transport von Öl und Gas. Im Geschäftsjahr 2008 (30. September) erwirtschaftete der Sektor Energy einen Umsatz von rund 22,6 Mrd. EUR und erhielt Aufträge in einem Umfang von rund 33,4 Mrd. EUR. Das Ergebnis betrug 1,4 Mrd. EUR. Im Sektor Energy arbeiteten zum 30. September 2008 rund 83.500 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter:www.siemens.de/energy.

Siemens AG
Presseabteilung Energy
Alfons Benzinger
Tel. +49 9131/18-7034
Fax: +49 9131/18-7039
mailto:alfons.benzinger@siemens.com
Informationsnummer: EFP 200901.016 d

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie