null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens erhält Auftrag für schlüsselfertiges Kraftwerk in Virginia, USA

17.11.2014

• Sechstes Kraftwerksprojekt für Panda Power Funds
• Installierte elektrische Leistung von 778 Megawatt
• Siemens Financial Services beteiligt sich mit 75 Mio. USD

Siemens wird zusammen mit seinem Konsortialpartner Bechtel das Gas- und Dampfturbinen(GuD)-Kraftwerk Stonewall in Leesburg, US-Bundesstaat Virginia, USA errichten. Auftraggeber ist Panda Power Funds. Nach den Kraftwerksprojekten Temple I und II, Sherman, Liberty und Patriot ist dies bereits der sechste Auftrag, den Siemens von Panda Power Funds erhalten hat.

Die erdgasbefeuerte Anlage in Leesburg wird eine installierte elektrische Bruttoleistung von 778 Megawatt (MW) haben. Nach der Fertigstellung wird es bis zu 778.000 Haushalte im Bundesstaat Virginia mit Strom versorgen und einen wesentlichen Beitrag für die Wirtschaft der Region leisten. Die Inbetriebsetzung des Kraftwerks ist für Frühjahr 2017 geplant.

Für das GuD-Kraftwerk Stonewall wird Siemens das Power Island liefern, bestehend aus zwei Gasturbinen der Baureihe SGT6-5000F, einer SST6-5000-Dampfturbine mit einem SCon-4000-Kondensator, zwei SGen6-1000A-Generatoren, einem SGen6-2000H-Generator und zwei von NEM USA gefertigten Abhitzekesseln mit Zusatzfeuerung, die Elektrotechnik sowie das Leittechniksystem SPPA-T3000. Bechtel ist für das Engineering, die Beschaffung der Hilfs- und Nebenanlagen, den Bau, die Montage und die Inbetriebsetzung des Kraftwerks verantwortlich.

„Wir sind stolz, dass wir mit diesem sechsten Projekt unsere erfolgreiche Partnerschaft mit Panda Power Funds fortsetzen können. Mit unserer Erfahrung bei der Errichtung schlüsselfertiger Kraftwerkslösungen leisten wir einen wertvollen Beitrag für den Erfolg unseres Kunden Panda Power Funds“, sagte Martin Tartibi, Leiter der Geschäftseinheit Gas Turbine Power Plant Solutions Americas bei Siemens Power and Gas.

Die Financial Services Division von Siemens beteiligt sich mit 75 Millionen USD Eigenkapital. Insgesamt wurde zur Finanzierung des Projektes auf eine Lösung gesetzt, die aus vorrangigen Verbindlichkeiten, Mezzanine-Kapital sowie Eigenkapital zur Deckung der Gesamtkosten besteht.

„Die Tatsache, dass sich Stonewall in einem großen Wachstumsmarkt befindet und von einem sehr erfahrenen Team abgewickelt wird, macht dieses Projekt zu einem attraktiven Investment. Die Partnerschaft zwischen Siemens und Panda Power Funds ist ein Beispiel für die Zusammenarbeit zweier starker Teilnehmer im Stromerzeugungsmarkt. Wir freuen uns deshalb, dieses Projekt bei der Finanzierung zu unterstützen“, sagte Kirk Edelman, CEO von Siemens Financial Services Project and Structured Finance Power, Oil & Gas.

Die Gasturbinen, Dampfturbinen und Generatoren werden im Siemens-Werk in Charlotte, North Carolina, USA, gefertigt.

Ansprechpartner für Journalisten:
Gerda Gottschick
Tel.: +49 9131 18-85753; E-Mail: gerda.gottschick@siemens.com
Folgen Sie uns auf Twitter: www.twitter.com/siemens_press

Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 165 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist in mehr als 200 Ländern aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Siemens ist weltweit einer der größten Hersteller energieeffizienter ressourcenschonender Technologien. Das Unternehmen ist Nummer eins im Offshore-Windanlagenbau, einer der führenden Anbieter von Gas- und Dampfturbinen für die Energieerzeugung sowie von Energieübertragungslösungen, Pionier bei Infrastrukturlösungen sowie bei Automatisierungs-, Antriebs- und Softwarelösungen für die Industrie. Darüber hinaus ist das Unternehmen ein führender Anbieter bildgebender medizinischer Geräte wie Computertomographen und Magnetresonanztomographen sowie in der Labordiagnostik und klinischer IT. Im Geschäftsjahr 2014, das am 30. September 2014 endete, erzielte Siemens einen Umsatz aus fortgeführten Aktivitäten von 71,9 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 5,5 Milliarden Euro. Ende September 2014 hatte das Unternehmen weltweit rund 357.000 Beschäftigte. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com .

Siemens AG
Communications and Government Affairs
Leitung: Stephan Heimbach
Wittelsbacherplatz 2
80333 München
Deutschland

Informationsnummer: PR2014110062PGDE

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie