null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens beteiligt sich an Offshore-Wind-Spezialisten A2SEA

29.06.2010
Gemeinsame Pressemitteilung der Siemens AG und DONG Energy

Siemens übernimmt 49 Prozent der Anteile an A2SEA A/S, einem Anbieter von Dienstleistungen für den Bau von Offshore-Windparks. Mehrheitsaktionär der Gesellschaft bleibt der dänische Energieversorger DONG Energy, von dem Siemens die Anteile übernimmt. A2SEA mit Sitz in Fredericia, Dänemark, beschäftigt rund 200 Mitarbeiter. Ziel des Engagements von Siemens ist es, die Industrialisierung der Offshore-Windenergie weiter voranzutreiben. A2SEA wird nun die Möglichkeit zum Ausbau seiner Installationskapazität haben.

Siemens ist Marktführer im schnell wachsenden Offshore-Markt. “Mit unserer Investition in A2SEA unterstreichen wir unser Engagement in der Offshore-Windenergie”, sagte Wolfgang Dehen, CEO von Siemens Energy. “Unser Ziel ist es, einen wichtigen Beitrag zur Industrialisierung in diesem Bereich zu leisten. Zusammen mit Siemens ist A2SEA nun in der Lage, genau an die spezifischen Anforderungen bei der Installation von Offshore-Windparks angepasste Schiffe zu bauen. Über eine Optimierung der Schiffe und der Prozesse werden wir höhere Effizienz, kürzere Errichtungszeiten und größeren Kundennutzen erreichen”, sagte Dehen.

"Ich freue mich sehr darüber, dass sich Siemens als Minderheitsaktionär an A2SEA beteiligt“, sagte Niels Bergh-Hansen, stellvertretender Vorstandsvorsitzender von DONG Energy und Aufsichtsratsvorsitzender von A2SEA. „Durch die Zusammenarbeit mit Siemens wird das Unternehmen A2SEA gestärkt. Dies ist ein weiterer Schritt, um den Kunden des Unternehmens einen ausgezeichneten Service bei der Installation von Offshore-Windparks anzubieten.“

Die Transaktion steht unter Vorbehalt der Genehmigung durch die Kartellbehörden. Der Abschluss ist für das vierte Quartal 2010 vorgesehen. Der Kaufpreis der Anteile beträgt in etwa 860 Mio. DKK (115 Mio. EUR) und wird von Siemens in zwei Raten in den Jahren 2010 und 2011 gezahlt werden.

Die Windenergienutzung auf dem Meer spielt eine immer wichtigere Rolle; für Europa wird das Potential auf über 100 Gigawatt veranschlagt. Dies entspricht etwa zwei Drittel der in Deutschland installierten Stromerzeugungsleistung. Derzeit werden nur etwa zwei Prozent dieses Potenzials genutzt. Darüber hinaus wird die Offshore-Windenergie eine wichtige Rolle spielen, um die europäischen CO2-Reduktionsziele zu erreichen. Heute ist Großbritannien der mit Abstand wichtigste Offshore-Markt, aber auch in Deutschland gewinnen Projekte auf dem Meer an Fahrt. In Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Italien, Finnland und Norwegen wird ebenfalls über die Windenergienutzung auf dem Meer nachgedacht. “Außerhalb Europas sehen wir ebenfalls gute Chancen für Offshore-Windenergie - vor allem in China in den Flachwasserzonen vor den küstennahen Verbrauchszentren sowie in den USA. Dort haben wir mit dem Projekt Cape Wind, für das Siemens als Lieferant ausgewählt wurde, bereits den Markteintritt vollzogen", sagte Dehen.

Die in dieser Meldung veröffentlichten Informationen werden weder den Finanzausblick für das Geschäftsjahr 2010 noch das erwartete Investitionsniveau von DONG Energy verändern.

Der Siemens-Sektor Energy ist der weltweit führende Anbieter des kompletten Spektrums an Produkten, Dienstleistungen und Lösungen für die Energieerzeugung, -übertragung und -verteilung sowie für die Gewinnung, die Umwandlung und den Transport von Öl und Gas. Im Geschäftsjahr 2009 (30. September) erwirtschaftete der Sektor Energy einen Umsatz von rund 25,8 Mrd. EUR und erhielt Aufträge in einem Umfang von rund 30 Mrd. EUR. Das Ergebnis betrug 3,3 Mrd. EUR. Im Sektor Energy arbeiteten zum 30. September 2009 über 85.100 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter: www.siemens.de/energy.

DONG Energy mit Sitz in Dänemark ist einer der führenden Energiekonzerne Nordeuropas. Das Geschäft des Unternehmens umfasst unter anderem den Einkauf, die Produktion, die Verteilung und den Handel von Strom und Gas. Dong Energy beschäftigt etwa 6.000 Mitarbeiter und verzeichnete in 2009 Erlöse von über 50 Mrd. DKK (ca. 6,6 Mrd. EUR). Weitere Informationen unter: www.dongenergy.com.

Siemens AG
Corporate Communications and Government Affairs
Wittelsbacherplatz 2, 80333 München
Deutschland
Informationsnummer: ERE201006.097d
Media Relations: Alfons Benzinger
Telefon: +49 9131 18-7034
E-Mail: alfons.benzinger@siemens.com
Siemens AG
Energy Sector – Renewable Energy Division
Freyeslebenstr. 1, 91058 Erlangen

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie