null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Positive Entwicklung beim deutschen 3M Konzern

13.08.2013
Geschäftsbericht 2012
Erneut ist es 2012 dem deutschen 3M Konzern gelungen, sein Geschäft positiv zu entwickeln und in einem anspruchsvollen Marktumfeld seine starke Position zu behaupten.

Der Umsatz konnte um 3,5 Prozent auf 2,3 Milliarden Euro gesteigert und das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit um 6,9 Prozent auf 239,5 Millionen Euro erhöht werden. Das Unternehmen beschäftigt 6.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an 18 Standorten in Deutschland.

Zum Umsatzwachstum haben 2012 nahezu alle Geschäftsbereiche zu unterschiedlichen Anteilen beigetragen. Einen kräftigen Zuwachs erzielte der Bereich „Industrial & Transportation“, in erster Linie durch die Erweiterung des Geschäfts um die Wendt GmbH, Meerbusch. Der Hersteller innovativer Lösungen im Bereich Schleifen kam 2012 durch die Akquisition seiner damaligen Muttergesellschaft Winterthur Technology Group zum 3M Konzern.

Der Geschäftsbereich „Safety, Security & Protection Services“ setzte seinen Wachstumstrend fort, auch die Bereiche „Display & Graphics“ sowie „Consumer & Office“ konnten ihre Umsatzerlöse steigern. Einen leichten Zuwachs erzielte der Geschäftsbereich „Health Care“. Lediglich das Geschäft mit Produkten für die Branche „Electro & Communication“ verzeichnete einen geringeren Umsatz als im Vorjahr.

Während des Geschäftsjahres 2012 hat 3M in Deutschland bedeutende Investitionen abgeschlossen. Insgesamt stiegen die Bruttosachinvestitionen um fast 30 Prozent auf 46,2 Millionen Euro. Bei der Tochtergesellschaft Dyneon GmbH wurde am bayerischen Standort Burgkirchen/Werk Gendorf eine neue Anlage zur Produktion von Fluorpolymeren in Betrieb genommen. Im nordrhein-westfälischen Werk Kamen entstanden neue Anlagen für die Weiterverarbeitung medizinischer Produkte.

Im selben Werk wird bis Ende 2013 in einen innovativen Fertigungsbereich für Produkte zum Patientenwärme-Management investiert. Am Standort Hilden bei Düsseldorf entsteht parallel eine neue Beschichtungsanlage für Hochleistungs-Klebebänder. Mit der Vergrößerung des Europäischen Distributionszentrums in Jüchen konnte 3M seine Logistik-Kapazität im Herzen Europas 2012 fast verdoppeln.

Weiterentwickelt hat die 3M Deutschland GmbH im Jahr 2012 auch ihre vielfach ausgezeichnete Personalpolitik. So wurde ein Langzeitkonten-Modell etabliert, um den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine flexible Gestaltung ihrer Lebensarbeitszeit zu ermöglichen.

Bei der Entwicklung während der ersten Monate des laufenden Jahres zeichnet sich für den deutschen 3M Konzern weiterhin ein positives Bild ab. Das Unternehmen erwartet für das Geschäftsjahr 2013 wiederum eine Steigerung von Umsatz und Ergebnis und damit eine Fortsetzung des positiven Trends der Vorjahre.

50.000 Produkte, 25.000 Patente. Wie macht 3M das?
www.Youtube.de/Innovation

Über 3M
3M beherrscht die Kunst, zündende Ideen in Tausende von einfallsreichen Produkten umzusetzen – kurz: ein Innovationsunternehmen, welches ständig Neues erfindet. Die einzigartige Kultur der kreativen Zusammenarbeit stellt eine unerschöpfliche Quelle für leistungsstarke Technologien dar, die das Leben besser machen. Bei einem Umsatz von fast 30 Mrd. US-Dollar beschäftigt 3M weltweit etwa 88.000 Menschen und hat Niederlassungen in mehr als 70 Ländern.

Pressekontakt

Manfred Kremer
Tel.: 02131-14 2357
Fax: 02131-14 3470


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flüssiger Wasserstoff im freien Fall

05.12.2016 | Maschinenbau

Forscher sehen Biomolekülen bei der Arbeit zu

05.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungsnachrichten