Highspeed-Sicherheitskupplung für Prüfstände mit extrem hohen Drehmomenten

Die Baureihe EAS-HSE basiert auf bewährten Konstruktionsprinzipien der „EAS-Elemente“.<br>

Neben der „EAS-HSC“ (High-Speed-Compact) überträgt die neue „EAS-HSE“ (High-Speed-Elemente) noch wesentlich höhere Drehzahlen – in Sonderausführung bis 20.000 min-1. Die Kupplung mit Ausrastmechanismus eignet sich daher für den Einsatz in allen Prüfständen, die eine große Kupplung benötigen.

Die Baureihe EAS-HSE basiert auf den bereits Jahrzehnte lang bewährten Konstruktionsprinzipien der „EAS-Elemente“ und wurde für die extremen Anforderungen der Prüfstandtechnik im hohen Drehmomentbereich konzipiert. Bei großen Kupplungen mit hohen Drehmomenten setzt der Kupplungsspezialist mehrere Überlastelemente an einen möglichst großen Durchmesser an.

So sind wesentlich höhere Drehmomente als mit einem zentralen Ausrastmechanismus realisierbar. Sie liegen zwischen 100 und 8400 Nm. In der Standardausführung sind Drehzahlen bis zu 12.000 min-1 zulässig, in Sonderausführung sogar bis 20.000 min-1.

Die Trennung von An- und Abtrieb erfolgt nahezu restmomentfrei mit einer hohen Abschalt- und Wiederholgenauigkeit. Durch den axialen Hub des Bolzens bzw. Kugelträgers bewegen sich die Schaltsegmente radial nach außen und bewirken so die axiale Freischaltung. Die Elemente rasten nicht automatisch wieder ein sondern bleiben getrennt, bis sie manuell oder über eine Vorrichtungen wieder eingerastet werden. Die Position für synchrone Wiedereinrastung zur Erhaltung der Wuchtgüte ist auf der Kupplung deutlich markiert.

Die EAS-HSE bietet so eine sichere und präzise Drehmomentbegrenzung und verursacht durch die komplette Trennung des Antriebsstrangs keine Raststöße. Grundvoraussetzung für den Einsatz einer Sicherheitskupplung in High-Speed-Anwendungen ist unter anderem eine hohe Wuchtgüte jeder Einzelkomponente, um in der Kombination der Bauteile eine optimale Laufruhe des Antriebsstranges zu erreichen. Die Kupplungen sind äußerst kompakt konstruiert und gestatten spielarm die hohe Leistungsdichte. Zudem wirkt sich die Reduzierung der rotierenden Massen positiv auf Laufruhe und Maschinendynamik aus.

In der Baureihe EAS-HSE wurden bisher drei Größen für Drehmomente von 100 bis 8400 Nm realisiert. Je nach Größe sind mit ihr Drehzahlen von 6000 bis 12.000 min-1 zulässig. Vier weitere Größen sind projektiert. Die gesamte Baureihe wird künftig Drehmomente bis 25.000 Nm und Drehzahlen bis zu 16.000 min-1 abdecken. Aufgrund ihrer Eigenschaften eignen sich die Sicherheitskupplungen EAS-HSE nicht nur für Prüfstände sondern auch für alle anderen High-Speed-Antriebsachsen.

Kontakt:
Chr. Mayr GmbH + Co. KG, Eichenstraße 1, 87665 Mauerstetten, Dipl.-Ing. (FH) Hermann Bestle
Tel.: 08341/804-232, Fax: 08341/804-49232
E-Mail: hermann.bestle@mayr.de, Web: http://www.mayr.com

Media Contact

Hermann Bestle Chr. Mayr GmbH + Co KG

Weitere Informationen:

http://www.mayr.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Eine optische Täuschung gibt Einblicke ins Gehirn

Yunmin Wu erforscht, wie wir Bewegung wahrnehmen können. Inspiriert durch ein Katzenvideo, kam sie auf die elegante Idee, die Wasserfall-Illusion in winzigen Zebrafischlarven auszulösen. Im Interview erzählt die Doktorandin vom…

Globale Analyse über effektive und topographische Wassereinzugsgebiete

Forschende legen erste globale Analyse vor, wie effektive und topographische Wassereinzugsgebiet voneinander abweichen Topographisch skizzierte Wassereinzugsgebiete sind eine räumliche Einheit, die sich an den Formen der Erdoberfläche orientieren. In ihnen…

Strukturbiologie – Das Matrjoschka-Prinzip

Die Reifung der Ribosomen ist ein komplizierter Prozess. LMU-Wissenschaftler konnten nun zeigen, dass sich dabei die Vorläufer für die kleinere Untereinheit dieser Proteinfabriken regelrecht häuten und ein Hüllbestandteil nach dem…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close