null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fortführung der Meffert-Aufträge durch WISAG perfekt

10.01.2007
Rüsselsheim/Frankfurt, den 10. Januar 2007.

Für die gewerblichen Mitarbeiter der seit Mitte November insolventen Meffert-Gruppe, Rüsselsheim, gibt es wieder eine dauerhafte Zu-kunftsperspektive: Die beiden vom Amtsgericht Darmstadt bestellten Insolvenzverwalter Dr. Jan Markus Plathner (Kanzlei Brinkmann & Partner, Frankfurt) und Tobias Hoefer (Kanzlei Hack | Hoefer, Mannheim) konnten heute die Verhandlungen mit einem Investor erfolgreich abschließen. Demnach wird die Frankfurter WISAG Service Holding, einer der führenden deut-schen Dienstleistungskonzerne, die Aufträge von drei noch operativen Tochtergesellschaften (Meffert GmbH & Co. KG, Friedrich Bayer GmbH und Cleaning Service GmbH) fortführen und 1.200 gewerbliche Mitarbeiter direkt übernehmen.

Die dafür nötigen Verträge wurden heute unterzeichnet. „Die Sanierung der Meffert-Gruppe und die Investorensuche sind damit nach weniger als sechs Wochen bereits geglückt, das ist unter den gegebenen Umständen ein außergewöhnlicher Erfolg. Mit der Übernahme durch WISAG haben wir die aus unserer Sicht optimale Lösung für alle Beteiligten gefunden,“ erklärten die Insolvenzverwalter. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Beste Lösung für Gläubiger, Kunden und Mitarbeiter

Die Meffert-Gruppe mit ihren Tochtergesellschaften Meffert GmbH & Co. KG, Rüsselsheim, Friedrich Bayer GmbH, Darmstadt, Paul Frank GmbH, Rüsselsheim, und Sectec GmbH, Rüs-selsheim, (Insolvenzverwalter jeweils Dr. Jan Markus Plathner) sowie Schmitt Personaldienst-leistungen GmbH, Rüsselsheim, Cleaning Service GmbH, Homburg, Freizeit Oase, Rüssels-heim, und Glasreinigungs GmbH, Rüsselsheim, (Insolvenzverwalter Tobias Hoefer) hatte am 14. November 2006 wegen drohender Zahlungsunfähigkeit Antrag auf Eröffnung eines Insol-venzantrag beim Amtsgerichts Darmstadt stellen müssen. In der Folge gelang es den beiden Insolvenzverwaltern den Geschäftsbetrieb zu stabilisieren, Kunden und Lieferanten bei der Stange zu halten und erfolgreich mit den Banken zu verhandeln.

Gleichzeitig starteten die Insolvenzverwalter die Investorensuche für die Meffert-Gruppe. Am 1. Januar 2007 wurde dann das Insolvenzverfahren über die Gesellschaften der Gruppe eröff-net. Damit war formell der Weg für den Abschluss der Verhandlungen mit potenziellen Inves-toren frei.

1.200 Arbeitsplätze in den Meffert-Betrieben bleiben erhalten

Mehr als 40 Interessenten, vom mittelständischen Unternehmer über Finanzinvestoren bis hin zu großen Konzernen, hatten in den vergangenen Wochen Interesse an einem Einstieg bei der Meffert-Gruppe angemeldet und ein Teil von ihnen Erwerberkonzepte vorgelegt. Diese waren noch vor Weihnachten von den Insolvenzverwaltern geprüft und bewertet worden. Letztlich fiel die Entscheidung nach dem Jahreswechsel zwischen zwei Angeboten.

Den Ausschlag für die Entscheidung der Insolvenzverwalter der Meffert-Gruppe der WISAG den Zuschlag zu geben, waren unter anderem die gesunde Konzernstruktur, die nachhaltige Unternehmensentwicklung sowie die überdurchschnittlich geringe Fluktuationsrate der Mitar-beiter. Darüber hinaus hat die WISAG durch die erfolgreiche Integration der Unternehmen HiServ und Pfaffenzeller das Vertrauen der Meffert-Gruppe und des Insolvenzverwalters ge-wonnen. „Unter diesem Blickwinkel hat die WISAG das insgesamt beste Angebot vorgelegt und ausdrücklich erklärt, im Rahmen einer übertragenden Sanierung Geschäftsbetriebe an den Standorten weiterführen zu wollen,“ so Hoefer und Plathner. „Die WISAG wird als erfolg-reiches hessisches Traditionsunternehmen alles daran setzen, die Kundenbeziehungen zu fes-tigen und die Bestände unbeeinträchtigt zu sichern“, ergänzt Bernd Jacke, Vorsitzender der Geschäftsführung der WISAG Service Holding.

Der neue Investor WISAG Service Holding wird in diesem Zusammenhang rund 1.200 ge-werblich Beschäftigte direkt übernehmen. Die Standorte Rüsselsheim und Darmstadt bleiben erhalten. Für die 300 Mitarbeiter der Homburger Cleaning Service GmbH hängt der erfolgrei-che Übergang auf den neuen Investor allerdings noch von der Zustimmung des Hauptkunden ab. „Wir gehen jedoch davon aus, dass wir hier in den kommenden Tagen noch zu einer Eini-gung kommen“, so Insolvenzverwalter Tobias Hoefer.

Nicht von der WISAG übernommen wird die Rüsselsheimer Freizeit Oase. Dieses Tochterun-ternehmen der Meffert-Gruppe wird unabhängig von der Investorenlösung fortgeführt, der Betrieb geht vollumfänglich weiter. Hier soll das Insolvenzverfahren am 1. Februar 2007 er-öffnet werden, dann ist auch hier der Weg für den Abschluss einer dauerhaften Fortführungs-lösung frei.

600 Meffert-Mitarbeiter bei Opel können in Beschäftigungsgesellschaft wechseln

Die 600 Meffert-Mitarbeiter, die direkt vom Wegfall des Großauftrags beim Automobilherstel-ler Opel betroffen sind, erhalten das Angebot zur Weiterbeschäftigung in einer Beschäfti-gungs- und Qualifizierungsgesellschaft (BQG). Die dafür nötigen Modalitäten haben die Insol-venzverwalter mit Arbeitsverwaltung, Gewerkschaft und Betriebsrat ausgehandelt. In der BQG werden die Mitarbeiter noch bis zu einem Jahr weiterbeschäftigt, mit dem Ziel, in dieser Zeit einen neuen Arbeitsplatz für die Mitarbeiter zu finden. Dazu werden auch Weiterqualifizie-rungsmöglichkeiten angeboten. „Damit haben wir auch für diese Mitarbeiter die sozialverträg-lichste Lösung gefunden“, so Hoefer und Plathner.

Auch die kaufmännischen Mitarbeiter der Meffert-Gruppe bekommen das Angebot zur Weiter-beschäftigung in einer BQG.

Empfang im Rathaus – Einladung an die Presse

Die Stadt Rüsselsheim wird am Donnerstag, den 11.Januar 2007 um 15.00 Uhr im Rathaus der Stadt gemeinsam mit dem Oberbürgermeister Stefan Gieltowski im Rahmen einer öffentli-chen Vorstellung die WISAG Service Holding und die Insolvenzverwalter empfangen und zu dieser, auch für die Stadt Rüsselsheim wichtigen Geschäftsentwicklung Stellung nehmen. Zu diesem Antrittsbesuch ist die Presse herzlich eingeladen.

Weitere Informationen zur Meffert-Gruppe

Die 1959 gegründete und aus einem Gebäudereinigungsbetrieb entstandene Meffert-Gruppe ist heute ein diversifizierter Outsourcing-Dienstleister mit insgesamt acht operativ tätigen Einzelgesellschaften. Schwerpunkte der Geschäftstätigkeit sind neben den traditionellen Rei-nigungsdiensten, Industrieservices, Facility Management, Instandhaltungs- und kommunale Dienste. Die Kundenbasis ist breit gestreut und umfasst neben Industrieunternehmen, Banken und Versicherungen auch kommunale Einrichtungen und soziale Institutionen. Zuletzt erwirt-schaftete die Gruppe einen Jahresumsatz von rund 30 Mio. Euro.

Weitere Informationen zur WISAG Service Holding

Die WISAG Service Holding, Frankfurt am Main, ist einer der führenden deutschen Dienstleis-tungskonzerne mit über 8.500 Kunden. Zu den Unternehmensbereichen der Gruppe gehören Facility Management, Gebäude- und Betriebstechnik, Gebäudereinigung, Sicherheitsdienste, Garten- und Landschaftspflege, Parkraumbewirtschaftung, Airport Service und Catering. Die WISAG beschäftigt in 120 Niederlassungen in Deutschland 20.600 Mitarbeiter.


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie