null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens liefert Windenergieanlagen fuer Neuseelands groessten Windpark

28.09.2007
Siemens Power Generation (PG) wird mit seiner hoch entwickelten Windkraft-Technologie dazu beitragen, dass Neuseeland seinen Strom im Jahr 2025 CO2-neutral produzieren kann.

Das staatliche Unternehmen Meridian Energy Ltd., Neuseelands groesster Energieversorger, hat 62 Siemens-Windturbinen fuer sein West Wind-Projekt, 15 Kilometer westlich von der Landeshauptstadt Wellington, bestellt. Die feierliche Grundsteinlegung fuer den mit ueber 140 Megawatt (MW) groessten Windpark Neuseelands fand am 27. September in Anwesenheit der Premierministerin Helen Clark statt.

Der neue Auftrag aus Neuseeland ist der erste Grossauftrag, den Siemens Wind Power aus der pazifischen Region erhalten hat. Die 62 Windenergieanlagen vom Typ SWT-2.3-VS fuer das West Wind-Projekt haben eine Leistung von jeweils 2,3 MW und werden zum Ende des Jahres 2008 ausgeliefert. Die Rotorblaetter und die Maschinenhaeuser werden von Daenemark nach Neuseeland verschifft Zum Gesamtumfang des Auftrags zaehlen neben der Errichtung und der Inbetriebnahme des Windparks auch das Projektmanagement und ein zweijaehriger Servicevertrag. Der Windpark soll in der zweiten Haelfte des Jahres 2009 seinen kommerziellen Betrieb aufnehmen.

Die neuseelaendische Regierung hatte erst vor kurzem ihre ehrgeizigen Plaene zur Bekaempfung des Klimawandels bekannt gegeben. Der Stromsektor soll bis zum Jahre 2025 vollstaendig CO2-neutral werden, 90 Prozent der Elektrizitaet sollen zu diesem Zeitpunkt aus regenerativen Quellen stammen. Windenergie wird bei der Erreichung dieses ambitionierten Ziels eine entscheidende Rolle spielen. Meridian Energy Ltd. produziert bereits heute mehr als ein Drittel des neuseelaendischen Strombedarfs allein auf Basis von Wasser- und Windkraftwerken.

"Die Technologie von Siemens wird einen wichtigen Beitrag beim Aufbau eines CO2-neutralen Stromsektors in Neuseeland leisten", sagte Andreas Nauen, Leiter des Geschaeftsgebietes Wind Power bei Siemens PG. "Wir werden unsere hoch entwickelte Windkrafttechnologie nach Neuseeland liefern und das Land beim Erreichen seiner ehrgeizigen Klimaschutzplaene unterstuetzen. Unsere Windenergieanlagen sind zuverlaessig, effizient und klimafreundlich und werden eine Schluesselrolle beim Aufbau einer nachhaltigen Energieversorgung in der pazifischen Region und weltweit uebernehmen".

Der Bereich Power Generation (PG) der Siemens AG ist eines der fuehrenden Unternehmen im internationalen Kraftwerksgeschaeft. Im Geschaeftsjahr 2006 (30. September) erzielte Siemens PG nach U.S. GAAP einen Umsatz von mehr als 10 Mrd. EUR und erhielt Auftraege in einem Umfang von 12,5 Mrd. EUR. Das Bereichsergebnis betrug 782 Mio. EUR. Siemens PG beschaeftigte zum 30. September 2006 weltweit rund 36.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Siemens AG
Corporate Communications
Pressereferat Power Generation
Oliver Loenker
Tel. 49 9131/18-7032
Fax: 49 9131/18-7039
mailto:oliver.loenker@siemens.com
Informationsnummer: PG 200709.078 d_tp

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie