null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Klimaschutz mit dem Peugeot-Modellprogramm - Löwenmarke mit vorbildlicher CO2-Bilanz

14.02.2007
  • Fünf Baureihen mit Modellen unter 140 Gramm CO2 pro Kilometer
  • Peugeot 107 mit 109 g/km CO2-Ausstoß besonders umweltfreundlich
  • Peugeot mit 20% Marktanteil bei Fahrzeugen unter 120 g/km in EU
  • In der aktuellen politischen Diskussion um die Reduzierung des CO2-Ausstoßes von Kraftfahrzeugen hält Peugeot in seinem attraktiven Modellprogramm gleich mehrere Trümpfe parat. Schon heute können sich die Kunden bei der französischen Löwenmarke in fünf Modellreihen für Fahrzeuge entscheiden, die besonders wenig Kohlendioxid (CO2) ausstoßen und damit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

    Fast ein Dutzend der aktuellen Peugeot-Modelle liegt bereits heute unter dem Wert von 140 Gramm CO2 pro Kilometer, den die europäischen Autohersteller als Selbstverpflichtung für ihre Fahrzeugflotten im Jahr 2008 ins Visier genommen haben. Mehr als die Hälfte dieser auf dem Markt angebotenen Peugeot-Modelle liegt sogar schon unterhalb des neuen, von der EU-Kommission vorgeschlagenen Grenzwerts von 130 Gramm CO2 pro Kilometer, der ab 2012 eingeführt werden soll. Besonderen Anteil daran haben die sparsamen und umweltfreundlichen HDi-Dieseltriebwerke von Peugeot. Aber auch der kleine 107 zeigt mit seinem 1,0 Liter großen Benziner vorbildliches Umweltverhalten: Mit einem durchschnittlichen CO2-Ausstoß von nur 109 g/km ist er das Fahrzeug im Peugeot-Programm mit den geringsten Kohlendioxidemissionen. Unterhalb der Grenze von 130 g/km bleiben auch der 1007 HDi 70, der 206 HDi 70, der 207 HDi FAP 110, der 307 HDi FAP 90 und der 307 HDi FAP 110. In den Break- und SW-Versionen liegen die 307 mit gleichem Motor sowie der neue 207 CC HDi FAP 110 nur unwesentlich über diesem Grenzwert.

    Dass moderne Verbrennungsmotoren mit niedrigem Kraftstoffverbrauch und geringen CO2-Emissionen einen Schlüssel für die Zukunft darstellen, hat Peugeot rechtzeitig erkannt und erfolgreich in seiner Produktpolitik umgesetzt. So hält die Löwenmarke aktuell einen Anteil von über 20 Prozent aller in Europa verkauften Pkw mit einem CO2-Ausstoß unter 120 g/km. Auch in Deutschland ist die PSA-Gruppe deutlich führend bei den Fahrzeugen mit niedrigem Verbrauch und CO2-Ausstoß.

    Aktiver Klimaschutz durch Umweltprojekt im brasilianischen Regenwald

    Peugeot hat indes nicht nur durch die Entwicklung von besonders sparsamen Motoren zu einem geringen CO2-Ausstoß beigetragen. Bereits im Oktober 1998 wurde ein "CO2-Schlucker" im brasilianischen Regenwald konzipiert. Auf einem Gebiet von 12.000 Hektar (1,5-mal die Fläche des Stadtgebiets von Paris) wurden zehn Millionen Bäume angepflanzt, die insgesamt 7,32 Millionen Tonnen CO2 binden sollen.

    307 Hybrid HDi FAP mit nur 90 Gramm CO2 pro Kilometer

    Welches Entwicklungspotenzial in den modernen, mit Common-Rail-System ausgestatteten HDi-Dieselmotoren von Peugeot im Hinblick auf niedrige Schadstoffemissionen steckt, zeigt der 307 Hybrid HDi FAP, den Peugeot als Prototyp im Jahr 2006 vorgestellt hat und der bis 2010 zur Serienreife entwickelt wird. Mit einem CO2-Ausstoß von lediglich 90 g/km – fast ein Drittel weniger als bei einem vergleichbaren konventionellen Diesel – und einem Durchschnittsverbrauch von nur 3,4 Liter Diesel auf 100 Kilometer setzt das Kompaktmodell, das von einem 1,6-Liter-HDi-Motor und einem 23 kW starken Elektromotor angetrieben wird, neue Maßstäbe.

    "ÖKO-TREND-Auto-Umwelt-Zertifikat" für den 207 HDi FAP 110

    Dass der Peugeot 207 HDi FAP 110 (80 kW/109 PS) zu den umweltverträglichsten Autos zählt, bestätigt auch eine Analyse des Instituts "ÖKO-TREND", das den kleinen Löwen jüngst mit dem "ÖKO-TREND-Auto-Umwelt-Zertifikat" auszeichnete. Dabei erreichte der 207 in allen der Bewertung zugrunde liegenden Kategorien die Bestnote "sehr gut". Neben einer Analyse des Kraftstoffverbrauchs, der Schadstoff- und Geräuschemissionen und des Umweltmanagements des Herstellers flossen in die Beurteilung auch ökologische Kriterien aus den Bereichen Produktion, Logistik und Recycling ein.

    Die Peugeot-Modelle mit dem niedrigsten CO2-Ausstoß:

    Modell
    Leistung
    CO2-Ausstoß


    Peugeot 1007 HDi 70
    50 kW (68 PS)
    124 g/km

    Peugeot 107 70
    50 kW (68 PS)
    109 g/km

    Peugeot 107 70 2-Tronic
    50 kW (68 PS)
    109 g/km

    Peugeot 206 HDi 70
    50 kW (68 PS)
    112 g/km

    Peugeot 207 HDi FAP 110
    80 kW (109 PS)
    126 g/km

    Peugeot 207 CC HDi FAP 110
    80 kW (109 PS)
    136 g/km

    Peugeot 307 HDi FAP 90
    66 kW (90 PS)
    129 g/km

    Peugeot 307 HDi FAP 110
    80 kW (109 PS)
    129 g/km

    Peugeot 307 Break HDi FAP 90
    66 kW (90 PS)
    131 g/km

    Peugeot 307 Break HDi FAP 110
    80 kW (109 PS)
    131 g/km

    Peugeot 307 SW HDI FAP 110
    80 kW (109 PS)
    134 g/km


    Weitere Informationen:

    Anzeige

    Anzeige

    IHR
    JOB & KARRIERE
    SERVICE
    im innovations-report
    in Kooperation mit academics
    Veranstaltungen

    Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

    02.12.2016 | Veranstaltungen

    Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

    01.12.2016 | Veranstaltungen

    Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

    01.12.2016 | Veranstaltungen

     
    VideoLinks
    B2B-VideoLinks
    Weitere VideoLinks >>>
    Aktuelle Beiträge

    Forscher finden «Krebssignatur» in Proteinen

    05.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

    Wichtiger Prozess für Wolkenbildung aus Gasen entschlüsselt

    05.12.2016 | Geowissenschaften

    Frühwarnsignale für Seen halten nicht, was sie versprechen

    05.12.2016 | Ökologie Umwelt- Naturschutz