null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens stellt hochleistungsfähiges optisches Zugangsnetz für EnergiMidt in Dänemark bereit - erster GPON-Einsatz in Europa

25.10.2006
Siemens stellt hochleistungsfähiges optisches Zugangsnetz für EnergiMidt in Dänemark bereit - erster GPON-Einsatz in Europa

Siemens wurde vom dänischen Versorgungsunternehmen EnergiMidt ausgewählt, um sein Telekommunikationszugangsnetz auf Basis der GPON-Technologie (Gigabit Passive Optical Network) zu modernisieren und instand zu halten. Dies ermöglicht es dem Unternehmen, Geschäfts- und Privatkunden qualitativ hochwertige Multiplay Services, wie Sprache, TV-Übertragungen / Videoabruf oder High-Speed-Internet mit Übertragungsraten von bis zu 2,5 Gigabit pro Sekunde anzubieten.

EnergiMidt will bis zum Jahr 2009 über 25.000 Kunden für das so genannte IPTV gewinnen, also interaktives Fernsehen über den Internetanschluss. Über denselben Anschluss werden den Kunden dann auch Sprachdienste und ein schneller Internetzugang zur Verfügung stehen. Außerdem wird EnergieMidt die gleiche Infrastruktur für die Übertragung des herkömmlichen analogen TV-Signals verwenden, wodurch die Konsumenten mit nur einem Endgerät viele Services in Anspruch nehmen können. Der Ausbau des Netzes wird bis Ende November 2006 abgeschlossen sein.

“Die Siemens-Lösung basiert auf der neuesten und fortschrittlichsten Technologie, ist sehr flexibel und erfüllt so unsere spezifischen Anforderungen. Mit dieser zukunftssicheren Infrastruktur können wir ein umfangreicheres Service-Spektrum anbieten. Die skalierbare Bandbreite der Siemens-Lösung deckt den Bedarf unserer Kunden nicht nur heute, sondern auch in Zukunft“, sagte Henrik Leu Christiansen, Chief Technology Officer von EnergiMidt.

“EnergiMidt ist weltweit eines der ersten Unternehmen, das Multiplay Services über GPON anbieten wird, und wir sind davon überzeugt, dass dies erhebliche Einsparungen und erhöhte Einnahmen für das Unternehmen mit sich bringen wird”, erklärte Christian Unterberger, Leiter des Festnetzbereichs bei Siemens Networks.

Die GPON-Lösung von Siemens war das erste betriebsfertige Produkt für optische Zugangssysteme. Einer der ersten Kunden war das Kommunikationsministerium in Kuwait, das einen Vertrag über 40 Millionen Euro abschloss, um sein optisches Zugangsnetz im vergangenen Jahr zu modernisieren.

Über EnergiMidt

EnergiMidt ist ein lokales Energie- und Breitbandunternehmen mit 162.000 Kunden im Zentrum von Jütland. Wir sind eine Erwerbsgenossenschaft und gehören damit unseren Kunden. Diese Eigentumsrechte werden von einem 100-köpfigen Beirat vertreten. Mit der Fusion von EnergiMidt am

1. Januar 2002 haben wir eine Größe erreicht, die uns für unsere Kunden effektiver macht, mit der wir uns aber trotzdem noch ein lokales Unternehmen nennen können. Wir legen großen Wert darauf, die Kundennähe zu bewahren. Dadurch haben all unsere Aktivitäten auch ihren Ausgangspunkt in unserem Lieferbereich.

EnergiMidt stellt derzeit ein Faserbreitbandnetz im Raum “Midtjyske” auf. Dieses Netz wird den Kunden ein breites Spektrum an Breitbanddiensten bieten, wie z.B. schnelles Internet, aufregende neue Fernsehkanäle und attraktive Telefonangebote. Alles wird über eine zukunftssichere Breitbandverbindung geliefert, die für zukünftigen Bedarf ausgebaut werden kann, wie z.B. 100Mbit/s High-Speed-Internetzugang.

Der freie Markt bringt Herausforderungen mit sich und EngergiMidt nimmt sie gerne an. Natürlich liegt unser Fokus besonders auf unserem Hauptprodukt, einer sicheren und stabilen Stromversorgung, aber wir kümmern uns auch um neue verwandte Handelsdienstleistungen, wie z.B. dem Angebot von auf Breitband basierender Kommunikation, Entertainment-Lösungen und Elektroinstallationsdiensten. Als modernes Unternehmen ist eine stetige Entwicklung sehr wichtig für uns, damit wir für unsere Kunden auch weiterhin die erste Wahl bleiben.

Kontakt: Henrik Leu Christiansen
h.christiansen@energimidt.dk
+45 30924020
Siemens Networks GmbH & Co KG
Siemens Networks* schafft im Dialog mit seinen Kunden zukunftsweisende Kommunikationslösungen, die Netzbetreiber und Service Provider bei der Umsetzung ihrer Geschäftsziele optimal unterstützen. Dabei bringt Siemens Networks Innovationskraft, weltweite Erfahrung und unübertroffene Umsetzungskompetenz in allen Bereichen der Sprach- und Datenkommunikation ein. Als Innovationsführer setzt Siemens Networks Trends für eine Kommunikation, die heute und in Zukunft zum Erfolg der Kunden beiträgt. Siemens Networks ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Siemens AG und ist in rund 100 Ländern aktiv.

* Vorbehaltlich der kartellrechtlichen Zustimmung, wird Siemens Networks in ein 50:50 Joint Venture mit der Netzwerksparte der Firma Nokia übergehen. Das neue Unternehmen, Nokia Siemens Networks, wird ein führendes Unternehmen in der Telekommunikationsbranche sein und starke Positionen in den wichtigen Wachstumsfeldern Infrastruktur und Services für Fest- und Mobilfunknetze einnehmen. Nokia Siemens Networks wird insbesondere bei der Konvergenz von Festnetz- und Mobilkommunikation entscheidende Akzente am Markt setzen. Das Closing ist für den 01.01.2007 vorgesehen.

Informationsnummer: SN FN 2006 10.05 d
Pressereferat Siemens Networks GmbH & Co KG
Christina Dinné
81359 München
Tel.: +49-89 722-53005 Fax: -23855
E-mail: christina.dinne@siemens.com

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Konferenz IT-Security Community Xchange (IT-SECX) am 10. November 2017

23.10.2017 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Luftfracht

23.10.2017 | Veranstaltungen

Ehrung des Autors Herbert W. Franke mit dem Kurd-Laßwitz-Sonderpreis 2017

23.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Magma sucht sich nach Flankenkollaps neue Wege

23.10.2017 | Geowissenschaften

Neues Sensorsystem sorgt für sichere Ernte

23.10.2017 | Informationstechnologie

Salmonellen als Medikament gegen Tumore

23.10.2017 | Biowissenschaften Chemie