null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuer Auslieferungsrekord für Audi: Beste neun Monate der Unternehmensgeschichte

05.10.2006
  • Absatz bis September um 8,4 Prozent gestiegen
  • Bester September: weltweit 83.200 Fahrzeuge ausgeliefert
  • Zuwächse bei Auslieferungen in China und USA
  • Audi erhöht Absatzprognose auf 890.000 Fahrzeuge
  • In den ersten neun Monaten hat Audi weltweit 684.700 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert, das sind 8,4 Prozent mehr als im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (Januar bis September 2005: 631.560).

    Im September hat Audi mit 83.200 ausgelieferten Fahrzeugen ebenfalls einen Verkaufsrekord erzielt und liegt damit 7,3 Prozent über dem Vorjahresmonat. Damit wurden der beste September und die besten neun Monate der Unternehmensgeschichte erreicht. "Damit setzt sich der Erfolgstrend von Audi fort. Wir sind klar auf Kurs, für das Gesamtjahr den elften Auslieferungsrekord in Folge zu schaffen. Aufgrund der hohen Kundennachfrage haben wir unsere Absatzprognose nach oben korrigiert.

    Wir gehen davon aus, dieses Jahr 890.000 Fahrzeuge an Kunden auszuliefern. Das bedeutet, dass wir 2006 mehr als 60.000 neue Kunden gewinnen wollen" so Ralph Weyler, Vorstand Marketing und Vertrieb der AUDI AG.

    Audi konnte in Europa in den ersten neun Monaten 506.700 Fahrzeuge an Kunden ausliefern, das ist ein Plus von 4,5 Prozent (2005: 484.664). Für den Monat September konnte Audi mit 60.800 übergebenen Fahrzeugen ebenfalls eine Steigerung verzeichnen (57.154, +6,4 Prozent).

    Auch in den USA hat Audi einen Zuwachs erzielt, 62.579 Fahrzeuge sind an Kunden übergeben worden, ein Plus von 4,9 Prozent (2005: 59.656). Im September legte Audi beim Absatz ebenfalls zu, 8.004 Fahrzeuge wurden an Kunden ausgeliefert, das bedeutet ein Plus von 1,9 Prozent (2005:7.854).

    Die größten Zuwachsraten erzielte Audi in China (inkl. Hongkong): Dort wuchs die Marke mit den vier Ringen um 64,9 Prozent auf 60.467 Auslieferungen (2005: 36.658). Per September wurden damit schon mehr Fahrzeuge ausgeliefert als im gesamten vergangenen Jahr. Im September 2006 entwickelten sich die Auslieferungen für Audi ebenfalls sehr positiv, 7.877 Fahrzeuge, ein Plus von 31,5 Prozent, konnten an Kunden übergeben werden (2005: 5.991). Audi ist damit im Reich der Mitte mit Abstand Marktführer im Premiumsegment und die am schnellsten wachsende Premiummarke.

    Maßgeblichen Anteil am Auslieferungserfolg haben modellseitig der Audi A3 (183.900 Fahrzeuge, + 12,1 Prozent), das Audi A4 Cabriolet (23.800 Fahrzeuge, +16,6 Prozent), der Audi A6 (177.800 Fahrzeuge, + 15,2 Prozent), der Audi A8 (17.200 Fahrzeuge, + 8,9 Prozent) und der Audi Q7 (32.900 Fahrzeuge).

    "Wir haben in Paris gerade den neuen Audi R8 vorgestellt, der mit Begeisterung vom Publikum angenommen wurde und werden dieses Jahr noch den TT Roadster präsentieren. Die Resonanz auf den Nachfolger des Audi TT Coupé, der seit einem Monat bei den Händlern steht, ist ebenfalls sehr gut. Zusammen mit dem Erfolg unserer aktuellen Produktpalette haben wir allen Grund sehr optimistisch in das letzte Jahresdrittel zu gehen", so Weyler.

    *) Zahlen in Klammern sind entsprechende Vorjahreswerte, bzw. Steigerung 2006 gegen 2005


    Weitere Informationen:

    Anzeige

    Anzeige

    IHR
    JOB & KARRIERE
    SERVICE
    im innovations-report
    in Kooperation mit academics
    Veranstaltungen

    Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

    02.12.2016 | Veranstaltungen

    Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

    01.12.2016 | Veranstaltungen

    Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

    01.12.2016 | Veranstaltungen

     
    VideoLinks
    B2B-VideoLinks
    Weitere VideoLinks >>>
    Aktuelle Beiträge

    Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

    02.12.2016 | Förderungen Preise

    Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

    02.12.2016 | Studien Analysen

    Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

    02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie