null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Herausforderung der Globalisierung annehmen

26.09.2006
Boston College versammelt globale Personal-Führungskräfte beim Gründungs-Gipfel in London - unterstützt von GlaxoSmithKline und IBM Corporation / Neue Partner am 'Global Workforce Roundtable' sind Architekten einer strategischen Chance

Führungskräfte von zehn führenden internationalen Firmen werden sich zusammenfinden, um die heutigen universellen Herausforderungen an Arbeitskräfte zu adressieren. Dies geschieht während der Konferenz des Boston College Center for Work & Family, "Embracing the Challenge of Globalization, a Closer Look at Global Workforce Strategies," die in London vom 26. - 29. September 2006 stattfindet.

Die Konferenz steht unter der Schirmherrschaft von GlaxoSmithKline und IBM und markiert die formale Gründung des Global Workforce Roundtable - dabei handelt es sich um ein Netzwerk von Profis aus dem Bereich Human Resources von grossen multinationalen Organisationen. Der Roundtable wurde zusammengestellt, um die wachsende Notwendigkeit für ein internationales Forum für die Diskussion über Arbeitskräfte-Strategien zu adressieren.

"GlaxoSmithKline ist stolz darauf, die Mitglieder des Global Workforce Roundtable in unserer Hauptniederlassung in London zu beherbergen", sagte Daniel J. Phelan, Senior Vice President, Human Resources. "Dies wird eine wunderbare Gelegenheit werden, sich über gelernte Lektionen und Ideen zu einer Strategie für das Arbeitsleben globaler Mitarbeiter auszutauschen; dabei handelt es sich um ein fundamentales Element des Geschäfts-Erfolgs. GlaxoSmithKline wertschätzt seine Partnerschaft mit dem Global Workforce Roundtable, unterstützt unsere Mission und stellt den besten Platz für die besten Köpfe, die ihre Bestes geben, bereit."

"Das Adressieren der Arbeitskräfte-Komplexitäten in der heutigen 24/7 multikulturellen Geschäfts-Umgebung erfordert einen neuen Satz von Qualifikationen von Managern und Führungskräften," sagte Brad Harrington, Executive Director of the Boston College Center for Work & Family. "Unsere Vision für den Roundtable ist es, eine Gemeinschaft zu gründen, in der führende Arbeitgeber Erfahrungen teilen und von den besten akademischen Köpfen aus aller Welt lernen können."

Der Gründungs-Gipfel wird die einzigartigen Perspektiven und Strategien der Diversität/Einbeziehung, Arbeit/Leben und das Wohlergehen von Mitarbeitern erkunden und herausstellen; dabei kommt ein 'three-geography' Modell zum Einsatz, um eine wirklich globale Lernumgebung zu schaffen. Unternehmens-Repräsentanten aus 16 Ländern werden sich auf drei Geschäftsprioritäten konzentrieren: Einstellung und Behalten eines multikulturellen Arbeitskräftepotenzials, Förderung von Frauen und deren Lebensalter als eine Komponente des globalen Talent-Management.

"Bei IBM sehen wir es schon lange so, dass das Bereitstellen einer Umgebung, die unsere unterschiedlichen Mitarbeiter aus aller Welt respektiert, wertschätzt und befähigt, eine sehr wichtige Angelegenheit ist. Diese Art von einschliessendem Arbeits-Klima und Kultur ist grundlegend für unsere Fähigkeit, unsere Kunden in 173 Ländern, in denen wir agieren, zu verstehen und zu bedienen. Wir sind stolz darauf als Co-Sponsor beim Gründungs-Gipfel dabei zu sein, weil wir glauben, dass er eine einzigartige Gelegenheit darstellen wird, innovative Ideen, beste Vorgehensweisen und Einblicke mit anderen globalen Industrie-Führern auszutauschen, die unsere Verpflichtung in Bezug auf Unterschiedlichkeit und Einschluss teilen," sagte Ron Glover, Vice President, Global Workforce Diversity.

"Die Pläne für einen zweiten Gipfel im Bereich Asien/Pazifik im Jahr 2007 liegen bereits in der Schublade", sagte Kathy Lynch, Director of Corporate Partnerships at the Boston College Center for Work & Family. "Unsere Gründungs-Partner sind Architekten der Veränderung - und weisen den Weg für ein neues Denken über globale Arbeitskräfte-Strategien."

Zu den Gründungs-Partnern des Global Workforce Roundtable gehören Cadbury Schweppes, Deutsche Bank, Dow Chemical, GlaxoSmithKline, IBM, Kraft Foods, Merck, Novartis Pharmaceuticals, Shell and State Street Corporation. Die Teilnahme am Global Workforce Roundtable ist begrenzt und nur auf Einladung möglich. Für weitere Informationen über Mitgliedschaft und für 2007 geplante Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an: Karin Anell, Global Project Associate am BC's Center for Work & Family, Tel: +1-617-552-2876 oder besuchen Sie unsere Website unter http://www.bc.edu/cwf.

Das Boston College Center for Work & Family wurde 1990 gegründet und verpflichtet sich der Verbesserung der Lebensqualität der heutigen Arbeitskräfte durch das Anbieten von Führerschaft bei der Integration von Arbeit und Leben, einem fundamentalen Element für geschäftlichen und sozialen Erfolg. Unsere Vision ist, dass Firmen und Gemeinschaften zusammenarbeiten, um ihre gegenseitige Prosperität und das Wohlergehen von Mitarbeitern und ihren Familien sicherzustellen.


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Organisch-anorganische Heterostrukturen mit programmierbaren elektronischen Eigenschaften

29.03.2017 | Energie und Elektrotechnik

Klein bestimmt über groß?

29.03.2017 | Physik Astronomie

OLED-Produktionsanlage aus einer Hand

29.03.2017 | Messenachrichten