null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ILOG und Adobe bieten verbessertes Geschäftsregel-Management für Adobe Livecycle Workflow

22.09.2005


19. September 2005

ILOG JRules macht dokumenten-zentrierte Workflow-Applikationen flexibler


ILOG® und Adobe® bieten ihren Kunden ab sofort gemeinsame Lösungen für den neuen Adobe LiveCycle™ Workflow 7.0 an. Die Partnerschaft beinhaltet eine Vertriebsallianz für das Hauptprodukt des Geschäftsregel- Managementsystems ILOG JRules™ und vereinbart eine nachhaltige, technische Zusammenarbeit der beiden Unternehmen. Ziel ist es, den Wert von Business Rule Management Systemen (BRMS) zur Flexibilisierung von Dokumentenprozessen aufzuzeigen.

Als Teil der Adobe LiveCycle-Plattform verknüpft Adobe LiveCycle Workflow die einzelnen Komponenten der Plattform miteinander und ermöglicht integrierte, automatische Workflows, die Mitarbeiter, Systeme und Geschäftsprozesse zusammenführen. ILOG JRules erhöht die Flexibilität dokumenten-zentrierter Prozesse, indem es die dynamische Dokumentenerstellung vereinfacht. Die Regeln können zum Beispiel beim Vertragsmanagement festlegen, aus welchen Bestandteilen ein Vertrag oder ein anderes Rechtsdokument bestehen soll. Darüber hinaus erweitert ILOG JRules die Funktionalität zur Bestimmung der Regeln innerhalb eines Prozesses, wie zum Beispiel der Arbeitsschritte zur Abwicklung eines Versicherungsschadens.

Laut Vereinbarung werden ILOG und Adobe gemeinsame Marketing- und Vertriebsmöglichkeiten wahrnehmen. Die beiden Unternehmen bestätigten ein Integrationsframework auf Basis einer Service-orientierten Architektur, das Kunden und Systemintegrations-Partnern zur Verfügung gestellt werden wird. Zielmärkte für die gemeinsame Lösung sind Banken, öffentliche Verwaltungen und Versicherungen.

„Mit steigendem Wettbewerbsdruck sind Unternehmen mehr und mehr gefordert, ihre Prozesseffizienz zu erhöhen und schnellere Reaktionszeiten zu gewährleisten“, sagt Ivan Koon, Senior Vice President, Intelligent Document Business Unit von Adobe. „Die Kombination aus Dokumentenprozessen mit LiveCycle Workflow, und Geschäftsregelmanagement mit ILOG JRules, bietet unseren Kunden die Flexibilität, sich den ständig verändernden Geschäftsanforderungen anzupassen und ihren Wettbewerbsvorteil zu sichern.“

Leistungsfähiges, auditierbares BRMS

Mit ILOG JRules sind die Kunden von Adobe LiveCycle Workflow für die Zukunft gut gerüstet. Das BRMS für den anspruchsvollen Unternehmenseinsatz unterstützt mehrere Applikationen gleichzeitig und kann zehntausende von Geschäftsregeln verwalten. Es ermöglicht unterschiedlichen Anwendern, wie Fachbereichsexperten, Systemadministratoren und Entwicklern die Er stellung und Verwaltung von Geschäftsregeln. Für jeden Prozess bieten sich den Anwendern drei Möglichkeiten, Geschäftsregeln zu erstellen und zu bearbeiten: Wenn/Dann/Sonst-Regeln, die mit Drop-Down-Menüs „zusammengeklickt“ werden, Entscheidungstabellen oder Entscheidungsbäume. Die Adobe-ILOG Lösung nutzt das Repository von ILOG JRules, für Authoring, Versionsverwaltung, Konsistenzprüfung und Auditierbarkeit sowie für die Nachverfolgung von Regeländerungen. Die ILOG JRules Engine sichert zudem die Skalierbarkeit entscheidungsintensiver Prozesse.

Geschäftsregel-Managementsysteme sind für Geschäftsprozessmanagement-Anwendungen unverzichtbar, da sie diesen ein Höchstmaß an Flexibilität und Anpassungsfähigkeit verleihen. Durch BRMS können die Regelungen, die der Geschäftstätigkeit zu Grunde liegen, separat von der Hauptanwendung verwaltet werden. Die Änderung von Regeln in einer BPM-Anwendung durch traditionelle Softwareprogrammierung wird überflüssig. Mit der Kombination von BPM und BRMS können sich Unternehmen schneller auf veränderte Geschäftsbedingungen einstellen und den Fachanwendern die Wartung ihrer Software überlassen. So sinken auch die ITWartungskosten. Derzeit nutzen bereits mehr als 50 der 2.000 größten Unternehmen der Welt ein ILOG-Produkt in Verbindung mit einer BPM-Lösung.

Über Adobe LiveCycle:

Die Adobe LiveCycle-Plattform bietet sichere und flexible Möglichkeiten, Document Services zu nutzen, um die Leistungsfähigkeit von Unternehmensanwendungen intern und extern auszubauen. Document Services ermöglichen es Organisationen, XML und PDF zu nutzen um Dokumente in ihre IT-Umgebung zu integrieren. Sie beinhalten zwei Komponenten: Adobe Acrobat Desktop Software und die Adobe Live- Cycle™ Produktlinie von Unternehmensservern und Design-Tools auf J2EE-Basis. Mit Hilfe dieser Industriestandards können Kunden von Adobe LiveCycle Document Services in Service-orientierte Architekturen (SOA) einbinden.

Über ILOG:

ILOG liefert Software und Services mit denen Unternehmen schneller bessere Entscheidungen treffen und Veränderungen sowie komplexe Strukturen leichter bewältigen können. Mehr als 2.500 internationale Unternehmen und mehr als 465 führende Softwareanbieter verlassen sich auf das marktführende Business Rule Management System (BRMS) und auf die Optimierungs- und Visualisierungskomponenten von ILOG. Sie erzielen dadurch einen deutlichen Return-on-Investment, entwickeln marktbestimmende Produkte und Dienste und bauen ihre Wettbewerbsvorteile aus. Das Unternehmen wurde 1987 gegründet und beschäftigt weltweit mehr als 650 Mitarbeiter.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.ilog.de

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Universum enthält weniger Materie als gedacht

07.12.2016 | Physik Astronomie

Partnerschaft auf Abstand: tiefgekühlte Helium-Moleküle

07.12.2016 | Physik Astronomie

Bakterien aus dem Blut «ziehen»

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie