null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

67 Siemens-Windturbinen und Langzeit-Wartung für Offshore-Projekt Veja Mate

06.07.2015
  • Order beinhaltet größten deutschen Wind-Service-Auftrag für Siemens
  • Installation der 400 Megawatt Windleistung beginnt im März 2017
  • Windkraftwerk soll Ende 2017 in Betrieb gehen
  • Projektfinanzierung des Windkraftwerks erfolgreich abgeschlossen
  • Siemens Financial Services stellt bedeutenden Eigenkapitalanteil

Siemens Windenergieanlage SWT-6.0-154 für das Veja Mate Offshore-Projekt: Der getriebelose Direktantrieb macht die 67 Windturbinen höchst zuverlässig und wartungsfreundlich.

Siemens wird für das Offshore-Windkraftwerk Veja Mate in der deutschen Nordsee 67 seiner direkt angetriebenen 6-Megawatt-Offshore-Windturbinen liefern, installieren und in Betrieb setzen.

Die Veja Mate Offshore Project GmbH, ein Unternehmen von Highland Group Holdings Ltd., Copenhagen Infrastructure II, ein von Copenhagen Infrastructure Partners verwalteter Fonds und Siemens Financial Services (SFS), hat nun die endgültige Investitionsentscheidung getroffen.

Damit bestätigt der Auftraggeber die Zusammenarbeit mit Siemens, die beide Unternehmen bereits im März während eines öffentlichen Vorvertragstermins auf der Fachmesse EWEA Offshore in Kopenhagen bekanntgegeben hatten.

Teil des nun abgeschlossenen Vertrags ist auch eine Vereinbarung zur Wartung und Instandhaltung der Anlagen über den Zeitraum von 15 Jahren. Das ist der bislang größte Wind-Service-Auftrag für Siemens in Deutschland und der zweitgrößte weltweit.

Für das Windkraftwerk wird Siemens ein hochmodernes Service-Logistikkonzept umsetzen, das speziell auf den Bedarf küstenferner Projekte wie Veja Mate zugeschnitten ist. Sowohl Helikopter als auch ein eigens für diesen Einsatz entworfenes und gebautes Spezialschiff, ein so genanntes "Service Operation Vessel" (SOV), werden zur Wartung der Anlagen bereitgestellt.

Mit dem SOV schickt Siemens bereits das fünfte Schiff dieser Art in europäische Gewässer. Das Konzept optimiert die Verfügbarkeit der Anlagen, weil auftretende Störungen sofort vor Ort behoben werden können – weitgehend unabhängig von Wetterbedingungen und Wellenhöhen.

Das 400 Megawatt starke Offshore-Windkraftwerk entsteht in der deutschen Nordsee nordwestlich der Insel Borkum in einer Entfernung von 115 Kilometern vor der ostfriesischen Küste. Die Turbinen werden in Wassertiefen zwischen 39 und 41 Metern installiert. Aufgrund durchschnittlicher Windgeschwindigkeiten von über zehn Metern pro Sekunde und Nabenhöhen von 80 Metern über dem Meer bietet der Projektstandort herausragende Bedingungen für einen hohen Energieertrag.

Anschluss ans Netz bietet hier die Hochspannungs-Gleichstromanbindung "BorWin2", die ebenfalls von Siemens gebaut wurde. Die Anlage ist bereits in Betrieb. Siemens hat sie Anfang des Jahres an den Netzbetreiber TenneT übergeben. Mit ihrer Leistung von 800 Megawatt ist BorWin2 für die Netzanbindung der beiden Windprojekte, Veja Mate und Global Tech I ausgelegt.

Die Finanzierung erfolgt über eine Kombination von Eigen- und Fremdkapital von SFS in Zusammenarbeit mit u.a. Highland Capital Group und Copenhagen Infrastructure Partners. SFS stellt dabei einen bedeutenden Eigenkapitalanteil bereit und leistet so einen wichtigen Beitrag zur Gesamtfinanzierung.

Weitere Informationen zur Division Wind Power and Renewables finden Sie unter: www.siemens.com/wind

Weitere Informationen zur Division Financial Services finden Sie unter: www.siemens.com/finance


Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 165 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist in mehr als 200 Ländern aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Siemens ist weltweit einer der größten Hersteller energieeffizienter ressourcenschonender Technologien. Das Unternehmen ist Nummer eins im Offshore-Windanlagenbau, einer der führenden Anbieter von Gas- und Dampfturbinen für die Energieerzeugung sowie von Energieübertragungslösungen, Pionier bei Infrastrukturlösungen sowie bei Automatisierungs-, Antriebs- und Softwarelösungen für die Industrie. Darüber hinaus ist das Unternehmen ein führender Anbieter bildgebender medizinischer Geräte wie Computertomographen und Magnetresonanztomographen sowie in der Labordiagnostik und klinischer IT. Im Geschäftsjahr 2014, das am 30. September 2014 endete, erzielte Siemens einen Umsatz aus fortgeführten Aktivitäten von 71,9 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 5,5 Milliarden Euro. Ende September 2014 hatte das Unternehmen auf fortgeführter Basis weltweit rund 343.000 Beschäftigte.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com


Reference Number: PR2015070272WPDE


Ansprechpartner
Frau Eva-Maria Baumann
Division Wind Power and Renewables
Siemens AG

Freyeslebenstr. 1

91058 Erlangen

Tel: +49 (9131) 18-3700

eva-maria.baumann​@siemens.com

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Universum enthält weniger Materie als gedacht

07.12.2016 | Physik Astronomie

Partnerschaft auf Abstand: tiefgekühlte Helium-Moleküle

07.12.2016 | Physik Astronomie

Bakterien aus dem Blut «ziehen»

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie