Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Dünne Leiter auf flexiblen Untergrund drucken

15.10.2010
Universität Jena vom 19.-21. Oktober auf der „Materialica“ in München vertreten

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena wird vom 19.-21. Oktober auf der Fachmesse „Materialica“ in München vertreten sein. Am Stand „Forschung für die Zukunft“ der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen (Halle B6, Stand 507) präsentiert das Servicezentrum Forschung und Transfer der Uni Jena ein Exponat der Chemiker.


Mit einem speziellen Tintenstrahldrucker aufgebracht sind diese elektrischen Leiterbahnen auf einem flexiblen Träger, wie ihn die Jenaer Chemiker auf der \"Materialica\" präsentieren.
Foto: Jan-Peter Kasper/FSU

Längst benötigt die Industrie – und damit der Kunde – leitfähige Strukturen auf Materialien, die möglichst biegsam sind. Dünnschicht-Photovoltaik für neuartige Solarzellen, Organische Leuchtdioden, Biosensoren oder Anwendungen für die Automobilindustrie sind Beispiele, die auf kostengünstige, aber verlässliche biegsame Elektronik angewiesen sind.

Eine solche Technologie zur Herstellung hochleitfähiger Strukturen für die Massenproduktion von großflächiger und flexibler Elektronik präsentiert ein Team vom Jenaer Uni-Institut für Organische Chemie und Makromolekulare Chemie auf der Messe. Mit Hilfe eines optimierten sogenannten Inkjet-Druckverfahrens können inzwischen leitfähige Linien auf flexiblen Materialien angebracht werden, die nur noch bis zu 30 Mikrometer klein sind.

Aufgrund neuartiger Sintertechnologien ist dies auch auf thermisch weniger stabilen Folien möglich. „Und dies funktioniert ohne den Einsatz von Masken, so dass der Einsatz für Kleinserien und Prototypen möglich ist“, sagt Projektleiter Prof. Dr. Ulrich S. Schubert. Was technisch derzeit machbar ist, präsentiert sein Team auf der Münchner Messe.

Kontakt:
Prof. Dr. Ulrich S. Schubert
Institut für Organische Chemie und Makromolekulare Chemie der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Humboldtstr. 10, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 948200
E-Mail: info[at]schubert-group.de

Axel Burchardt | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-jena.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Verbessertes Sprachverstehen und automatische Spracherkennung für Call- und Servicecenter
15.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht Ortsübergreifende Produktion durch flexibles Transportsystem - DFKI/SmartFactoryKL auf der HMI 2017
14.02.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung