Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovation und Hochleistung

12.09.2001


Der Michelin-Stand D02 in Halle 8 steht mit seiner modernen Holz-, Metall- und Glas-Architektur ganz im Zeichen von Innovation und Hochleistung, dem diesjährigen Messe-Motto des französischen Konzerns. Als wegweisende Technologie präsentiert sich vor allem das pannensichere Rad-Reifen-System PAX, das bereits in Serienfahrzeugen zum Einsatz kommt. Im Hochleistungssegment ist Michelin mit der sportlichen Pilot-Familie bei allen namhaften Herstellern vertreten. Als besonders augenfällige Synthese von Innovation und Hochleistung zählt schließlich die erfolgreiche Rückkehr von Michelin in den Formel-1-Rennsport, die bereits im ersten Jahr mit mehreren Siegen und Platzierungen belohnt wurde.

Auf der 59. IAA zeigt Michelin auf 449 Quadratmetern nicht nur sein umfassendes Produktprogramm, sondern auch eine Fülle innovativer Lösungen rund um das Thema Mobilität. Anhand verschiedener Modelle und Versuchsaufbauten sowie mit einem Simulations-Kino, das 10 Gästen gleichzeitig Platz bietet, werden die Vorteile der von Michelin entwickelten, zukunftsweisenden Technologien erläutert und ihre Funktionsweise demonstriert. Auf der Außenfläche neben Halle 9 hat der Besucher die Möglichkeit, das neuartige Rad-Reifen-System PAX selbst zu testen. Dafür stehen 2 Serienfahrzeuge des Typs Renault Scenic bereit.

Als erster Autohersteller hat sich Renault vor kurzem entschlossen, das Michelin PAX System beim Kompaktvan Scenic als Option anzubieten und so seinen Kunden die enormen Sicherheitsreserven dieser innovativen Lösung zugänglich zu machen. Denn PAX bietet den Vorteil einer neuartigen, rein mechanischen Fixierung des Reifens auf der Felge, was auch bei einem völligen Druckverlust einen sicheren Sitz gewährleistet. Zudem verfügt der Pneu dank eines integrierten Stützrings über exzellente Notlaufeigenschaften, die jeder Reifenpanne den Schrecken nehmen. Michelin ist mit Pirelli (1999), Goodyear (2000) und Sumitomo (2001) jeweils Kooperationen eingegangen, um PAX System rasch als weltweiten Standard zu etablieren und vor allem in den Triademärkten mit starken Partnern präsent zu sein. Die bereits heute hohe Akzeptanz von PAX seitens der Automobilhersteller reflektiert die große Zahl von Studien und Prototypen auf der IAA, die das neuartige Rad-Reifen-System nutzen.

Eine weitere Innovation stellt das Optimised Contact Patch system dar, eine Fahrwerksentwicklung von Michelin, die bei allen Fahrmanövern für eine optimierte Reifen-Aufstandsfläche sorgt. Ein in das Chassis des Fahrzeugs integrierter Hilfsrahmen gleicht die auf das Rad wirkenden Seitenkräfte bei Kurvenfahrt aus und eliminiert sie vollständig, wodurch der Reifen in allen Fahrsituationen eine gleichmäßig auf die Aufstandsfläche verteilte Kraftübertragung gewährleisten kann.

Im Hochleistungssegment führt die sportliche Pilot-Reifenfamilie die breite Michelin-Produktpalette an, gefolgt von der in Sachen Wirtschaftlichkeit und Ressourcenschonung vorbildlichen Energy-Reifen. Leichte Nutzfahrzeuge sind mit der Agilis-Produktfamilie bestens bedient, und für Off-Roader und Sport-Utility-Vehicles kann man zwischen 4x4 Diamaris und 4x4 Synchrone wählen, die für den komfortablen Strassen- oder den harten Gelände-Einsatz maßgeschneidert sind. Selbstverständlich verfügt der französische Hersteller mit der Alpin-Serie auch über eine vollständige, bis ins Hochleistungssegment und den Allradbereich reichende Palette traktionsstarker Winterreifen.

Michelin ist Anfang der Saison als Reifenlieferant für 5 Teams in die Formel 1 zurückgekehrt, nachdem das Unternehmen zuvor 16 Jahre lang sein Rennsport-Engagement auf den Rallye- und Tourenwagen-Sport konzentrierte. Mehrere Siege und Platzierungen in der Königsklasse bereits im ersten Jahr haben die Leistungsfähigkeit und Innovationskraft der französischen Reifenspezialisten eindrucksvoll bewiesen. Dabei betrachtet Michelin sein Formel 1-Engagement als Speerspitze der Reifenentwicklung und damit als unverzichtbare Investition in die Zukunft. Gleichzeitig bietet der Formel-1-Sport auch eine ideale Plattform, um die Bekanntheit der Marke und ihr Hochleistungs-Image weiter zu fördern.

Thomas Becki | ots

Weitere Berichte zu: Hochleistungssegment PAX

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Materialkompetenz für den Leichtbau: Fraunhofer IMWS präsentiert neue Lösungen auf der K-Messe
30.09.2016 | Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS

nachricht Fraunhofer LBF auf der Messe „K“: Mit moderner Schadensanalytik verstehen, wie Kunststoffe altern
30.09.2016 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: First-Ever 3D Printed Excavator Project Advances Large-Scale Additive Manufacturing R&D

Heavy construction machinery is the focus of Oak Ridge National Laboratory’s latest advance in additive manufacturing research. With industry partners and university students, ORNL researchers are designing and producing the world’s first 3D printed excavator, a prototype that will leverage large-scale AM technologies and explore the feasibility of printing with metal alloys.

Increasing the size and speed of metal-based 3D printing techniques, using low-cost alloys like steel and aluminum, could create new industrial applications...

Im Focus: Zielsichere Roboter im Mikromaßstab

Dank einer halbseitigen Beschichtung mit Kohlenstoff lassen sich Mikroschwimmer durch Licht antreiben und steuern

Manche Bakterien zieht es zum Licht, andere in die Dunkelheit. Den einen ermöglicht dieses phototaktische Verhalten, die Sonnenenergie möglichst effizient für...

Im Focus: Experimentalphysik - Protonenstrahlung nach explosiver Vorarbeit

LMU-Physiker haben mit Nanopartikeln und Laserlicht Protonenstrahlung produziert. Sie könnte künftig neue Wege in der Strahlungsmedizin eröffnen und bei der Tumorbekämpfung helfen.

Stark gebündeltes Licht entwickelt eine enorme Kraft. Ein Team um Professor Jörg Schreiber vom Lehrstuhl für Experimentalphysik - Medizinische Physik der LMU...

Im Focus: Der perfekte Sonnensturm

Ein geomagnetischer Sturm hat sich als Glücksfall für die Wissenschaft erwiesen. Jahrzehnte rätselte die Forschung, wie hoch energetische Partikel, die auf die Magnetosphäre der Erde treffen, wieder verschwinden. Jetzt hat Yuri Shprits vom Deutschen GeoForschungsZentrum GFZ und der Universität Potsdam mit einem internationalen Team eine Erklärung gefunden: Entscheidend für den Verlust an Teilchen ist, wie schnell die Partikel sind. Shprits: „Das hilft uns auch, Prozesse auf der Sonne, auf anderen Planeten und sogar in fernen Galaxien zu verstehen.“ Er fügt hinzu: „Die Studie wird uns überdies helfen, das ‚Weltraumwetter‘ besser vorherzusagen und damit wertvolle Satelliten zu schützen.“

Ein geomagnetischer Sturm am 17. Januar 2013 hat sich als Glücksfall für die Wissenschaft erwiesen. Der Sonnensturm ermöglichte einzigartige Beobachtungen, die...

Im Focus: New welding process joins dissimilar sheets better

Friction stir welding is a still-young and thus often unfamiliar pressure welding process for joining flat components and semi-finished components made of light metals.
Scientists at the University of Stuttgart have now developed two new process variants that will considerably expand the areas of application for friction stir welding.
Technologie-Lizenz-Büro (TLB) GmbH supports the University of Stuttgart in patenting and marketing its innovations.

Friction stir welding is a still-young and thus often unfamiliar pressure welding process for joining flat components and semi-finished components made of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart Glasses Experience Day

30.09.2016 | Veranstaltungen

Einzug von Industrie 4.0 und Digitalisierung im Südwesten - Innovationstag der SmartFactoryKL

30.09.2016 | Veranstaltungen

"Physics of Cancer" - Forscher diskutieren über biomechanische Eigenschaften von Krebszellen

30.09.2016 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Smart Glasses Experience Day

30.09.2016 | Veranstaltungsnachrichten

Materialkompetenz für den Leichtbau: Fraunhofer IMWS präsentiert neue Lösungen auf der K-Messe

30.09.2016 | Messenachrichten

Vom Rollstuhl auf das Liegerad – Mit Funktioneller Elektrostimulation zum Cybathlon

30.09.2016 | Energie und Elektrotechnik