Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Umweltfreundliche Energiekonzepte, die sich rechnen

28.03.2011
Das Fraunhofer IKTS präsentiert auf vier verschiedenen Ständen der Hannover Messe 2011 intelligente, saubere und preiswerte Energiekonzepte

Stromerzeugung aus Stroh

Stroh als Nebenprodukt der Getreide-, Mais- und Rapsproduktion fällt jährlich europaweit in Größenordnungen an und wird gegenwärtig energetisch nur unzureichend genutzt. Wissenschaftlern des Fraunhofer IKTS ist es gelungen, mit Hilfe eines thermomechanischen Extrusionsverfahrens eine erhebliche Steigerung der spezifischen Methanausbeute um bis zu 30 Prozent zu erzielen. Für die effiziente Verstromung des erzeugten Biogases sorgt ein eigens entwickeltes Brennstoffzellensystem, welches aus einem Reformer, einer Hochtemperatur-Brennstoffzelle und einem Nachbrenner aus porösem Keramikschaum besteht. Diese erstmalig am Fraunhofer-Gemeinschaftsstand der Allianz Energie präsentierte Technologie soll in einem regenerativen Energiemix der Zukunft für die Grundlast im Netz sorgen.

Kostensenkung und Leistungsoptimierung für Lithium-Ionen-Batterien

Die Eigenschaften von Lithium-Ionen-Batterien werden maßgeblich durch die eingesetzten Elektrodenmaterialien bestimmt. Da Anode und Kathode die eigentlichen Energiespeicher sind, können sie nicht beliebig miniaturisiert, jedoch leistungsfähiger und kostengünstiger gestaltet werden. Dies ist der Ansatzpunkt für die Wissenschaftler des Fraunhofer IKTS. Neue Kathodenmaterialien sowie hochleistungsfähige Verfahren zur Pulversynthese, Suspensionsaufbereitung und -abscheidung sollen künftig helfen, Leistungs- und Energiedichten der Batterien signifikant zu erhöhen. Basierend auf dem Know-how für elektrochemische Energiesysteme werden darüber hinaus in Kooperation mit der Industrie Materialien und Batterien getestet sowie an Batteriemanagementsystemen gearbeitet. Auf dem Gemeinschaftsstand der Brennstoffzellen Initiative Sachsen e.V. präsentiert das Fraunhofer IKTS neue Werkstoff- und Technologiekonzepte zur Herstellung preiswerter und hocheffizienter Lithium-Ionen-Batteriezellen.

Heiß, schnell und leicht – Intelligenz im Abgasstrang

Moderne, umweltfreundliche Verbrennungsmotorkonzepte für Straßenfahrzeuge stellen steigende Anforderungen an die Temperaturfestigkeit der Komponenten im Brennraum und im Abgasstrang. Gleichzeitig wächst die Komplexität der Abgasnachbehandlung auch in kleineren, preissensiblen Fahrzeugklassen, zum Beispiel durch zusätzliche Katalysatoren und Rußpartikelfilter. Effizienzsteigernde Maßnahmen wie die Rückgewinnung thermischer Restenergie sind notwendig, um künftig die CO2-Einsparziele zu erreichen. Bei all diesen Aspekten darf die Kostenseite jedoch nicht vernachlässigt werden. Neue keramische Material- und Fertigungskonzepte des Fraunhofer IKTS lösen diesen Zielkonflikt zwischen hoher Temperaturbelastung, geringem Gewicht, Effizienz und Fertigungskosten in modernen Brennräumen und Abgassystemen. Der »Gläserne Abgasstrang« – präsentiert im Treffpunkt Keramik – zeigt hierfür intelligente Lösungsansätze.

Keramische Membranen für das emissionsfreie Kraftwerk

Trotz des geplanten Ausbaus der regenerativen Energien wird mittelfristig noch ein erheblicher Teil des Strombedarfs durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe gedeckt werden müssen. Dabei wird Kohlendioxid als maßgebliches Treibhausgas freigesetzt. Die Entwicklung neuer, keramischer Membranen für den Einsatz an verschiedenen Stellen im Kraftwerk führt zu einem reinen CO2-Abgasstrom, der durch Sequestrierung unschädlich gemacht werden kann. Auf dem Gemeinschaftsstand der Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen werden weitere Nutzungskonzepte für keramische Membranen vorgestellt wie beispielsweise zur mobilen Sauerstofferzeugung für die Medizintechnik und den wissenschaftlichen Gerätebau.

Das Fraunhofer IKTS auf der Hannover Messe:
Fraunhofer-Gemeinschaftsstand Allianz Energie: Halle 13, C42
Brennstoffzellen Initiative Sachsen: Halle 27, B50
Treffpunkt Keramik: Halle 5, E32
Gemeinschaftsstand der LEG Thüringen: Halle 2, D17

Katrin Schwarz | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.ikts.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Batterie Energiekonzept IKTS Keramik Membran Umweltfreundliche Flugzeuge

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen
26.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen
25.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Robuste Computer für's Auto

26.07.2017 | Seminare Workshops

Läuft wie am Schnürchen!

26.07.2017 | Seminare Workshops

Leicht ist manchmal ganz schön schwer!

26.07.2017 | Seminare Workshops