Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Technik für Wind und Wetter

11.03.2010
Unter dem Motto Elektromechanik für die Welt von morgen präsentiert die Schaltbau GmbH ihre Produkte auf der Hannovermesse. Schwerpunktthemen sind die Energieerzeugung aus erneuerbaren Quellen, E-Mobilität und Automatisierung unter speziellen Anforderungen. Weitere Informationen direkt auf der Messe, Halle 11, Stand D27 oder unter www.schaltbau-gmbh.de.

Bahnbranche und Flurfördertechnik setzen bereits seit Jahren auf Produkte von Schaltbau. Aber auch für E-Mobilität im Straßenverkehr eignen sich vor allem die Batterieschütze und Ladesteckverbinder. Ein weiteres Einsatzgebiet für Schaltbau-Produkte sind erneuerbare Energien.

Ein Schnappschalter ist bereits in den Bremsen einer Windanlage installiert. Schütze werden in Zentralwechselrichtern in Photovoltaik-Kraftwerken eingesetzt. Drittes Thema auf der Hannovermesse ist die Automation. Produkte von Schaltbau kommen besonders dort zum Einsatz, wo der Sicherheitslevel einer Anlage hoch ist bzw. die Bedingungen, unter denen sie betrieben wird, sehr rau. Dazu gehören extreme Temperaturen, Anwendungen unter Wasser und stark verstaubte Umgebungen.

So erfüllt der Schnappschalter S850, ein Doppelöffner, die Anforderungen der neuen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG, die Ende 2009 in Kraft getreten ist. Steckverbinder von Schaltbau wie die DN-Reihe und der M1 Plus sind besonders für den Einsatz unter rauen Bedingungen geeignet. Dementsprechend ist der M1 Plus in einer Kläranlage installiert.

Das Unternehmen:
"Connect - Contact - Control". Unter diesem Motto entwickelt und fertigt die Schaltbau GmbH elektromechanische Komponenten für Bahntechnik und Industrieanwendungen. 1929 gegründet, hat das Unternehmen neun eigene Standorte und weltweit mehr als 50 Vertriebspartner. Tochterunternehmen unter anderem in Frankreich, England, USA, China und Indien verstärken die internationale Ausrichtung. Zur Produktpalette gehören Steckverbinder, Schnappschalter, Schütze, Befehls- und Meldegeräte. Die Entwicklung erfolgt sowohl auftragsbezogen als auch in Serienfertigung. Die Produkte zeichnen sich aus durch hohe Qualität, große Zuverlässigkeit und lange Lebensdauer. Die Schaltbau GmbH verfügt über ein zertifiziertes Qualitätsmanagement-System gemäß DIN EN ISO 9001 und ein Umweltmanagement-System nach DIN EN ISO 14001. Seit 2004 ist das Unternehmen als Q1-Lieferant der Deutschen Bahn zertifiziert. Die Werke Velden und Aldersbach sind seit Oktober 2008 nach dem Qualitätsstandard IRIS (International Railway Industry Standard) zertifiziert.
Kontakt:
Schaltbau GmbH
Hollerithstraße 5
D-81829 München
contact@schaltbau.de
www.schaltbau-gmbh.de
Pressekontakt:
Svenja Bierbrauer
Marketing
bierbrauer@schaltbau.de
Fon: 089/9 30 05-153
Fax: 089/9 30 05-156

| Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen
26.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen
25.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik