Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Start-ups & New Technologies – Vier Fraunhofer-Spin-offs auf der HANNOVER MESSE

31.03.2015

Auch in diesem Jahr wird das Thema Technologietransfer einen besonderen Platz auf der HANNOVER MESSE vom 13. bis 17. April einnehmen. Der Marktplatz »tech transfer – Gateway2Innovation« ist das Herzstück der Leitmesse Research & Technology und widmet sich dem Transfer innovativer Technologien von der Forschung in die Wirtschaft. Dort präsentieren sich auf dem Messestand »Start-ups & New Technologies« in Halle 2, Stand C09 Ausgründungsprojekte und junge Unternehmen unter dem Dach von insgesamt sechs Gründernetzwerken auf der größten Industriemesse weltweit. Auch Fraunhofer Venture ist erneut mit vier Spin-offs vertreten.

Eines der Hauptziele der Leitmesse Research & Technology ist der Technologietransfer, also die marktfähige Verwertung innovativer Technologien. Im Rahmen des Marktplatzes »tech transfer – Gateway2Innovation« können sich junge Unternehmen und Start-ups präsentieren und wertvolle Kontakte knüpfen.

Neben einer Matchmaking-Plattform und einem umfangreichen Vortragsprogramm auf dem tech transfer-Forum, gibt es auch in diesem Jahr wieder den Stand »Start-ups & New Technologies«. Aufgrund der hohen Nachfrage und intensiver Unterstützung von Seiten der Deutschen Messe AG hat sich der Stand im Vergleich zum Vorjahr stark vergrößert:

Auf mittlerweile 150 Quadratmetern und unter dem Dach von insgesamt sechs Gründernetzwerken zeigen 47 Start-ups, Spin-offs und Initiativen in der Gründungsphase ihre Innovationen. Neben Fraunhofer Venture präsentieren sich Vertreter der Helmholtz-Gemeinschaft, der Leibniz-Gemeinschaft, der TU Wien sowie der Netzwerke factum und futureSAX.

Innovative Technologien aus der Fraunhofer-Welt

Die Schwerpunkte der anwesenden Spin-offs orientieren sich an den Themen der HANNOVER MESSE: In den Bereichen Enabling Technologies & Industrial Supply, Integrated Industry, Energy & Environment, Future City & Mobility und Industrial Automation können sich die Gründerinnen und Gründer ein bis zwei Tage der Öffentlichkeit präsentieren. Darunter vier Spin-offs aus dem Portfolio von Fraunhofer Venture:

Multiphoton Optics GmbH baut und verkauft 3D Laserlithographie-Anlagen, die eine flexible Fertigung beliebig geformter dreidimensionaler Strukturen mit höchster Präzision ermöglichen. Optische Komponenten, wie z.B. Silizium oder III/V photonische Chips, können durch dreidimensionale optische Elemente miteinander verbunden werden, um optische Packages kostengünstig herzustellen. www.multiphoton.net 

OSSENO Software GmbH bietet ein einfach zu bedienendes und leicht an unternehmensspezifische Gegebenheiten anpassbares Werkzeug für die Anforderungsermittlung und -dokumentation im Unternehmen. Durch intelligente und kontextsensitive Arbeitsunterstützung können Arbeitsprozesse inhaltsfokussiert und schnell erledigt und ein effektives und effizientes Requirements Engineering erzielt werden. www.osseno.de

Susteen Technologies GmbH ist ein Unternehmen zur Entwicklung und Vermarktung von „Clean Technology“ und konzentriert sich dabei auf die Gewinnung nachhaltiger und effizienter Energie aus Biomasserückständen durch thermo-katalytisches Reforming. In einem mehrstufigen, thermo-chemischen Prozess wird Biomasse in hochwertiges Synthesegas, Bioöl, Biokohle und Wasser umgewandelt. www.susteen.de

UBERBLIK GmbH hat eine Software entwickelt, die die Zusammenarbeit von Teams und weitgreifendes Projektmanagement erleichtert. Mit dieser Software können Vorgänge visualisiert, strukturiert und in Echtzeit geteilt werden. www.info.uberblik.com 

»Das Konzept des Standes ist ideal auf die Bedürfnisse von Gründern zugeschnitten«, erklärt Thomas Doppelberger, Leiter von Fraunhofer Venture. »Gerade für junge Unternehmen mit noch wenigen Mitarbeitern ist eine Messeteilnahme über mehrere Tage eine große Herausforderung. Die meisten Spin-offs präsentieren sich zwei Tage lang auf dem Stand und werden dann von anderen abgelöst. Über alle fünf Messetage ergibt sich daraus für Besucher und Investoren ein spannendes und vielfältiges Programm.« Damit ist »Start-ups & New Technologies« die ideale Plattform für unsere Spin-offs. Ohne großen Kosten- und Planungsaufwand können sie potentielle Kunden oder auch Investoren auf sich aufmerksam machen.

Carina Freutsmiedl | factum Presse und Öffentlichkeitsarbeit GmbH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Prüfvorgänge servicefreundlich gestalten
20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

nachricht Modulare Steckverbinder in Snap-in-Rahmen
20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Im Focus: Neuer Rekord an BESSY II: 10 Millionen Ionen erstmals bis auf 7,4 Kelvin gekühlt

Magnetische Grundzustände von Nickel2-Ionen spektroskopisch ermittelt

Ein internationales Team aus Deutschland, Schweden und Japan hat einen neuen Temperaturrekord für sogenannte Quadrupol-Ionenfallen erreicht, in denen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie