Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Höhere Energieeffizienz durch Reibungsreduzierung

24.03.2011
Fraunhofer IWS Dresden auf der Hannover-Messe
Forscher des Fraunhofer IWS Dresden präsentieren auf der Hannover Messe
(4. bis 8. April 2011) Technologien und Anlagentechnik zur industriellen Abscheidung von superharten, amorphen Kohlenstoffschichten (DIAMOR®).
Besuchen Sie uns auf der Hannover-Messe Industrie (4.-8.4.2011) auf dem Fraun-hofer-Gemeinschaftsstand Oberflächentechnik in Halle 6, Stand H21.

Eine ausreichende Schmierung ist der klassische Weg zur Reduzierung der Reibung. Dort, wo nicht geschmiert werden kann oder die Schmierung gar ausfällt, werden Reibung und Verschleiß ausschließlich durch die Oberflächeneigenschaften der Reibpartner dominiert. Bisher erfolgreich eingesetzte Hartstoffschichten werden durch Verwendung von amorphen Kohlenstoffschichten (DLC) deutlich übertroffen. Dabei besitzen die wasserstofffreien ta-C-Schichten das höchste Potenzial zur Reibungs- und Verschleißreduzierung, ohne und mit Schmierstoffen.

Solche extrem harten, amorphen, wasserstofffreien DLC-Schichten (DIAMOR®) werden im Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS Dresden mittels gepulster Vakuumbogen-beschichtung, dem lasergesteuerten Vakuumbogen (Laser-Arc) und dem superpulsed Arc (spARC) hergestellt. Dabei erfolgt die Beschichtung von Bauteilen und Werkzeugen durch hochenergetische Kohlenstoffionen aus einem gepulsten Kohlenstoffplasma, das von einer oder mehreren in einer Vakuumkammer angeordneten Graphitkathoden erzeugt wird. Besonders vorteilhaft ist der Kathodenaufbau als rotierende Walze beim Laser-Arc, weil dadurch ein gleichmäßiger Materialabtrag, hoher Ausnutzungsgrad und Langzeitnutzung der Kathode für die volle Beschichtungshöhe der Beschichtungsanlage gewährleistet wird. Beide Kohlenstoffplasmaquellen wurden in Form von Modulen zur technischen Reife entwickelt und können so einfach in kommerziell verfügbare Beschichtungsanlagen integriert werden.

Das neuartige vollautomatisch betriebene Laser-Arc-Modul (LAM 500) gewährleistet in Verbindung mit der PVD-Hartstoffanlage DREVA600 von der VTD Vakuumtechnik Dresden GmbH eine langzeitstabile Arbeitsweise, so dass Bauteilbeschichtungen mit Schichtdicken bis zu 10 µm (zweifache Rotation) unter industriellen Bedingungen ausgeführt werden können. Durch die Integration eines neuartigen Filters in das LAM 500 konnte ein entscheidender Fortschritt zur Abscheidung defektarmer, glatter Diamor-Schichten erzielt werden, so dass eine oft notwendige Oberflächenglättung der herkömmlich abgeschiedenen Diamor-Schichten künftig entfallen kann.

In enger Zusammenarbeit mit VTD Dresden wurde die LAM 500 DREVA 600 Beschichtungsanlage (einschließlich Filtertechnik) zur technischen Reife entwickelt und gemeinsam bei VTD in Betrieb genommen. Somit steht VTD als erster Anbieter für industrielle Lohnbeschichtung von Diamor zur Verfügung. Gemeinsam bieten das Fraunhofer IWS und VTD das LAM 500 zur Nachrüstung ihrer Anlagen an interessierte Nutzer an.

Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen:

Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS Dresden
01277 Dresden, Winterbergstr. 28
Dr. Hans-Joachim Scheibe
Telefon: (0351) 83391 3455
Telefax: (0351) 83391 3300
E-Mail: hans-joachim.scheibe@iws.fraunhofer.de
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Ralf Jäckel
Telefon: (0351) 83391 3444
Telefax: (0351) 83391 3300
E-mail: ralf.jaeckel@iws.fraunhofer.de

Dr. Ralf Jaeckel | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.iws.fraunhofer.de
http://www.iws.fraunhofer.de/presse/presse.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Prüfvorgänge servicefreundlich gestalten
20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

nachricht Modulare Steckverbinder in Snap-in-Rahmen
20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik