Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CoilTechnica: Internationaler Branchentreffpunkt für die Zulieferbranchen der Elektroindustrie 2010 in Hannover

18.02.2010
– Fertigung von Spulen, Elektromotoren, Generatoren und Transformatoren im Fokus
– Technologische Trends und Themen auf begleitendem Anwenderforum

Die 2010 erstmals an den Start gehende Leitmesse CoilTechnica etabliert sich als neuer internationaler Branchentreffpunkt für Hersteller von Spulen, Elektromotoren, Generatoren und Transformatoren.

An ihrem Standort in Halle 6 profitiert sie von der unmittelbaren Nähe zu Leitmessen wie Industrial Automation, Energy sowie Industrial Supply und bietet damit das optimal vernetzte Umfeld für die Generierung nachhaltiger Kontakte sowie die Erschließung neuer Märkte. Partner der CoilTechnica ist die Plattform „Zulieferindustrie“ im ZVEI (Zentralverband Elektrotechnik- und Elektroindustrie).

„Wir freuen uns, dass in diesem Bereich Bewegung in die Messelandschaft gekommen ist und wünschen der CoilTechnica einen guten Start, um sich künftig als neue Leitmesse der Branche positionieren zu können“, begrüßt Dr. Rolf Winter, Leiter der Plattform „Zulieferindustrie“ im ZVEI, die Initiative der Deutschen Messe.

Das Spektrum der CoilTechnica umfasst das gesamte Leistungsangebot für die Fertigung von Spulen, Elektromotoren, Generatoren und Transformatoren. So präsentiert beispielsweise der Aussteller Synflex neben Wickeldrähten, Flächenisolierstoffen und Elektroklebebändern auch spezielle Highlights aus den Bereichen Stanz- und Formteile sowie Transformatorklemmen. Außerdem hat Synflex das Dienstleistungsangebot ECOFLEX® im Portfolio, das auf eine Komplettanalyse und Optimierung des Kunden-Belieferungssystems zur Vermeidung überhöhter Lieferbestände abzielt.

Beim Mannheimer Unternehmen SCHWEIZER hat man sich ganz auf Elektroisolierstoffe spezialisiert. Am Messestand kann sich der Besucher über die kundenindividuelle Fertigung von Bändern und weiterverarbeiteten Teilen aus NOMEX®, Laminaten, MYLAR® und PET-Folien informieren. Das Programm wird durch Electrical Insulation Tränk- und Gießmittel, Elektroisolierschläuche, Litzen, Bandagematerialien sowie Klebebänder ergänzt.

Hochqualitative Komponenten für Elektromotoren und Generatoren präsentiert das weltweit tätige italienische Unternehmen EURO GROUP/ EUROTRANCIATURA auf der CoilTechnica. Neben Hartmetall- und Stahl-Stanzwerkzeugen, Druckgussformen und lose gestanzten Elektroblechen werden auch Statoren, Rotoren, Motor-Zubehörteile und Wicklungen Thema am EURO-GROUP-Stand sein.

Essex, Tochterunternehmen von Superior Essex und europäischer Marktführer im Bereich Wickeldrähte und Lacke, stellt ebenfalls auf der CoilTechnica aus. Das Unternehmen präsentiert nicht nur Wickeldrähte und Stromkabel in verschiedenen Ausführungen (CTC, Flachbandkabel, Feindraht), der Besucher darf auch auf neue Wickeldrahtlösungen für Elektro- und Hybridfahrzeuge sowie elektrische Motoren und Generatoren gespannt sein.

Die CoilTechnica wird von einem praxisorientierten Anwenderforum flankiert. In informativen Impulsvorträgen stellen Experten neue technologische Strömungen, wegweisende Entwicklungen und fachspezifische Hintergrundinformationen vor. In Diskussionsrunden werden kontroverse Themen in ihrer ganzen Vielfalt beleuchtet. So wird Kienle + Spiess beispielsweise die neuesten Trends im Bereich „Stanztechnik von Elektroblech zur Herstellung von Elektromotoren und Generatoren“ vorstellen. Synflex stellt „Technologische Trends bei der Fertigung von Spulen, Transformatoren und Elektromotoren“ vor, und der ZVEI steuert wichtige Informationen zu Plagiaten und der aktuellen Rechtslage bei.

Über die HANNOVER MESSE

Das weltweit bedeutendste Technologieereignis wird vom 19. bis 23. April 2010 in Hannover ausgerichtet. Die HANNOVER MESSE 2010 vereint neun Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, Energy, Power Plant Technology, MobiliTec, Digital Factory, Industrial Supply, CoilTechnica, MicroNanoTec sowie Research & Technology. Die zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2010 sind Industrieautomation, Energietechnologien, industrielle Zulieferung und Dienstleistungen sowie Zukunftstechnologien. Italien ist das Partnerland der HANNOVER MESSE 2010.

Ansprechpartnerin für die Redaktion:
Brigitte Mahnken

Tel.: +49 511 89-31 024
E-Mail: brigitte.mahnken@messe.de

Brigitte Mahnken | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Prüfvorgänge servicefreundlich gestalten
20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

nachricht Modulare Steckverbinder in Snap-in-Rahmen
20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie