Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

SIBRE - Advanced Brake Technology

12.03.2007
Siegerland-Bremsen ist unter dem Markennamen SIBRE seit fast 50 Jahren als einer der führenden Hersteller für Industriebremsen bekannt. Nach der Übernahme durch die heutigen Gesellschafter im Jahr 1986 wurde die eigene Produktionsfläche kontinuierlich erweitert und der Maschinenpark auf modernste CNC-Anlagen umgestellt.

Zielstrebige Entwicklungsarbeit verbunden mit dem hauseigenen Prüf- und Testzentrum sowie die kontinuierliche Fertigungsoptimierung bilden die Grundlage für den hohen Qualitätsstandard unserer Produkte. Zu den Produkten zählen Kompakt-Scheiben-, Zangen-, Sturm-, Trommel- und Bandbremsen. In sicherheitsorientierten Anwendungsfällen wie Containerbrücken, Stahlwerken, Windkraftanlagen, Aufzügen und Seilbahnen besetzen wir weltweit eine bedeutende Marktposition als Systemlieferant. Gemeinsam mit unseren Tochterfirmen in China, Spanien und Indien sowie einem weltweiten Netz kompetenter Vertriebs- und Servicepartner bieten wir optimale Flexibilität und Kundennähe. Mit unserem Bereich SIBRE Service legen wir den Schwerpunkt auf die fachkompetente Beratung und Betreuung der Anlagenbetreiber.

Produktinformation USB3 Baureihe

Die SIBRE Scheibenbremsen der Baureihe USB3 werden als Betriebs- oder Not-Aus-Bremsen für hohe Schalthäufigkeiten und Gleitgeschwindigkeit eingesetzt, z.B. für Container- Krane, Großbandanlagen, Schaufelradbagger und Absetzer für Bremsmomente von 400 - 32.000 Nm. Die USB3 ist eine Kombination aus gewichts- und federbelasteter Sicherheitsbremse, welche elektro-hydraulisch gelüftet wird. Sie zeichnet sich durch folgende konstruktive Vorteile aus: schmale und kompakte Bauweise, stufenlos einstellbare Bremskraft, kontinuierliche Zunahme der Hebelübersetzung beim Schließen der Bremse, steigender Wirkungsgrad und Lagerlebensdauer durch zentrische Einleitung der Federkraft in das Bremsgestänge, gleichbleibende Lüftung durch SIBRE-Freilaufnachstellung und integrierter SIBRE-Drehkopplung, welche zudem keine Einstellarbeiten erforderlich machen, leicht austauschbare asbestfreie Bremsbeläge für höchste Beanspruchung bis zu 85m/sec Umfangsgeschwindigkeit und max. Scheibentemperatur von 850°C.

Produktinformation TEXU Baureihe

Die SIBRE Doppelzangen-Scheibenbremsen der Baureihe TEXU werden als Betriebs- oder Not-Aus-Bremsen für hohe Schalthäufigkeiten und Gleitgeschwindigkeit eingesetzt, z.B. für Container-Krane, Großbandanlagen und in Gießkranen für Bremsmomente von 1.000 - 24.000 Nm. Die TEXU ist eine federbelastete, elektro-hydraulisch lüftende Sicherheitsbremse. Sie verbindet die Vorteile der Trommel- und Scheibenbremsen: schmale und kompakte Bauweise, d.h. sowohl geringer Abstand von Getriebeeingangs- und Ausgangwelle, als auch verkürzte Eingangswelle möglich, nahezu keine Tangentialkräfte auf die Welle durch Einsatz von zwei gegenüberliegenden Belagpaaren, gleichbleibende Lüftung durch SIBRE Freilaufnachstellung und integrierter SIBRE Drehkopplung, welche zudem keine Einstellarbeiten erforderlich machen und leicht austauschbare asbestfreie Bremsbeläge für höchste Beanspruchung bis zu 85m/sec Umfangsgeschwindigkeit und max. Scheibentemperatur von 850°C.

Produktinformation SHI Baureihe

Die SIBRE Bremszangen der Baureihe SHI werden als Sicherheits-Bremsen für schwere Antriebe an Hubwerken für Container-Krane und Gieß-Krane, Seilbahnen und Bandanlagen eingesetzt. Der Bereich der Bremskräfte reicht von 14 - 352 kN. Die SHI ist eine federbetätigte, hydraulisch lüftende Sicherheitsscheibenbremse, welche sich durch folgende konstruktive Vorteile auszeichnet: kurze Einfallzeiten, keine Tangentialkräfte auf Kolben und Dichtungen bei dynamischer und statischer Bremsung, gleichmäßige Verteilung der Anpreßkraft über die gesamte Belagfläche, hohe Lebensdauer der Federpakete, einfache und schnelle manuelle Nachstellung von Belagverschleiß, schnelles Wechseln der Belagträger und geringen Ersatzteil- und Wartungsbedarf durch Einsatz lediglich einer dynamischen Hydraulikdichtung je Zylinder, vertikaler und horizontaler Einbau möglich.

Produktinformation CB8 Baureihe

Die SIBRE Kompakt-Bremszangen der Baureihe CB 8 sind Sicherheitsbremsen, über Feder betätigt und hydraulisch oder magnetisch, pneumatisch oder hydraulisch lüftend mit einem Bremsmomentbereich 45 - 3.000 Nm bei Scheibengrößen 200 - 710 mm. Die Bremse ist universell einsetzbar für horizontale und vertikale Antriebsstränge. Durch ihre kompakten äußeren Abmessungen und die fast luftdichte Isolierung ist die Bremse geeignet für jede industrielle und ... Anwendung ... Ideal für Kran- und Katzfahrt.

Produktinformation SHD Baureihe

Die SIBRE Bremszangen der Baureihe SHD werden als Stopp- und/oder als Haltebremsen in Windkraftanlagen, Gebläsen, Turbinen und Haspeln eingesetzt. Die Bremse besteht aus 2 unabhängigen Hälften mit gegenüberliegenden Hydraulik-zylindern. Es wird über Hydraulikdruck gebremst. Der max. mögliche Arbeitsdruck beträgt 200 bar. Die SHD zeichnet sich durch folgende konstruktive Vorteile aus: einstellbare Bremskraft über Hydraulikdruck, Belagverschleiß wird automatisch über vergrößerten Kolbenhub ausgeglichen, schnelles und problemloses Wechseln der Bremsbeläge, keine Belastung der Kolben und Dichtungen aufgrund von Tangentialführungen der Belagträger, vertikaler und horizontale Einbau möglich.

Produktinformation RPS Baureihe

Die SIBRE Bremsen der Baureihe RPS werden als statische Sturmbremsen zur Sicherung von schienengebundenen Kranen eingesetzt für Bremskräfte 150 - 322 kN. Die über Federkraft schließende, hydraulisch lüftende Schienenbremse zeichnet sich durch die bewährten Vorteile der SHI Scheibenbremsen aus: keine Tangentialkräfte auf Kolben und Dichtungen, hohe Lebensdauer der Federn und Dichtungen, austauschbare Stahlbremsbacken, einstellbare Senkzeit, einfache Montage und Einstellung.

Produktinformation RHI Baureihe

Die SIBRE Bremsen der Baureihe RHI werden als statische Rad-Sturmbremsen zur Sicherung von schienengebundenen Kranen eingesetzt. Der Bereich der Bremskraft ist 14 - 352 kN. Die über Federkraft schließende, hydraulisch lüftende Radbremse zeichnet sich durch die bewährten Bauteile der SHI Scheibenbremsen aus mit einem zusätzlichen "out-door" Paket, dadurch hohe Lebensdauer, geringe Wartung Folgekosten.

Produktinformation RKB Baureihe

Die über Gewichtskraft schließende, elektro-hydraulisch lüftende Radkeilbremse RKB dient als statische Sturmbremse zur Sicherung von schienengebundenen Kranen bei Sturm oder Stromausfall. Sie eignet sich für verschiedene Raddurch- messer und Schienengrößen.

Produktinformation TE Baureihe

Die SIBRE Trommelbremsen der Baureihe TE werden vielseitig als Betriebs- oder Not-Aus-Bremse universell für Maschinenbau, Hüttenindustrie, Kran- und Förderanlagen im Über- und Untertagebau eingesetzt. Die TE ist eine federbelastete Bremse, welche elektro-hydraulisch oder auch magnetisch, pneumatisch oder hydraulisch gelüftet werden kann. Bei möglichen Trommeldurchmessern 160 - 710 mm liegt der Bremsmomentbereich bei 50 -9.400Nm. Sie zeichnet sich durch folgende konstruktive Vorteile aus: geringe Wartung durch gleichbleibende Einstellung durch SIBRE-Freilaufnachstellung und integrierter SIBRE-Drehkopplung, Bolzen aus rost- und Säurebeständigem Stahl, kombiniert mit Teflon beschichteten Buchsen, Leichtmetall-Bremsbacken mit Federstahlbuchsen und asbestfreien Belägen, genietet und /oder geklebt, gleichbleibende Lüftung durch Freilaufnach-stellung und integrierter Drehkopplung, vertikaler und horizontaler Einbau möglich

Kontakt:
Markus Benning
Tel.: +49/231/4441670
Fax: +49/231/94519124
EMail: markus.benning@sibre.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.sibre.de
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen
26.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen
25.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Unterwasserroboter soll nach einem Jahr in der arktischen Tiefsee auftauchen

Am Dienstag, den 22. August wird das Forschungsschiff Polarstern im norwegischen Tromsø zu einer besonderen Expedition in die Arktis starten: Der autonome Unterwasserroboter TRAMPER soll nach einem Jahr Einsatzzeit am arktischen Tiefseeboden auftauchen. Dieses Gerät und weitere robotische Systeme, die Tiefsee- und Weltraumforscher im Rahmen der Helmholtz-Allianz ROBEX gemeinsam entwickelt haben, werden nun knapp drei Wochen lang unter Realbedingungen getestet. ROBEX hat das Ziel, neue Technologien für die Erkundung schwer erreichbarer Gebiete mit extremen Umweltbedingungen zu entwickeln.

„Auftauchen wird der TRAMPER“, sagt Dr. Frank Wenzhöfer vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) selbstbewusst. Der...

Im Focus: Mit Barcodes der Zellentwicklung auf der Spur

Darüber, wie sich Blutzellen entwickeln, existieren verschiedene Auffassungen – sie basieren jedoch fast ausschließlich auf Experimenten, die lediglich Momentaufnahmen widerspiegeln. Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums stellen nun im Fachjournal Nature eine neue Technik vor, mit der sich das Geschehen dynamisch erfassen lässt: Mithilfe eines „Zufallsgenerators“ versehen sie Blutstammzellen mit genetischen Barcodes und können so verfolgen, welche Zelltypen aus der Stammzelle hervorgehen. Diese Technik erlaubt künftig völlig neue Einblicke in die Entwicklung unterschiedlicher Gewebe sowie in die Krebsentstehung.

Wie entsteht die Vielzahl verschiedener Zelltypen im Blut? Diese Frage beschäftigt Wissenschaftler schon lange. Nach der klassischen Vorstellung fächern sich...

Im Focus: Fizzy soda water could be key to clean manufacture of flat wonder material: Graphene

Whether you call it effervescent, fizzy, or sparkling, carbonated water is making a comeback as a beverage. Aside from quenching thirst, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have discovered a new use for these "bubbly" concoctions that will have major impact on the manufacturer of the world's thinnest, flattest, and one most useful materials -- graphene.

As graphene's popularity grows as an advanced "wonder" material, the speed and quality at which it can be manufactured will be paramount. With that in mind,...

Im Focus: Forscher entwickeln maisförmigen Arzneimittel-Transporter zum Inhalieren

Er sieht aus wie ein Maiskolben, ist winzig wie ein Bakterium und kann einen Wirkstoff direkt in die Lungenzellen liefern: Das zylinderförmige Vehikel für Arzneistoffe, das Pharmazeuten der Universität des Saarlandes entwickelt haben, kann inhaliert werden. Professor Marc Schneider und sein Team machen sich dabei die körpereigene Abwehr zunutze: Makrophagen, die Fresszellen des Immunsystems, fressen den gesundheitlich unbedenklichen „Nano-Mais“ und setzen dabei den in ihm enthaltenen Wirkstoff frei. Bei ihrer Forschung arbeiteten die Pharmazeuten mit Forschern der Medizinischen Fakultät der Saar-Uni, des Leibniz-Instituts für Neue Materialien und der Universität Marburg zusammen Ihre Forschungsergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift Advanced Healthcare Materials. DOI: 10.1002/adhm.201700478

Ein Medikament wirkt nur, wenn es dort ankommt, wo es wirken soll. Wird ein Mittel inhaliert, muss der Wirkstoff in der Lunge zuerst die Hindernisse...

Im Focus: Exotische Quantenzustände: Physiker erzeugen erstmals optische „Töpfe" für ein Super-Photon

Physikern der Universität Bonn ist es gelungen, optische Mulden und komplexere Muster zu erzeugen, in die das Licht eines Bose-Einstein-Kondensates fließt. Die Herstellung solch sehr verlustarmer Strukturen für Licht ist eine Voraussetzung für komplexe Schaltkreise für Licht, beispielsweise für die Quanteninformationsverarbeitung einer neuen Computergeneration. Die Wissenschaftler stellen nun ihre Ergebnisse im Fachjournal „Nature Photonics“ vor.

Lichtteilchen (Photonen) kommen als winzige, unteilbare Portionen vor. Viele Tausend dieser Licht-Portionen lassen sich zu einem einzigen Super-Photon...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

European Conference on Eye Movements: Internationale Tagung an der Bergischen Universität Wuppertal

18.08.2017 | Veranstaltungen

Einblicke ins menschliche Denken

17.08.2017 | Veranstaltungen

Eröffnung der INC.worX-Erlebniswelt während der Technologie- und Innovationsmanagement-Tagung 2017

16.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Beschichtung lässt Muscheln abrutschen

18.08.2017 | Materialwissenschaften

Fettleber produziert Eiweiße, die andere Organe schädigen können

18.08.2017 | Biowissenschaften Chemie

Unterwasserroboter soll nach einem Jahr in der arktischen Tiefsee auftauchen

18.08.2017 | Geowissenschaften