Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

SIBRE - Advanced Brake Technology

12.03.2007
Siegerland-Bremsen ist unter dem Markennamen SIBRE seit fast 50 Jahren als einer der führenden Hersteller für Industriebremsen bekannt. Nach der Übernahme durch die heutigen Gesellschafter im Jahr 1986 wurde die eigene Produktionsfläche kontinuierlich erweitert und der Maschinenpark auf modernste CNC-Anlagen umgestellt.

Zielstrebige Entwicklungsarbeit verbunden mit dem hauseigenen Prüf- und Testzentrum sowie die kontinuierliche Fertigungsoptimierung bilden die Grundlage für den hohen Qualitätsstandard unserer Produkte. Zu den Produkten zählen Kompakt-Scheiben-, Zangen-, Sturm-, Trommel- und Bandbremsen. In sicherheitsorientierten Anwendungsfällen wie Containerbrücken, Stahlwerken, Windkraftanlagen, Aufzügen und Seilbahnen besetzen wir weltweit eine bedeutende Marktposition als Systemlieferant. Gemeinsam mit unseren Tochterfirmen in China, Spanien und Indien sowie einem weltweiten Netz kompetenter Vertriebs- und Servicepartner bieten wir optimale Flexibilität und Kundennähe. Mit unserem Bereich SIBRE Service legen wir den Schwerpunkt auf die fachkompetente Beratung und Betreuung der Anlagenbetreiber.

Produktinformation USB3 Baureihe

Die SIBRE Scheibenbremsen der Baureihe USB3 werden als Betriebs- oder Not-Aus-Bremsen für hohe Schalthäufigkeiten und Gleitgeschwindigkeit eingesetzt, z.B. für Container- Krane, Großbandanlagen, Schaufelradbagger und Absetzer für Bremsmomente von 400 - 32.000 Nm. Die USB3 ist eine Kombination aus gewichts- und federbelasteter Sicherheitsbremse, welche elektro-hydraulisch gelüftet wird. Sie zeichnet sich durch folgende konstruktive Vorteile aus: schmale und kompakte Bauweise, stufenlos einstellbare Bremskraft, kontinuierliche Zunahme der Hebelübersetzung beim Schließen der Bremse, steigender Wirkungsgrad und Lagerlebensdauer durch zentrische Einleitung der Federkraft in das Bremsgestänge, gleichbleibende Lüftung durch SIBRE-Freilaufnachstellung und integrierter SIBRE-Drehkopplung, welche zudem keine Einstellarbeiten erforderlich machen, leicht austauschbare asbestfreie Bremsbeläge für höchste Beanspruchung bis zu 85m/sec Umfangsgeschwindigkeit und max. Scheibentemperatur von 850°C.

Produktinformation TEXU Baureihe

Die SIBRE Doppelzangen-Scheibenbremsen der Baureihe TEXU werden als Betriebs- oder Not-Aus-Bremsen für hohe Schalthäufigkeiten und Gleitgeschwindigkeit eingesetzt, z.B. für Container-Krane, Großbandanlagen und in Gießkranen für Bremsmomente von 1.000 - 24.000 Nm. Die TEXU ist eine federbelastete, elektro-hydraulisch lüftende Sicherheitsbremse. Sie verbindet die Vorteile der Trommel- und Scheibenbremsen: schmale und kompakte Bauweise, d.h. sowohl geringer Abstand von Getriebeeingangs- und Ausgangwelle, als auch verkürzte Eingangswelle möglich, nahezu keine Tangentialkräfte auf die Welle durch Einsatz von zwei gegenüberliegenden Belagpaaren, gleichbleibende Lüftung durch SIBRE Freilaufnachstellung und integrierter SIBRE Drehkopplung, welche zudem keine Einstellarbeiten erforderlich machen und leicht austauschbare asbestfreie Bremsbeläge für höchste Beanspruchung bis zu 85m/sec Umfangsgeschwindigkeit und max. Scheibentemperatur von 850°C.

Produktinformation SHI Baureihe

Die SIBRE Bremszangen der Baureihe SHI werden als Sicherheits-Bremsen für schwere Antriebe an Hubwerken für Container-Krane und Gieß-Krane, Seilbahnen und Bandanlagen eingesetzt. Der Bereich der Bremskräfte reicht von 14 - 352 kN. Die SHI ist eine federbetätigte, hydraulisch lüftende Sicherheitsscheibenbremse, welche sich durch folgende konstruktive Vorteile auszeichnet: kurze Einfallzeiten, keine Tangentialkräfte auf Kolben und Dichtungen bei dynamischer und statischer Bremsung, gleichmäßige Verteilung der Anpreßkraft über die gesamte Belagfläche, hohe Lebensdauer der Federpakete, einfache und schnelle manuelle Nachstellung von Belagverschleiß, schnelles Wechseln der Belagträger und geringen Ersatzteil- und Wartungsbedarf durch Einsatz lediglich einer dynamischen Hydraulikdichtung je Zylinder, vertikaler und horizontaler Einbau möglich.

Produktinformation CB8 Baureihe

Die SIBRE Kompakt-Bremszangen der Baureihe CB 8 sind Sicherheitsbremsen, über Feder betätigt und hydraulisch oder magnetisch, pneumatisch oder hydraulisch lüftend mit einem Bremsmomentbereich 45 - 3.000 Nm bei Scheibengrößen 200 - 710 mm. Die Bremse ist universell einsetzbar für horizontale und vertikale Antriebsstränge. Durch ihre kompakten äußeren Abmessungen und die fast luftdichte Isolierung ist die Bremse geeignet für jede industrielle und ... Anwendung ... Ideal für Kran- und Katzfahrt.

Produktinformation SHD Baureihe

Die SIBRE Bremszangen der Baureihe SHD werden als Stopp- und/oder als Haltebremsen in Windkraftanlagen, Gebläsen, Turbinen und Haspeln eingesetzt. Die Bremse besteht aus 2 unabhängigen Hälften mit gegenüberliegenden Hydraulik-zylindern. Es wird über Hydraulikdruck gebremst. Der max. mögliche Arbeitsdruck beträgt 200 bar. Die SHD zeichnet sich durch folgende konstruktive Vorteile aus: einstellbare Bremskraft über Hydraulikdruck, Belagverschleiß wird automatisch über vergrößerten Kolbenhub ausgeglichen, schnelles und problemloses Wechseln der Bremsbeläge, keine Belastung der Kolben und Dichtungen aufgrund von Tangentialführungen der Belagträger, vertikaler und horizontale Einbau möglich.

Produktinformation RPS Baureihe

Die SIBRE Bremsen der Baureihe RPS werden als statische Sturmbremsen zur Sicherung von schienengebundenen Kranen eingesetzt für Bremskräfte 150 - 322 kN. Die über Federkraft schließende, hydraulisch lüftende Schienenbremse zeichnet sich durch die bewährten Vorteile der SHI Scheibenbremsen aus: keine Tangentialkräfte auf Kolben und Dichtungen, hohe Lebensdauer der Federn und Dichtungen, austauschbare Stahlbremsbacken, einstellbare Senkzeit, einfache Montage und Einstellung.

Produktinformation RHI Baureihe

Die SIBRE Bremsen der Baureihe RHI werden als statische Rad-Sturmbremsen zur Sicherung von schienengebundenen Kranen eingesetzt. Der Bereich der Bremskraft ist 14 - 352 kN. Die über Federkraft schließende, hydraulisch lüftende Radbremse zeichnet sich durch die bewährten Bauteile der SHI Scheibenbremsen aus mit einem zusätzlichen "out-door" Paket, dadurch hohe Lebensdauer, geringe Wartung Folgekosten.

Produktinformation RKB Baureihe

Die über Gewichtskraft schließende, elektro-hydraulisch lüftende Radkeilbremse RKB dient als statische Sturmbremse zur Sicherung von schienengebundenen Kranen bei Sturm oder Stromausfall. Sie eignet sich für verschiedene Raddurch- messer und Schienengrößen.

Produktinformation TE Baureihe

Die SIBRE Trommelbremsen der Baureihe TE werden vielseitig als Betriebs- oder Not-Aus-Bremse universell für Maschinenbau, Hüttenindustrie, Kran- und Förderanlagen im Über- und Untertagebau eingesetzt. Die TE ist eine federbelastete Bremse, welche elektro-hydraulisch oder auch magnetisch, pneumatisch oder hydraulisch gelüftet werden kann. Bei möglichen Trommeldurchmessern 160 - 710 mm liegt der Bremsmomentbereich bei 50 -9.400Nm. Sie zeichnet sich durch folgende konstruktive Vorteile aus: geringe Wartung durch gleichbleibende Einstellung durch SIBRE-Freilaufnachstellung und integrierter SIBRE-Drehkopplung, Bolzen aus rost- und Säurebeständigem Stahl, kombiniert mit Teflon beschichteten Buchsen, Leichtmetall-Bremsbacken mit Federstahlbuchsen und asbestfreien Belägen, genietet und /oder geklebt, gleichbleibende Lüftung durch Freilaufnach-stellung und integrierter Drehkopplung, vertikaler und horizontaler Einbau möglich

Kontakt:
Markus Benning
Tel.: +49/231/4441670
Fax: +49/231/94519124
EMail: markus.benning@sibre.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.sibre.de
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen
26.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen
25.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Im Focus: Breaking: the first light from two neutron stars merging

Seven new papers describe the first-ever detection of light from a gravitational wave source. The event, caused by two neutron stars colliding and merging together, was dubbed GW170817 because it sent ripples through space-time that reached Earth on 2017 August 17. Around the world, hundreds of excited astronomers mobilized quickly and were able to observe the event using numerous telescopes, providing a wealth of new data.

Previous detections of gravitational waves have all involved the merger of two black holes, a feat that won the 2017 Nobel Prize in Physics earlier this month....

Im Focus: Topologische Isolatoren: Neuer Phasenübergang entdeckt

Physiker des HZB haben an BESSY II Materialien untersucht, die zu den topologischen Isolatoren gehören. Dabei entdeckten sie einen neuen Phasenübergang zwischen zwei unterschiedlichen topologischen Phasen. Eine dieser Phasen ist ferroelektrisch: das bedeutet, dass sich im Material spontan eine elektrische Polarisation ausbildet, die sich durch ein äußeres elektrisches Feld umschalten lässt. Dieses Ergebnis könnte neue Anwendungen wie das Schalten zwischen unterschiedlichen Leitfähigkeiten ermöglichen.

Topologische Isolatoren zeichnen sich dadurch aus, dass sie an ihren Oberflächen Strom sehr gut leiten, während sie im Innern Isolatoren sind. Zu dieser neuen...

Im Focus: Smarte Sensoren für effiziente Prozesse

Materialfehler im Endprodukt können in vielen Industriebereichen zu frühzeitigem Versagen führen und den sicheren Gebrauch der Erzeugnisse massiv beeinträchtigen. Eine Schlüsselrolle im Rahmen der Qualitätssicherung kommt daher intelligenten, zerstörungsfreien Sensorsystemen zu, die es erlauben, Bauteile schnell und kostengünstig zu prüfen, ohne das Material selbst zu beschädigen oder die Oberfläche zu verändern. Experten des Fraunhofer IZFP in Saarbrücken präsentieren vom 7. bis 10. November 2017 auf der Blechexpo in Stuttgart zwei Exponate, die eine schnelle, zuverlässige und automatisierte Materialcharakterisierung und Fehlerbestimmung ermöglichen (Halle 5, Stand 5306).

Bei Verwendung zeitaufwändiger zerstörender Prüfverfahren zieht die Qualitätsprüfung durch die Beschädigung oder Zerstörung der Produkte enorme Kosten nach...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2017

17.10.2017 | Veranstaltungen

Intelligente Messmethoden für die Bauwerkssicherheit: Fachtagung „Messen im Bauwesen“ am 14.11.2017

17.10.2017 | Veranstaltungen

Meeresbiologe Mark E. Hay zu Gast bei den "Noblen Gesprächen" am Beutenberg Campus in Jena

16.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

17.10.2017 | Informationstechnologie

Pflanzen gegen Staunässe schützen

17.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Trends der Umweltbranche auf der Spur

17.10.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz