Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

TectoYou: Neue Initiative für junge Menschen in technischen Berufen

08.02.2007
Bundesweite Nachwuchsinitiative für Jugend, Technik, Zukunft startet auf der HANNOVER MESSE im April 2007 / Partner aus Politik, Industrie und Wirtschaft engagieren sich gemeinsam für die berufliche Zukunft junger Menschen in Technologiebranchen

Immer weniger junge Menschen in Deutschland interessieren sich derzeit für eine Karriere in technischen Berufsfeldern. Für Unternehmen geht damit der Nachwuchs verloren und für die Jugendlichen eine mögliche berufliche Perspektive. Dem will die neue Initiative TectoYou nun aktiv mit einem jugendgerechten Informations- und Aktionsprogramm entgegenwirken.

Ziel ist es, das Interesse Jugendlicher wieder auf Berufsbilder in Technologiebranchen zu lenken und dabei die hier bestehenden Zukunftsperspektiven und Chancen bewusst zu machen - durch interessante Aktionen und einen direkten Dialog der Jugend mit den Menschen hinter der Technologie und der Industrie. Als weltgrößte Technologieschau der Industrie bietet die kommende HANNOVER MESSE dafür das perfekte Umfeld. Hier sind über 6 000 internationale Industrieunternehmen und Institutionen als Aussteller mit den neuen Ideen und Innovationen vertreten, die gleichzeitig die Themen und Inhalte der verschiedensten Technologieberufe darstellen. Nicht zuletzt sind Aussteller der HANNOVER MESSE auch die Arbeitgeber für den Techniknachwuchs von morgen.

Komplexe Technologie muss der Jugend allerdings in verständlicher, moderner und motivierender Art und Weise näher gebracht werden - genau das will TectoYou auf der kommenden HANNOVER MESSE erreichen.

TectoYou wird über die Initiative "Deutschland - Land der Ideen" vom Bundesverband der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gemeinsam mit der Deutschen Messe getragen. Zahlreiche Institutionen, Verbände und Unternehmen haben sich bereits als Partner angeschlossen und unterstützen das Vorhaben mit eigenen Aktivitäten. Hierzu zählen unter anderem der Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (VDE), der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. (ZVEI), der Konvent für Technikwissenschaften acatech, die Fraunhofer Gesellschaft (FhG) und das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Die Schirmherrschaft für TectoYou hat die Bundesministerin für Bildung und Forschung Dr. Anette Schavan, übernommen, und auch Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel unterstützt die neue Initiative.

"Die HANNOVER MESSE ist der Marktplatz für Technologiebranchen. Es gibt keine bessere Plattform für die Präsentation des Projektes TectoYou. Mit der Standortinitiative ,Deutschland - Land der Ideen', hat die Deutsche Messe dafür einen Partner an ihrer Seite, der sich für den Innovationsstandort Deutschland einsetzt und Zukunftsfähigkeit auf seine Fahnen geschrieben hat. Der BDI und die Bundesregierung unterstützen gemeinsam als Träger der Initiative das Vorhaben TectoYou. Für die deutsche Wirtschaft als potenziellem Arbeitgeber ist es eine wichtige Aufgabe, junge Menschen an die sich rasch verändernden Anforderungen in der Technikbranche heranzuführen und die Attraktivität dieser Berufsbilder zu stärken. Eine höhere Nachfrage nach Ausbildungsplätzen stärkt den deutschen Mittelstand, fördert die wirtschaftliche Stabilisierung unseres Landes und trägt diese Botschaft über unsere Grenzen hinaus. So werden auch für die nächste Generation die Weichen in Richtung Zukunft richtig gestellt", so BDI-Präsident Jürgen R. Thumann, der im Januar bei einem Termin im Bundeskanzleramt gemeinsam mit Sepp D. Heckmann, Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Messe, die Bundeskanzlerin über den Fortschritt von TectoYou informierte. Die Kanzlerin hatte im Frühjahr letzten Jahres auf der HANNOVER MESSE 2006 mit den Anstoß zur Entwicklung der neuen Nachwuchsinitiative gegeben.

Jugend auf der HANNOVER MESSE

Vom 16. bis 20 April werden auf der HANNOVER MESSE die Pavillons an der Messehalle 11 zur zentralen Anlaufstelle für Schüler und Studenten zwischen 15 und 20 Jahren. Zum Programm zählen hier beispielsweise nationale Ausscheidungen der "SkillsGermany"-Berufswettbewerbe 2007 in technischen Berufen wie Mechatronik, Elektrotechnik und Netzwerktechnik. Die Sieger werden im November 2007 bei den "WorldSkills"-Weltmeisterschaften in Japan vertreten sein.

Ein weiteres Highlight sind die "RoboCup German Open 2007". Unter dem "Expo-Dach" des Messegeländes in Hannover treffen rund 100 junge Entwickler-Teams aus 15 Ländern aufeinander, um auf über 5 000 Quadratmetern Spielfläche ihre kickenden Roboter in verschiedenen Kategorien gegeneinander antreten zu lassen.

Höhepunkt von TectoYou auf der HANNOVER MESSE 2007 ist das "Festival of Technology" am 20. April. Es beginnt um 10 Uhr mit der zentralen Eröffnungsveranstaltung mit Beteiligung von zahlreichen Prominenten. Bundesministerin Anette Schavan wird hier den offiziellen "Startschuss" für die neue Initiative geben. Danach sind neben verschiedensten Aktivitäten mit Information, Diskussion und Dialog beispielsweise auch spezielle geführte Touren über die Messe im Angebot. Sie führen die jungen Teilnehmer zu ausgesuchten Ausstellungsbereichen der Messe und ermöglichen den direkten Kontakt mit Ausbildungs- und Personalverantwortlichen von Industrieunternehmen. Am Nachmittag bildet der "TectoYou.Starclub" mit Aktionsprogramm und Live-Musik den krönenden Abschluss des Festivals.

TectoYou richtet sich aber auch an "Young Professionals", Studienabsolventen und junge Menschen, die ihre Berufsausbildung abschließen und sich in der Berufswelt orientieren müssen. Für sie bietet sich unter anderem der Besuch des "Job & Career Market" in der Forschungshalle 2 an, ebenso wie die themenspezifischen Führungen über die Messe. Darüber hinaus ist die Halle 2 mit dem Messebereich "Research & Technology" generell ein interessantes Ziel für junge Messebesucher, denn hier präsentieren Hochschulen und Forschungsinstitute die Industrietechnik "von morgen".

Weitere Informationen zum TectoYou-Programm, zu Teilnahmemöglichkeiten, Anmeldung sowie zur Unterstützung bei Anreise und Besuchsorganisation gibt es im Internet unter www.tectoyou.de .

Martin Klein | Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.tectoyou.de
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen
26.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen
25.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Strathclyde-led research develops world's highest gain high-power laser amplifier

The world's highest gain high power laser amplifier - by many orders of magnitude - has been developed in research led at the University of Strathclyde.

The researchers demonstrated the feasibility of using plasma to amplify short laser pulses of picojoule-level energy up to 100 millijoules, which is a 'gain'...

Im Focus: Neue Methode für die Datenübertragung mit Licht

Der steigende Bedarf an schneller, leistungsfähiger Datenübertragung erfordert die Entwicklung neuer Verfahren zur verlustarmen und störungsfreien Übermittlung von optischen Informationssignalen. Wissenschaftler der Universität Johannesburg, des Instituts für Angewandte Optik der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) präsentieren im Fachblatt „Journal of Optics“ eine neue Möglichkeit, glasfaserbasierte und kabellose optische Datenübertragung effizient miteinander zu verbinden.

Dank des Internets können wir in Sekundenbruchteilen mit Menschen rund um den Globus in Kontakt treten. Damit die Kommunikation reibungslos funktioniert,...

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Lebensdauer alternder Brücken - prüfen und vorausschauen

29.05.2017 | Veranstaltungen

49. eucen-Konferenz zum Thema Lebenslanges Lernen an Universitäten

29.05.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz an der Schnittstelle von Literatur, Kultur und Wirtschaft

29.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Deutschlandweit erstmalig: Selbstauflösender Bronchial-Stent für Säugling

29.05.2017 | Medizintechnik

Professionelle Mooszucht für den Klimaschutz – Projektstart in Greifswald

29.05.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

IAB-Arbeitsmarktbarometer: Beschäftigung legt weiter zu

29.05.2017 | Wirtschaft Finanzen