Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

TectoYou: Neue Initiative für junge Menschen in technischen Berufen

08.02.2007
Bundesweite Nachwuchsinitiative für Jugend, Technik, Zukunft startet auf der HANNOVER MESSE im April 2007 / Partner aus Politik, Industrie und Wirtschaft engagieren sich gemeinsam für die berufliche Zukunft junger Menschen in Technologiebranchen

Immer weniger junge Menschen in Deutschland interessieren sich derzeit für eine Karriere in technischen Berufsfeldern. Für Unternehmen geht damit der Nachwuchs verloren und für die Jugendlichen eine mögliche berufliche Perspektive. Dem will die neue Initiative TectoYou nun aktiv mit einem jugendgerechten Informations- und Aktionsprogramm entgegenwirken.

Ziel ist es, das Interesse Jugendlicher wieder auf Berufsbilder in Technologiebranchen zu lenken und dabei die hier bestehenden Zukunftsperspektiven und Chancen bewusst zu machen - durch interessante Aktionen und einen direkten Dialog der Jugend mit den Menschen hinter der Technologie und der Industrie. Als weltgrößte Technologieschau der Industrie bietet die kommende HANNOVER MESSE dafür das perfekte Umfeld. Hier sind über 6 000 internationale Industrieunternehmen und Institutionen als Aussteller mit den neuen Ideen und Innovationen vertreten, die gleichzeitig die Themen und Inhalte der verschiedensten Technologieberufe darstellen. Nicht zuletzt sind Aussteller der HANNOVER MESSE auch die Arbeitgeber für den Techniknachwuchs von morgen.

Komplexe Technologie muss der Jugend allerdings in verständlicher, moderner und motivierender Art und Weise näher gebracht werden - genau das will TectoYou auf der kommenden HANNOVER MESSE erreichen.

TectoYou wird über die Initiative "Deutschland - Land der Ideen" vom Bundesverband der Deutschen Industrie e. V. (BDI) gemeinsam mit der Deutschen Messe getragen. Zahlreiche Institutionen, Verbände und Unternehmen haben sich bereits als Partner angeschlossen und unterstützen das Vorhaben mit eigenen Aktivitäten. Hierzu zählen unter anderem der Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (VDE), der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. (ZVEI), der Konvent für Technikwissenschaften acatech, die Fraunhofer Gesellschaft (FhG) und das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Die Schirmherrschaft für TectoYou hat die Bundesministerin für Bildung und Forschung Dr. Anette Schavan, übernommen, und auch Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel unterstützt die neue Initiative.

"Die HANNOVER MESSE ist der Marktplatz für Technologiebranchen. Es gibt keine bessere Plattform für die Präsentation des Projektes TectoYou. Mit der Standortinitiative ,Deutschland - Land der Ideen', hat die Deutsche Messe dafür einen Partner an ihrer Seite, der sich für den Innovationsstandort Deutschland einsetzt und Zukunftsfähigkeit auf seine Fahnen geschrieben hat. Der BDI und die Bundesregierung unterstützen gemeinsam als Träger der Initiative das Vorhaben TectoYou. Für die deutsche Wirtschaft als potenziellem Arbeitgeber ist es eine wichtige Aufgabe, junge Menschen an die sich rasch verändernden Anforderungen in der Technikbranche heranzuführen und die Attraktivität dieser Berufsbilder zu stärken. Eine höhere Nachfrage nach Ausbildungsplätzen stärkt den deutschen Mittelstand, fördert die wirtschaftliche Stabilisierung unseres Landes und trägt diese Botschaft über unsere Grenzen hinaus. So werden auch für die nächste Generation die Weichen in Richtung Zukunft richtig gestellt", so BDI-Präsident Jürgen R. Thumann, der im Januar bei einem Termin im Bundeskanzleramt gemeinsam mit Sepp D. Heckmann, Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Messe, die Bundeskanzlerin über den Fortschritt von TectoYou informierte. Die Kanzlerin hatte im Frühjahr letzten Jahres auf der HANNOVER MESSE 2006 mit den Anstoß zur Entwicklung der neuen Nachwuchsinitiative gegeben.

Jugend auf der HANNOVER MESSE

Vom 16. bis 20 April werden auf der HANNOVER MESSE die Pavillons an der Messehalle 11 zur zentralen Anlaufstelle für Schüler und Studenten zwischen 15 und 20 Jahren. Zum Programm zählen hier beispielsweise nationale Ausscheidungen der "SkillsGermany"-Berufswettbewerbe 2007 in technischen Berufen wie Mechatronik, Elektrotechnik und Netzwerktechnik. Die Sieger werden im November 2007 bei den "WorldSkills"-Weltmeisterschaften in Japan vertreten sein.

Ein weiteres Highlight sind die "RoboCup German Open 2007". Unter dem "Expo-Dach" des Messegeländes in Hannover treffen rund 100 junge Entwickler-Teams aus 15 Ländern aufeinander, um auf über 5 000 Quadratmetern Spielfläche ihre kickenden Roboter in verschiedenen Kategorien gegeneinander antreten zu lassen.

Höhepunkt von TectoYou auf der HANNOVER MESSE 2007 ist das "Festival of Technology" am 20. April. Es beginnt um 10 Uhr mit der zentralen Eröffnungsveranstaltung mit Beteiligung von zahlreichen Prominenten. Bundesministerin Anette Schavan wird hier den offiziellen "Startschuss" für die neue Initiative geben. Danach sind neben verschiedensten Aktivitäten mit Information, Diskussion und Dialog beispielsweise auch spezielle geführte Touren über die Messe im Angebot. Sie führen die jungen Teilnehmer zu ausgesuchten Ausstellungsbereichen der Messe und ermöglichen den direkten Kontakt mit Ausbildungs- und Personalverantwortlichen von Industrieunternehmen. Am Nachmittag bildet der "TectoYou.Starclub" mit Aktionsprogramm und Live-Musik den krönenden Abschluss des Festivals.

TectoYou richtet sich aber auch an "Young Professionals", Studienabsolventen und junge Menschen, die ihre Berufsausbildung abschließen und sich in der Berufswelt orientieren müssen. Für sie bietet sich unter anderem der Besuch des "Job & Career Market" in der Forschungshalle 2 an, ebenso wie die themenspezifischen Führungen über die Messe. Darüber hinaus ist die Halle 2 mit dem Messebereich "Research & Technology" generell ein interessantes Ziel für junge Messebesucher, denn hier präsentieren Hochschulen und Forschungsinstitute die Industrietechnik "von morgen".

Weitere Informationen zum TectoYou-Programm, zu Teilnahmemöglichkeiten, Anmeldung sowie zur Unterstützung bei Anreise und Besuchsorganisation gibt es im Internet unter www.tectoyou.de .

Martin Klein | Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.tectoyou.de
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen
26.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen
25.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Im Focus: Das Proton präzise gewogen

Wie schwer ist ein Proton? Auf dem Weg zur möglichst exakten Kenntnis dieser fundamentalen Konstanten ist jetzt Wissenschaftlern aus Deutschland und Japan ein wichtiger Schritt gelungen. Mit Präzisionsmessungen an einem einzelnen Proton konnten sie nicht nur die Genauigkeit um einen Faktor drei verbessern, sondern auch den bisherigen Wert korrigieren.

Die Masse eines einzelnen Protons noch genauer zu bestimmen – das machen die Physiker um Klaus Blaum und Sven Sturm vom Max-Planck-Institut für Kernphysik in...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

Technologietag der Fraunhofer-Allianz Big Data: Know-how für die Industrie 4.0

18.07.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - September 2017

17.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

1,4 Millionen Euro für Forschungsprojekte im Industrie 4.0-Kontext

20.07.2017 | Förderungen Preise

Von photonischen Nanoantennen zu besseren Spielekonsolen

20.07.2017 | Physik Astronomie

Bildgebung von entstehendem Narbengewebe

20.07.2017 | Biowissenschaften Chemie