Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Drucken was das Zeug hält" - FH München mit neuen Druckfarben auf der CEBIT und der Hannover Messe

28.02.2006


Druck mit neuen Ormojet-Farben


An der Fachhochschule München im Labor für Sol-Gel Technik wurde eine neuartige Tinte für Inkjet Drucker entwickelt. Damit können auch nicht saugfähige Oberflächen wie Glas, Metall und Kunststoffe dauerhaft bedruckt werden.

Die Tinte kann in handelsüblichen Druckern verwendet werden und eine Auflösung von bis zu 2880 dpi erreichen. Eine spezielle Vorbehandlung der zu bedruckenden Oberfläche ist nicht notwendig. Die Tinte wurde in zwei Versionen entwickelt: Eine Tinte basiert auf Farbstoffen und eignet sich besonders für hochtransparente Drucke auf Glas und die Bedruckung von eloxiertem Aluminium. Hier dringt die Farbe in die noch offenen Poren der Eloxalschicht ein und ist damit dauerhaft geschützt. Die zweite Tinte benutzt Farbpigmente, wodurch neben den Grundfarben für den Vierfarbdruck zusätzlich die Farbe Weiß verfügbar ist. Die pigmentierte Tinte zeigt eine besonders hohe Lichtechtheit.

Das Bindemittel für beide Tintenvarianten basiert auf der Sol-Gel-Technik, auf die sich Prof. Dr. Ferdinand Trier von der FH München spezialisiert hat. Organisch modifizierte Kieselsäureverbindungen garantieren die Haftfestigkeit des Drucks auch bei nicht saugfähigen Materialien.



Die Tinten mit dem Markennamen ORMOJET werden vom 9. bis 15. März 2006 auf der CEBIT vorgestellt. In der "Transparenten Fabrik" der Firma Graphic Competence Center Deutschland GmbH werden vor den Augen der Besucher unterschiedliche Werkstoffe bedruckt.

Auf der Hannover Messe vom 24. bis 28. April 2006 ist die FH München am Stand von "Bayern Innovativ" vertreten. Vor Ort wird mit den Farben auf einem digitalen Großplotter der Firma Technoplot gedruckt.

Weitere Informationen: Prof. Dr. Ferdinand Trier, T 089/289-24342

Christina Kaufmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-muenchen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Prüfvorgänge servicefreundlich gestalten
20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

nachricht Modulare Steckverbinder in Snap-in-Rahmen
20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik