Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Optimistische Zukunftsaussichten mit branchenspezifischer Unternehmenssoftware

16.03.2004


Das CSB-System führt als leistungsfähige ERP-Branchen-Komplettlösung für die Bereiche der chargenorientierten Prozessindustrie zu durchgängiger Beschleunigung und Optimierung der Unternehmensprozesse. Dabei sind neben dem Enterprise Resource Planning (ERP) die Bereiche des vollständig integrierten Customer Relationship Managements (iCRM) und des integrierten Supply Chain Managements (iSCM) die entscheidenden Eckpfeiler eines effizienten Informations- und Kommunikationsmanagements.


Der Software-Spezialist präsentiert auf der CeBIT auf Stand D16 in Halle 5 die branchenspezifische, maßgeschneiderte IT-Komplettlösung speziell für die Prozessindustrie mit den Zweigen Nahrung & Genuss, Chemie & Farben, Pharma & Kosmetik sowie Handel & Logistik. Mit Hilfe von modernsten Tools wie dem Manufacturing Execution System (MES), die hoch integriert in das CSB-System eingesetzt werden, können die Anwender online und real time Produktion und Administration miteinander verknüpfen.

Die Unternehmen profitieren mit der kompletten ERP-Branchensoftware von CSB-SYSTEM direkt von folgenden wesentlichen Vorteilen:

  • vollständige Integration von Produktionsprozessen
  • durchgängige Automatisierung der Fertigungsabläufe
  • drastisch spürbare Kostensenkung
  • vollständig integrierte Rückverfolgung nach EU VO 178/2002
  • schneller return-on-investment
  • Optimierte Unternehmenskommunikation mit dem integrierten Customer Relationship
  • Management (iCRM) sowie dem integrierten Supply Chain Management (iSCM)

Das veränderte Kommunikationsverhalten der Kunden sowie ein schnelles Informationsmanagement mit Lieferanten, der steigende Wettbewerb und die zunehmende Homogenität der Produkte werden durch die effiziente, hochintegrierte iCRM- und iSCM-Lösung im CSB-System umfassend berücksichtigt. Das iCRM im CSB-System zeichnet sich durch die hohe Integration von Direktmarketing und Vertrieb in die ERP-Branchensoftware sowie die Möglichkeit zur zentralen Speicherung aller marktrelevanten Daten aus. Da sämtliche Direktmarketingaktionen, Vertriebsschritte, Telefonate oder Events als Daten vom Erstkontakt bis zum Verkaufsabschluss hinter jeder Adresse dokumentiert sind, wird die Reaktionszeit des Verkaufs erheblich verkürzt und generiert dadurch klare Wettbewerbsvorteile.

Das integrierte Supply Chain Management (iSCM) im CSB-System ist geprägt durch die vollständige Einbindung des gesamten Kommunikations- und Distributionsmanagements in die ERP-Branchensoftware mit zentraler Informationsverfügbarkeit und Online-Zugriff auf alle marktrelevanten Daten. Dadurch wird ein transparenter Informationsfluss über die gesamte logistische Kette realisiert und sorgt so mit einem topaktuellen Informationsstand für verbesserte Lieferantenbeziehungen.

Neue EU-Verordnung zur Rückverfolgbarkeit bereits erfolgreich umgesetzt

Jedes Unternehmen bestimmt gemäß der gesetzlichen Vorschriften, der branchenüblichen Standards und im Rahmen seiner Eigenverantwortung die Tiefe des eigenen Konzeptes zur Rückverfolgung.

Mit dem CSB-System kann der Betriebsablauf eines Produzenten mit seinen verschiedenen Produktsparten Eigenproduktion, Veredelung und Handelsware transparent gemacht werden.

Eine rationelle, lückenlose Erfassung ist nur durch die Integration aller Prozesse der Material- und Warenwirtschaft möglich. Somit kann ein transparenter Nachweis geführt werden. Die Anforderungen aus der EU VO 178/2002 werden mit dem CSB-System lückenlos erfüllt und sind bereits heute in der Praxis im Einsatz. Die Gründe für die Rückverfolgung liegen u. a. in der Erfüllung der rechtlichen Anforderungen und Normen (EU VO 178/2002 ab 01.01.2005, Q+S-Zertifizierung) sowie der Erfüllung der unternehmerischen Sorgfaltspflicht.

Mit dem Einsatz der Rückverfolgbarkeitslösung im CSB-System realisieren die Anwenderunternehmen eine transparente Ermittlung und Darstellung der Lieferanten und Abnehmer entlang der gesamten Supply Chain bei jeder Lieferung online und auf Knopfdruck.

Kommissionierung, Verwiegung und Kennzeichnung in einem Arbeitsgang

Das CSB-System verknüpft als branchenspezifische Komplettlösung die Informationsflüsse von Administration und Produktion, schafft rationelle Betriebsabläufe und gewährleistet somit eine transparente Unternehmensführung. Ein wichtiger Teilbereich der ERP-Branchensoftware ist das Computer Integrated Manufacturing (CIM) mit der integrierten Betriebsdatenerfassung. Innerhalb des CSB-Systems wird CIM als konzeptionelle, strategische Integration von Information und Steuerung definiert. Das branchenspezifische CIM-Konzept erweitert das CSB-System durch die Integration verschiedener CIM-Komponenten wie z. B. CSB-Rack (Industrie-PC), CSB-Scales-Master (Waagenanschlüsse) und CSB-Phonemaster (Telefonieserver). Diese Komponenten werden entsprechend den Anforderungen online in die Anwendungs- und Auswertungsprogramme eingebunden.

So werden mit dem neuen Multifunktions-Rack (MF-Rack) von CSB-SYSTEM die Kommissionierung mit Verwiegung und Kennzeichnung zu einem Arbeitsprozess zusammengeführt. Damit entfallen die mehrstufigen und nicht miteinander verbundenen Arbeitsprozesse bei der Kennzeichnung. Durch die Integration in das CSB-System stehen alle notwendigen Daten in der zentralen CSB-Datenbank zur Verfügung. Zeit- und kostenintensive Doppelerfassungen entfallen. Die verschiedenen Kennzeichnungsvarianten können mit unterschiedlichem Automatisierungsgrad in die Gesamtlogistik eines Unternehmens integriert werden.

Integriertes Managementinformationssystem (MIS) als Business-Intelligence-Lösung

Optimale Entscheidungsfindung und aussagekräftige Ergebnispräsentation

Schnelle, aktuelle Informationen werden zunehmend zu einem erfolgsbestimmenden Faktor zur Zukunftssicherung der Unternehmen. Ein in die Unternehmenssoftware vollständig integriertes Management & Controlling sorgt für die Lösung, mit der die Geschäftsführung Entscheidungen auf der Basis von Business Intelligence treffen kann. Ein modernes BI stellt alle benötigten Informationen konsolidiert für die Geschäftsleitung (MIS) und operativ für die einzelnen Unternehmensfunktionen (Bereichsinformationssystem – BIS) schnell und zuverlässig bereit. Darüber hinaus stehen im CSB-System jederzeit die notwendigen Funktionalitäten zur Verfügung, um detaillierte Analysen und Bewertungen von wichtigen Unternehmensdaten zu erstellen.

Dabei ist es notwendig, die relevanten Informationen gesichert und strukturiert aus einer immensen Datenmenge herauszufiltern. Die benötigten Informationen können dabei schnell, fundiert und gezielt zusammengestellt werden. Somit ist eine positiv wirkende Unternehmensführung organisierbar, da umfassende Analysen und Bewertungen auf Knopfdruck zur Verfügung stehen. Der Anwender verfügt dabei über eine benutzerfreundliche, ergonomische Software, die intuitiv zu bedienen ist.

Die Anforderungen des Managements an eine aussagekräftige Ergebnispräsentation sind von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich. Eine leistungsfähige BI-Lösung mit integriertem MIS und BIS berücksichtigt im CSB-System daher alle Unternehmensspezifika und ermöglicht es so, alle Auswertungen und Ergebnisdarstellungen absolut frei und plattformunabhängig zu gestalten.

Unternehmensdaten im direkten Zugriff

Business Intelligence bildet mit dem hochintegrierten Managementinformationssystem (MIS) im CSB-System sozusagen die Spitze der kompletten Unternehmenssoftware. Die Daten aus allen Unternehmensbereichen werden im MIS durch das CSB Power Management konsolidiert und auswertbar. In diesem integrierten MIS werden alle entscheidungsrelevanten internen und externen Daten in einem einheitlichen, durchgängigen System bereitgestellt. Das sichert jederzeit einen kompletten Überblick über die wirtschaftliche Situation und Marktposition des Unternehmens im Zusammenspiel mit der gesamten Wertschöpfungskette.

Das Power Management kann dabei sowohl als Stand-alone-Lösung als auch als integrierter Teil eines kompletten ERP-Systems eingesetzt werden. So kann ein MIS in Unternehmen implementiert werden, die heterogene EDV-Systeme zur Unternehmensführung einsetzen. Mit dem CSB Power Management ist es auf einfache Weise möglich, unterschiedlichste Kennzahlen zu gewinnen und zu bewerten. Auswertungen, übersichtliche Charts und Ergebnispräsentationen können individuell in arithmetischer oder grafischer Form auf Knopfdruck erstellt werden.

Diese umfassende Integration von MIS mit allen Funktionsbereichen im CSB-System ermöglicht somit effektives Arbeiten.

Kurzprofil
CSB-SYSTEM ist seit 1977 im Bereich der Entwicklung und des Vertriebes von spezieller ERP-Branchensoftware sowie der Unternehmensberatung tätig. Das CSB-System wird auch zukünftig ausschließlich in Deutschland entwickelt.

CSB-SYSTEM beschäftigt über 450 Mitarbeiter und ist weltweit der spezialisierte IT-Partner für seine Kunden in den Branchen Nahrung & Genuss, Chemie & Farben, Pharma & Kosmetik sowie Handel & Logistik.

Mit dem CSB-System steht den Anwendern eine branchenspezifische internetfähige Unternehmenssoftware zur integrierten Prozessoptimierung und als Management-Informations-System mit folgenden Leistungsmerkmalen zur Verfügung:

  • Enterprise Resource Planning (ERP)
  • mit Ressourcenmanagement, Beschaffung, Lager, Produktion,
  • Absatz, Qualitätsmanagement, Labormanagement (LIMS)
  • Produktionsplanung und –steuerung (PPS)
  • Betriebsdatenerfassung (BDE) & Mobile Datenerfassung (MDE)
  • Computer Integrated Manufacturing (CIM) &
  • Manufacturing Execution System (MES)
  • Rechnungswesen & Finanzen (R&F)
  • Human Resources (HR)
  • integriertes Customer Relationship Management (iCRM) &
  • integriertes Supply Chain Management (iSCM)
  • Management & Controlling (MIS & BIS)
  • E-Business-Lösungen mit CSB-online.ERP

Hartmut Hermanns | CSB-SYSTEM AG
Weitere Informationen:
http://www.csb-system.com

Weitere Berichte zu: CSB-System Chain ERP-Branchensoftware MIS Supply Unternehmenssoftware

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Sensoren auf Gummibärchen: Team druckt Mikroelektroden-Arrays auf weiche Materialien

21.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics