Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BTU Cottbus präsentiert auf der CeBit eLearning-Projekt

08.03.2004


Multimediazentrum der Universität auf dem Ländergemeinschaftsstand "Innovationen aus der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg" in Hannover



Praxisorientierte Forschungsschwerpunkte im Bereich "eLearning in der universitären Lehre" und Multimedia-Dienstleistungen für Lehre und Weiterbildung stellt die Brandenburgische Technische Universität Cottbus (BTU) auf der weltgrößten Computer-Fachmesse vom 18. bis 24. März 2004 in Hannover vor. Das Multimedia-Zentrum (MMZ) vertritt die Universität am Ländergemeinschaftsstand "Innovationen aus der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg" in Halle 11 (Stand A15) auf der CeBit.



Im Rahmen des BMBF-Programms "Neue Medien in der Bildung" hat das Multimediazentrum der BTU in den Forschungs- und Entwicklungsprojekten "eL-IT" und "Notebook-University" Konzepte und Realisierungen zum Einsatz Neuer Medien in der Lehre entwickelt. Im eL-IT-Projekt wurden gemeinsam mit den Partneruniversitäten TU Berlin, TU Dresden und Uni Kassel eLearning-Module zur Unterstützung der Präsenzlehre entwickelt. Im Notebook-University-Projekt wurden Konzeptionen und infrastrukturelle Grundlagen für mobiles eLearning an der BTU Cottbus erarbeitet und erprobt. So entstanden Lernplattformen für verschiedene Studiengänge, in die sich Studierende mit einem persönlichen Zugang einloggen und im Netz für sie konzipierte Aufgaben finden und mit Professoren bzw. in Lerngruppen mit Kommilitonen kommunizieren können. Die im eL-IT-Projekt entwickelten Lehrmodule zu Themen der Informations-, Kommunikations- und Medientechnik bilden die Grundlage für einen konzipierten virtuellen Masterstudiengang in diesem Bereich.

Das Multimediazentrum der BTU Cottbus stellt auf der CeBit außerdem das Konzept zu einem "Verbund für Multimedia und eLearning der Hochschulen Brandenburgs" vor. Die BTU hat dafür die Federführung und die Koordination aller neun beteiligten Universitäten und Hochschulen inne. Das Projekt basiert auf Zielvereinbarungen zwischen dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur (MWFK) und den Hochschulen des Landes Brandenburg. Mit dem Verbund sollen in den Jahren 2004-2007 die Aktivitäten und Kompetenzen der Brandenburger Hochschulen vernetzt sowie eine unterstützende technische Infrastruktur aufgebaut und koordiniert werden.

Im Rahmen des Projektes ist an der BTU Cottbus eine Koordinationsstelle für den Verbund für Multimedia und eLearning der Hochschulen Brandenburgs eingerichtet worden. Diese Service-Einrichtung bietet ein breites Spektrum von Netzwerk-bildenden Dienstleistungen an. Der Verbund unterstützt die Bündelung von Synergien der Brandenburgischen Hochschulen auf den Gebieten Multimedia und eLearning. Darüber hinaus wird für den Verbund eine gemeinsame Informations- und Kommunikationsplattform bereitgestellt.

Täglich wechselnde Präsentationsschwerpunkte werden am Messestand in Hannover das breite Spektrum der Aktivitäten in Multimedia-Kommunikation und
eLearning an der BTU Cottbus darstellen. Über die Themen der einzelne Ausstellungstage informiert die Homepage der BTU Cottbus www.tu-cottbus.de bereits im Vorfeld der CeBit.

Ergänzt wird die CeBit-Präsentation von der Technologietransferstelle der BTU, die Transferangebote zwischen Wissenschaft und Wirtschaft vorstellt sowie über innovative Studienmöglichkeiten mit international vergleichbaren Abschlüssen informiert. So werden an der BTU Cottbus unter anderem die Studiengänge Informatik, Informations- und Medientechnik sowie Elektrotechnik mit Bachelor-Abschluss angeboten. Das Multimediazentrum beteiligt sich hier an der Lehre und ermöglicht den Studierenden Einblicke in Praxis und Forschung.

Weitere Informationen zu den Projekten aus dem MMZ auf der CeBit: Prof. Dr.-Ing. Klaus Fellbaum, wissenschaftlicher Leiter des Multimedia-Zentrum der BTU Cottbus, Tel. 0355/ 69 4356

Margit Anders | idw
Weitere Informationen:
http://www.mmz.tu-cottbus.de
http://www.tu-cottbus.de

Weitere Berichte zu: BTU CeBIT Multimedia Multimediazentrum Verbund

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise