Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

AGFEO Security-Line - Drahtlose Schalt- und Überwachungsfunktionen über AGFEO ISDN TK-Anlagen

04.03.2004


Der Bereich der Überwachungs-, Sicherheits- und Fernschalttechnik ist zur Zeit einer der wenigen Wachstumsmärkte.


AGFEO Telekommunikation stellt sich dem steigenden Sicherheitsbedürfnis im Privat- und nicht überwachungspflichtigen Gewerbebereich mit der Anbindung und Lieferung einer abgerundeten Palette diverser Funkmelder und Funkschalter. Diese Melder und Schalter werden über den AGFEO Wireless-Alarm-Controller (WAC) in AGFEO TK-Anlagen ab Anlagenfirmware 6.1 integriert und verwaltet.

Die professionellen SiRoute Produkte eignen sich auf Grund ihrer 868 MHz Funktechnologie und der damit verbundenen, einfachen und somit preiswerten Installation auch für den bis dato "Nicht-Alarmanlagenbauer". Bis zu 24 Funkmelder/-schalter die sich automatisch zu einem Netzwerk formieren, sind über den Wireless-Alarm-Controller drahtlos an eine AGFEO TK-Anlage anzubinden. Zusätzlich können bis zu 10 Fernbedienungen (Handsender mit Schalt- Schlüssel- oder Panikfunktion) im System integriert werden. Eine lästige und zeitaufwendige, Verkabelung im Haus entfällt. Alle Funkmelder-/schalter adressieren sich automatisch im Wireless-Alarm-Controller (WAC) und sind nach erfolgreicher Anmeldung (Funkverbindung steht) auf der bekannten AGFEO Konfiguratoroberfläche zu erkennen. Somit ist schon bei der Konfiguration die korrekte funktechnische Installation der Geräte sicher überprüfbar. Im Konfigurator wird nun festgelegt um welchen Melder oder Schalter es sich handelt und welche Aktion auf eine Meldung erfolgen soll (z.B. Meldung auf ein Telefon, eine Sirene, Licht an oder Garagentor auf etc.). Als Funkmelder bzw. -Schalter stehen sechs verschiedene Komponenten zur Verfügung.


Hierbei handelt es sich um:

  • Glasbruchmelder akustisch, wird nicht auf die einzelne Scheibe geklebt, sondern wertet die beim Glasbruch entstehenden typischen Geräusche aus und ist somit zur Überwachung mehrerer Fenster geeignet.
  • Türkontaktmelder, arbeitet auf Magnetbasis und meldet das Öffnen eines Fensters oder einer Tür
  • Rauchmelder optisch, arbeitet nach der Streulicht-Messmethode
  • Bewegungsmelder, hochwertige 12 m/90 Grad Weitwinkel-Fresnellinse
  • Alarmsirenen, innen und außen mit einer Lautstärke von 80 dB
  • Funkkontakte mit jeweils zwei Eingangs- und zwei Ausgangskontakten

Über diese verschiedenen Melder/Schalter werden die Signale in der AGFEO TK-Anlage empfangen und entsprechend verarbeitet. Mit Hilfe von AGFEOs AIS - Modul kann auf Wunsch bei Auslösen eines Alarms sogar eine entsprechende Ansage (Kellertür wurde geöffnet) z. B. zu einem internen oder externen Telefon erfolgen. Außerdem können über die Funkkontakte, mittels Zeitsteuerung, verschiedene Geräte zu bestimmten Zeiten ein- bzw. ausgeschaltet werden. Aber auch andere Meldungen, z. B. das Abtauen einer Kühltruhe kann per Funkkontakt an die ISDN TK-Anlage gesendet und entsprechend verarbeitet werden. Eine optional erhältliche Fernbedienung ermöglicht alle wesentlichen Funktionen des AGFEO Security-Line Konzeptes ungebunden zu steuern. Aufgrund ihrer Größe passt sie in jede Hosentasche oder an den Schlüsselanhänger. Ideal um allen Hausbewohnern, die nicht mit einem Handy ausgestattet sind, Teil- oder Komplettzugangsrechte zur Alarmanlage zu gewähren. Es kann die ganze Anlage oder nur Teilkomponenten der Anlage in Betrieb genommen werden, wie z.B. Licht schalten oder Haustür öffnen etc.. Ausgestattet mit einer Panikalarm-Taste eignet sich die Fernbedienung auch ideal für hilfsbedürftige Mitbewohner. Sämtliche Funktionen können über einen PIN-Code geschützt werden.

Technische Daten:

Betrieb mit handelsüblichen Batterien für mindestens 2 Jahre möglich (3 x AA)
Funkstrecken von bis zu 150 Metern zwischen den Meldern ohne störende Einflüsse wie z.B. Decken oder Wände
Spezielles Funkband für Sicherheitsprodukte (868 MHz)
Temperaturbereich -10 Grad C bis +55 Grad C

Kontakt:

AGFEO GmbH & Co. KG
Gaswerkstr.8, 33647 Bielefeld
Info-Line: 0700 CALLAGFEO (225524336)
Fax: +49 (0)521-447 09 98 555
e-Mail: info@agfeo.de

Lutz Hirschmann | AGFEO Telekommunikation
Weitere Informationen:
http://www.agfeo.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Platz 2 für Helikopter-Designstudie aus Stade - Carbontechnologie-Studenten der PFH erfolgreich

Bereits lange vor dem Studienabschluss haben vier Studenten des PFH Hansecampus Stade ihr ingenieurwissenschaftliches Können eindrucksvoll unter Beweis gestellt: Malte Blask, Hagen Hagens, Nick Neubert und Rouven Weg haben bei einem internationalen Wettbewerb der American Helicopter Society (AHS International) den zweiten Platz belegt. Ihre Aufgabe war es, eine Designstudie für ein helikopterähnliches Fluggerät zu entwickeln, das 24 Stunden an einem Punkt in der Luft fliegen kann.

Die vier Kommilitonen sind im Studiengang Verbundwerkstoffe/Composites am Hansecampus Stade der PFH Private Hochschule Göttingen eingeschrieben. Seit elf...

Im Focus: Wissenschaftler entdecken seltene Ordnung von Elektronen in einem supraleitenden Kristall

In einem Artikel der aktuellen Ausgabe des Forschungsmagazins „Nature“ berichten Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe in Dresden von der Entdeckung eines seltenen Materiezustandes, bei dem sich die Elektronen in einem Kristall gemeinsam in einer Richtung bewegen. Diese Entdeckung berührt eine der offenen Fragestellungen im Bereich der Festkörperphysik: Was passiert, wenn sich Elektronen gemeinsam im Kollektiv verhalten, in sogenannten „stark korrelierten Elektronensystemen“, und wie „einigen sich“ die Elektronen auf ein gemeinsames Verhalten?

In den meisten Metallen beeinflussen sich Elektronen gegenseitig nur wenig und leiten Wärme und elektrischen Strom weitgehend unabhängig voneinander durch das...

Im Focus: Wie ein Bakterium von Methanol leben kann

Bei einem Bakterium, das Methanol als Nährstoff nutzen kann, identifizierten ETH-Forscher alle dafür benötigten Gene. Die Erkenntnis hilft, diesen Rohstoff für die Biotechnologie besser nutzbar zu machen.

Viele Chemiker erforschen derzeit, wie man aus den kleinen Kohlenstoffverbindungen Methan und Methanol grössere Moleküle herstellt. Denn Methan kommt auf der...

Im Focus: Topologische Quantenzustände einfach aufspüren

Durch gezieltes Aufheizen von Quantenmaterie können exotische Materiezustände aufgespürt werden. Zu diesem überraschenden Ergebnis kommen Theoretische Physiker um Nathan Goldman (Brüssel) und Peter Zoller (Innsbruck) in einer aktuellen Arbeit im Fachmagazin Science Advances. Sie liefern damit ein universell einsetzbares Werkzeug für die Suche nach topologischen Quantenzuständen.

In der Physik existieren gewisse Größen nur als ganzzahlige Vielfache elementarer und unteilbarer Bestandteile. Wie das antike Konzept des Atoms bezeugt, ist...

Im Focus: Unterwasserroboter soll nach einem Jahr in der arktischen Tiefsee auftauchen

Am Dienstag, den 22. August wird das Forschungsschiff Polarstern im norwegischen Tromsø zu einer besonderen Expedition in die Arktis starten: Der autonome Unterwasserroboter TRAMPER soll nach einem Jahr Einsatzzeit am arktischen Tiefseeboden auftauchen. Dieses Gerät und weitere robotische Systeme, die Tiefsee- und Weltraumforscher im Rahmen der Helmholtz-Allianz ROBEX gemeinsam entwickelt haben, werden nun knapp drei Wochen lang unter Realbedingungen getestet. ROBEX hat das Ziel, neue Technologien für die Erkundung schwer erreichbarer Gebiete mit extremen Umweltbedingungen zu entwickeln.

„Auftauchen wird der TRAMPER“, sagt Dr. Frank Wenzhöfer vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) selbstbewusst. Der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Zukunft des Leichtbaus: Mehr als nur Material einsparen

23.08.2017 | Veranstaltungen

Logistikmanagement-Konferenz 2017

23.08.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2017

23.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Spot auf die Maschinerie des Lebens

23.08.2017 | Biowissenschaften Chemie

Die Sonne: Motor des Erdklimas

23.08.2017 | Physik Astronomie

Entfesselte Magnetkraft

23.08.2017 | Physik Astronomie