Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Drei aktuelle Sicherheitsthemen adressiert Utimaco Safeware auf der diesjährigen CeBIT

26.02.2004


Drei aktuelle Sicherheitsthemen adressiert Utimaco Safeware auf der diesjährigen CeBIT (18. bis 24. März) in Halle 17, Stand F06 zusammen mit Partnern, sowie auf dem IBM-Stand in Halle 1 (Demopunkt 4g2/5d2). Die CeBIT-Pressekonferenz der Utimaco Safeware findet am 18.03.2004 von 16:00-17:00 Uhr im Saal München, Convention Center (CC), statt.


Schutz vor Missbrauch der USB-Schnittstelle


Plug and Play Hardware wie Memory Sticks oder Festplatten mit USB-Anschluss sind zur Bedrohung professioneller IT-Umgebungen geworden. Anwender können damit ungehindert Daten aus dem Firmennetz entwenden oder Schadprogramme, Spiele und nicht-lizenzierte Software in das Computersystem einer Organisation einschleusen.


Mit den Sicherheitslösungen von Utimaco können die Vorteile von Plug and Play Hardware genutzt werden ohne die Sicherheit zu gefährden. Mit SafeGuard Advanced Security kann an zentraler Stelle definiert werden, welche Geräte von welchen Anwendern genutzt werden dürfen. Neben dem generellen Zugriff auf PnP-Geräte lässt sich auch definieren, welche Daten von einem erlaubten PnP-Gerät gelesen oder darauf geschrieben werden können. Eine zusätzliche Verschlüsselung der auf den PnP-Geräten gespeicherten Daten mit weiteren SafeGuard-Produkten stellt sicher, dass die Informationen bei Verlust oder Diebstahl des PnP-Gerätes nicht in fremde Hände geraten.

Secure Mobile Computing mit IBM ESS und SafeGuard-Produkten

Der TPM-Sicherheitschip ist das Herzstück einer neu eingeführten Systemarchitektur mit dem Ziel, die Computersicherheit durch vertrauenswürdige Hardware zu verbessern. Der führende Hardware-Hersteller IBM liefert diesen Sicherheitschip als Bestandteil des Embedded Security Subsystem ESS standardmäßig mit den meisten Modellreihen insbesondere im Notebook-Bereich aus. Das TPM ermöglicht, wie eine „interne Smartcard“, die sichere Speicherung und Verarbeitung besonders kritischer Informationen, z.B. von Schlüsseln und Passworten. Erstmals können auf Basis des TPM auch Maschinen eindeutig in Netzwerken identifiziert werden.

Die SafeGuard-Sicherheitslösungen von Utimaco Safeware zur Verschlüsselung von lokal und im Netz gespeicherten Daten nutzen die Vorteile des von IBM entwickelten ESS. Mit dieser Kombination aus integrierter Sicherheits-Hardware und Datenverschlüsselung steht Kunden im Enterprise-Umfeld ein effektiver Basisschutz für PCs und Notebooks zur Verfügung, der den Einsatz dieser Geräte auch in unsicheren Umgebungen wie beim Mobile Computing erlaubt. Bei Verlust oder Diebstahl der Geräte sind die gespeicherten Daten durch Verschlüsselung vor unberechtigtem Zugriff geschützt. Der Sicherheitschip sorgt dafür, dass sich die gespeicherten Daten nur auf einem autorisierten Gerät lesen lassen. Insider können Festplatten somit nicht kopieren und auf fremden Geräten auslesen, auch wenn sie das Passwort für die Verschlüsselung kennen.

Darüber hinaus wird der Sicherheitschip zur Erzeugung, Speicherung und Verarbeitung von privaten Schlüsseln basierend auf X.509 Zertifikaten genutzt und unterstützt damit bereits heute weitere Utimaco-Lösungen zum gesicherten Austausch und Speicherung von Dokumenten in Netzwerken oder auf Wechselmedien - wie beispielsweise USB-Memory-Sticks.

Utimaco Safeware zeigt diese SafeGuard-Lösungen für IBM ESS auch auf dem IBM Stand in Halle 1 (Demopunkt 4g2/5d2).

Zentrale E-Mail-Sicherheit für Unternehmen und Behörden

Seit Jahren steht der verlässliche Schutz der E-Mail Kommunikation ganz oben auf der Prioritätenliste vieler Unternehmen und Behörden, aber bis auf wenige isolierte S/MIME oder PGP-Inseln gibt es in der Praxis kaum fundierte Konzept für unternehmensweite und -übergreifende Lösungen. Das SecurE-Mail Gateway ist die pragmatische und bewährte Technologieplattform für E-Mail-Sicherheit. Die Utimaco Lösung ermöglicht durch Verschlüsselung und Digitale Signatur eine vertrauliche sowie fälschungssichere E-Mail-Kommunikation und setzt die Security-Policy eines Unternehmens verbindlich um. Als Erweiterung der bereits genutzten Mailinfrastruktur ermöglicht dieser zentrale Ansatz die komfortable Einführung unternehmensweiter und -übergreifender Konzepte für E-Mail-Sicherheit, die auch eine Integration von Client- und PKI-Lösungen zulassen.

Utimaco Safeware AG ist einer der führenden Hersteller von professionellen Lösungen für die IT-Sicherheit. Die von Utimaco Safeware entwickelten Sicherheitstechnologien und -lösungen schützen die elektronischen Werte von Unternehmen und Behörden vor unberechtigtem Zugriff und gewährleisten die Verbindlichkeit und Vertraulichkeit von Geschäftsprozessen und Verwaltungsabläufen in der elektronischen Welt.

Der Geschäftsbereich Personal Device Security liefert Technologien und Lösungen zur Gewährleistung von mobiler Sicherheit in den Bereichen starke Authentisierung inkl. biometrischer Verfahren, Verschlüsselung und Integritätskontrolle. Die Produkte und Lösungen sichern Daten in Terminal Server- und Citrix-Umgebungen, auf PCs, Laptops und PDAs am Arbeitsplatz und beim mobilen Einsatz.

Der Geschäftsbereich Transaction Security der Utimaco Safeware ist spezialisiert auf Sicherheitslösungen für E-Business-, E-Government- und E-Payment auf Basis eigener Technologien (Hardware-Sicherheitsmodule, Gateways für E-Mail-Sicherheit, Authentisierung und digitale Signaturen, PKI, und PKI-enabled Applications).

Kontakt: Utimaco Safeware AG, Jutta Stolp, Fon 06171-88-1117, jutta.stolp@utimaco.de

Jutta Stolp | Utimaco Safeware AG
Weitere Informationen:
http://www.utimaco.de

Weitere Berichte zu: E-Mail-Sicherheit ESS PnP-Gerät Security Verschlüsselung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie