Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

debitel Highlights

20.02.2004


Getreu dem Motto „alles und mehr“ zeigt debitel auch auf der diesjährigen CeBIT, die vom 18. bis 24. März 2004 in Hannover stattfinden wird, die Möglichkeiten, die ein netzunab­hängiger und –übergreifender Mobilfunkanbieter seinen Kunden bieten kann.

... mehr zu:
»Jamba »Vertriebspartnern

„Die Infrastruktur ist für den Nutzer zweitrangig, Netze sind lediglich das Transportmedium“, stellt Peter Wagner, Vorsitzender des Vorstands der debitel AG, fest und ergänzt: „Innovationen haben nichts mit komplizierten technischen Vorgängen zu tun. Innovativ sind Dienste, wenn sie für den Kunden einen Mehrwert darstellen. In diesem Sinn werden wir zur CeBIT eine ganze Reihe innovativer Produkte präsentieren.“

… mehr mobile Dienste


Pünktlich zur CeBIT wird ‚Mein debitel’ um neue Inhalte und Dienste ergänzt. Die Besonderheit dabei ist, dass der Kunde sowohl per Handy als auch stationär übers Internet auf ein und dieselbe Plattform zugreift und dort seine Dienste bucht und verwaltet. ‚Mein debitel’ vereint dabei die mobilen Portale der wichtigsten deutschen Mobilfunknetzbetreiber, t-zones, Vodafone live! und i-mode, und ergänzt sie um die debitel-eigenen Angebote sowie die attraktiven Jamba!-Dienste. ‚Mein debitel’ ist folglich Deutschlands größter Marktplatz für mobile Dienste.

… mehr Erfolg

‚Mein Büro’ – das neue Angebot für Geschäftskunden. Beliebig viele Nutzer bilden ein eigenes privates Netz, auf das sie jederzeit, von jedem Ort und von jedem Gerät aus zugreifen können – egal in welchem Netz sie sich befinden. Die Plattform enthält eine E-Mail-Zentrale sowie umfangreiche Organizer-Funktionen. „Mein Büro“ ist für debitel-Kunden sowie für Drittkunden nutzbar – unabhängig vom Netz und vom Internet-Account.

Mit ‚Mein Mail’ bietet debitel ein ähnliches Angebot auch für Privatkunden an.

… mehr Durchblick

debitel zählt alleine in Deutschland weit über 8 Millionen Teilnehmer. Dennoch ist es unser Ziel, diese Kunden so individuell wie möglich zu bedienen und auf ihre Bedürfnisse einzugehen. Dass dies möglich ist, werden wir mit einem neuen und innovativen Tarifkonzept beweisen – selbstverständlich netzunabhängig.

… mehr Gefühl

‚Meine Bilder’ ist der Name des neuen debitel-Fotoservices, mit dem die Nutzer digitale Fotos in einem Albumsystem unter der www.debitel.de speichern, per WAP oder Web zugreifen, verschicken oder ausdrucken können. Die trendige Alternative: Beliebige digitale Fotos können auf eine große Auswahl attraktiver Geschenkartikel produziert werden, ob Kaffeebecher, Teddybärchen, Puzzle oder T-Shirt – der Empfänger wird begeistert sein.

… mehr Spaß

Selbstverständlich wird auch die Unterhaltung am debitel-Stand groß geschrieben. Spielebegeisterte können sich kostenlos das neue debitel-Spiel ‚Taxi Fever’ herunterladen. Ebenso können sie sich am Run auf den Highscore beteiligen oder einem der Live-Wettkämpfe am Stand stellen, wo bis zu 8 Spieler via Handy oder Internet gegeneinander antreten werden.

… mehr Spannung

‚Vier gewinnt’ – unsere Bühnenshow wird auch dieses Jahr wieder die Besucher anziehen. Ein pfiffiges Spiel und attraktive Gewinne locken.

… mehr Informationen …

debitel Pressekonferenz am Donnerstag, 18. März 2004 von 15:00 bis 16:00 Uhr im Convention Center, Saal 105/106

und natürlich auf 1.000 Quadratmetern debitel-Stand – B30 in Halle 12.

Die debitel AG mit Sitz in Stuttgart ist eine der größten europäischen Telefongesellschaften. Derzeit hat debitel in Europa über 10,3 Millionen Mobilfunk-, Festnetz- und Internetkunden. Im Jahr 2002 erzielte debitel einen Umsatz von rund 2,8 Milliarden Euro. debitel beschäftigt in Europa 3.300 Mitarbeiter, davon über 1.800 in Deutschland. Die debitel AG ist seit Ende März 1999 an der Börse notiert. Vorsitzender des Vorstands ist Peter Wagner. Die Telefongesellschaft ist einer der marktführenden Anbieter von Konvergenzprodukten aus Mobilfunk, Festnetz und Internet. debitel ist in Dänemark, Frankreich, den Niederlanden und Slowenien engagiert. debitel hält 100 Prozent an MIDRAY, dem Full-Service-Anbieter für mobile Informations- und Kommunikationslösungen für Geschäftskunden. debitel hält zudem Anteile am mobilen Internetportal Jamba! debitel ist an der Dangaard Telecom A/S, einem der größten europäischen Einkaufs- und Vertriebsunternehmen im Bereich von Mobilfunkgeräten und der damit zusammenhängenden Service- und Logistikleistungen in Europa beteiligt. debitel gibt es in Europa in über 7.000 Verkaufsstellen und in Deutschland bei: debitel center, debitel Mobilfunk-Center, Media Markt, Saturn, Flachsmann, DaimlerChrysler-Niederlassungen, -Vertragswerkstätten, -Vertragshändler, smart Center, RINGFOTO, PHOTO PORST, CHRIS KEIM.COM, debitel plus C, debitel Technische Service-Center, Selectric, METRO, Kaufhof, real,-, Extra, EP:ElectronicPartner, MediMax, comTeam, SP:ServicePartner, profi electronic, select, bei allen debitel premium-Vertragspartnern, RUEFACH Master’s, BOSCH-Dienste, BMW, bei ausgewählten Vertriebspartnern der BMW-Group, sowie bei allen anderen debitel Vertriebspartnern.

debitel AG
Unternehmenskommunikation / Presse
Elke Schwarzer
D-70545 Stuttgart
Tel.: (0711) 72174-06, Fax -90

Elke Schwarzer | debitel AG
Weitere Informationen:
http://www.debitel.de

Weitere Berichte zu: Jamba Vertriebspartnern

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise

TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise