Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

eGovernment mit flexibler Vorgangsverfolgung - online, mobil, per SMS oder E-Mail

20.02.2004


"Wie weit ist die Bearbeitung meines Bauantrags?" Meist führen nur umständliche Telefonate zu einer Beantwortung solcher Fragen. Auf der CeBIT (18. 24.3.2004) präsentiert das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS das System Trace-e, mit dem Bürger und Kunden den Status ihrer Anträge auf Ausweise, Kindergeld oder Lohnsteuerkarten verfolgen können - online, über mobile Endgeräte und über Sprache.


Mit Trace-e kann die Öffentliche Verwaltung ihren Privat- und Wirtschaftskunden eine automatische mobile Vorgangsverfolgung anbieten. Nach Abschluss eines Prozesses oder Fertigstellung eines Dokuments bekommt der Kunde automatisch eine SMS oder eine E-Mail. Auch Unternehmen erhalten mit Trace-e ein Auskunftssystem, das die Bearbeitungsschritte zuverlässig dokumentiert.

Trace-e entlastet Sachbearbeiter in Behörden bzw. Mitarbeiter in Unternehmen von der aufwändigen Auskunftserteilung. Dadurch steht mehr Zeit für die Bearbeitung von Vorgängen zur Verfügung. Trace-e nutzt die Mobilfunkstandards WLAN, GSM sowie UMTS und basiert auf Java. Die Authentifizierung und Passwort-Abfrage erfolgt durch die Anbindung an die von Fraunhofer FOKUS realisierte Dienstmanangement-Plattform "enago". Durch die Integration des offenen Industriestandards OSA/Parlay erhält Trace-e Zugang zu vielfältigen Netzinfrastrukturen, Dienstplattformen und Anwendungen.


FOKUS am Fraunhofer eGovernment-Tag

Das Fraunhofer-Institut FOKUS bietet modulare Dienstleistungen für eGovernment an, die auf offenen Standards beruhen und alle Partner aus Kommune, Land, Bund und Wirtschaft bei der organisationsübergreifenden Umsetzung ihrer Anforderungen unterstützen.

Am eGovernment-Tag der Fraunhofer Gesellschaft beteiligen sich Experten von Fraunhofer FOKUS mit Forums-Beiträgen und Vorträgen:

eGovernment-Tag auf dem Stand der Fraunhofer Gesellschaft im Fraunhofer Forum, Halle 11 - "Future Parc" - Stand A 24, 22. März 2004, 10:30 - 16:30 Uhr

12:30 Dienste statt Software - Wege zum Aufbau Interkommunaler eGovernment-Strukturen; Dirk Arendt, Fraunhofer FOKUS; Marco Brunzel, City&Bits GmbH

14:00 Podium: Zukunftsweisendes eGovernment mit dem Fraunhofer eGovernment Zentrum; Moderation: Dirk Arendt, Fraunhofer FOKUS

15:50 Impulse durch Akzeptanz von Standards; Karl-Heinz Löper, Vorsitzender des KoopA ADV im Gespräch mit Dr. Michael Tschichholz, Fraunhofer eGovernment Zentrum

Fraunhofer FOKUS stellt aus auf dem Gemeinschaftsstand des Fraunhofer eGovernment Zentrums, Public Sector Parc, Halle 11, Stand B 39.

Kontakt

Uwe Holzmann-Kaiser
Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS
Kompetenzzentrum PLATIN
Tel +49 (0)30 3463 7217
holzmann@fokus.fraunhofer.de

Barbara Lange | idw
Weitere Informationen:
http://www.fokus.fraunhofer.de/cebit2004
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Kommunikationssystem Parc SMS Trace-e Vorgangsverfolgung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung