Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Produkte für die Kommunikation unterwegs und zu Hause

06.02.2004


Das PenPhone von Siemens mobile - Alle Termine, Kontakte und Telefon in einem Stift. Das PenPhone von Siemens mobile setzt Maßstäbe in Sachen Komfort und Miniaturisierung.


Mit neuen Produkten rund um die Kommunikation unterwegs und zu Hause präsentiert sich der Mobilfunkbereich von Siemens - kurz Siemens mobile - auf der CeBIT 2004 vom 18. bis 24. März in Hannover. Der Stand A31 in Halle 26 bietet einen Ausblick auf die Trends im Mobilfunk. Neben Geräten, die in den nächsten Wochen auf dem Markt erscheinen, zeigt das Unternehmen auch visionäre Innovationen, die die mobile Kommunikation in naher Zukunft bereichern könnten.

... mehr zu:
»Design »Handy »Mobiltelefon »PenPhone »XT55

Mobiltelefone

Siemens mobile zeigt auf der CeBIT 2004 unter anderem neue Mobiltelefone aus dem Outdoor- und Business-Segment sowie einen MMS-Allrounder.


Der legitime Nachfolger des mittlerweile äußerst erfolgreichen ME45 vereint kompromisslose Outdoor-Qualitäten mit fortschrittlichster Multimedia-Technologie. Das neue Handy besticht darüber hinaus durch sein sportlich robustes Design. Zusätzlich zum verbesserten Schutz gegen Wasser und Staub überzeugt der neue Outdoor-Alleskönner durch seine optimierten Shock-Resistance-Eigenschaften. Außerdem verfügt das Handy über eine Vielzahl von Multimedia-Features. So ermöglicht zum Beispiel die integrierte VGA-Kamera Snapshots und Videos und das große Display garantiert mobilen Spielspaß pur.

Ein weiteres neues Handy von Siemens mobile auf der diesjährigen CeBIT kombiniert Business-Tauglichkeit mit Freizeitspaß. Das Handy setzt Maßstäbe durch die ungewöhnliche Kombination intelligenter Business-Tools mit State-of-the-Art-Ausstattung in noblem Design.

Darüber hinaus stellt Siemens mobile sein aktuelles MMS-Handy in der Einsteigerklasse vor. Der Neuling im ansprechenden Design ist ausgerüstet mit integrierter Kamera und allem, was man von einem guten Standard-MMS-Phone heute erwarten darf. Genau die richtige Wahl für alle, die den Spaß mit einem zuverlässigen Begleiter für Schnappschüsse suchen.

Schnurlose Produkte

Siemens mobile bestätigt mit vier Neuvorstellungen auf der CeBIT 2004 seine Marktführerschaft im Bereich Cordless Products - für schnurloses Telefonieren und für den kabelfreien Internetzugang zu Hause.

Highlight ist in diesem Jahr das weltweit erste Schnurlostelefon mit integrierter Kamera und MMS-Funktionalität. Es bietet die Möglichkeit, wichtige Momente in Küche, Wohnzimmer oder Garten zu fotografieren und anschließend übers Festnetz an Freunde zu verschicken. Mit diesem Siemens Gigaset wird ein neues Kapitel in der Festnetztelefonie eingeläutet. Das Versenden von kombinierten Bild- und Textnachrichten ist nun nicht mehr länger eine Domäne der Mobiltelefone.

Schnurlose Module

Das Geschäftsgebiet Wireless Modules präsentiert mit dem neuen XT55 ein Kombi-Modul für Tracking-Anwendungen, das GSM/GPRS-Komponenten und GPS-Empfänger auf einer einzigen Leiterplatte integriert. Die Funktionsweise des XT55 kann der Messebesucher im Rahmen der Flottenmanagement-Vorführung vor Ort erleben. Außerdem werden Anwendungen aus den Geschäftsfeldern Machine-to-Machine, Consumer und Automotive zu sehen sein, zum Beispiel Smart Phones, Personal Security und Flottenmanagement-Lösungen.

Innovationen/Studien

Im Bereich Innovationen/Studien demonstriert Siemens mobile erstmals ein Triband-Handy mit allen Features eines Standard-Telefons in der außergewöhnlichen Form eines Stiftes. Das PenPhone bietet die Möglichkeit, auf jeder beliebigen Unterlage virtuell Telefonnummern zu schreiben und diese somit einzugeben. Die integrierte Schrifterkennung des PenPhones interpretiert die Handbewegung als geschriebenes Wort und übersetzt diese direkt in den SMS Editor. 140 Millimeter lang und 19 Millimeter im Durchmesser setzt "der Stift" Maßstäbe in Sachen Miniaturisierung und Komfort in der mobilen Kommunikation. Mit dieser Produktstudie unterstreicht Siemens mobile einmal mehr seine technologische Führerschaft. Ob das PenPhone in Serie gefertigt wird, steht zurzeit noch nicht fest.

Anja Klein | Siemens AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com

Weitere Berichte zu: Design Handy Mobiltelefon PenPhone XT55

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Speicherdauer von Qubits für Quantencomputer weiter verbessert

09.12.2016 | Physik Astronomie