Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Produkte für die Kommunikation unterwegs und zu Hause

06.02.2004


Das PenPhone von Siemens mobile - Alle Termine, Kontakte und Telefon in einem Stift. Das PenPhone von Siemens mobile setzt Maßstäbe in Sachen Komfort und Miniaturisierung.


Mit neuen Produkten rund um die Kommunikation unterwegs und zu Hause präsentiert sich der Mobilfunkbereich von Siemens - kurz Siemens mobile - auf der CeBIT 2004 vom 18. bis 24. März in Hannover. Der Stand A31 in Halle 26 bietet einen Ausblick auf die Trends im Mobilfunk. Neben Geräten, die in den nächsten Wochen auf dem Markt erscheinen, zeigt das Unternehmen auch visionäre Innovationen, die die mobile Kommunikation in naher Zukunft bereichern könnten.

... mehr zu:
»Design »Handy »Mobiltelefon »PenPhone »XT55

Mobiltelefone

Siemens mobile zeigt auf der CeBIT 2004 unter anderem neue Mobiltelefone aus dem Outdoor- und Business-Segment sowie einen MMS-Allrounder.


Der legitime Nachfolger des mittlerweile äußerst erfolgreichen ME45 vereint kompromisslose Outdoor-Qualitäten mit fortschrittlichster Multimedia-Technologie. Das neue Handy besticht darüber hinaus durch sein sportlich robustes Design. Zusätzlich zum verbesserten Schutz gegen Wasser und Staub überzeugt der neue Outdoor-Alleskönner durch seine optimierten Shock-Resistance-Eigenschaften. Außerdem verfügt das Handy über eine Vielzahl von Multimedia-Features. So ermöglicht zum Beispiel die integrierte VGA-Kamera Snapshots und Videos und das große Display garantiert mobilen Spielspaß pur.

Ein weiteres neues Handy von Siemens mobile auf der diesjährigen CeBIT kombiniert Business-Tauglichkeit mit Freizeitspaß. Das Handy setzt Maßstäbe durch die ungewöhnliche Kombination intelligenter Business-Tools mit State-of-the-Art-Ausstattung in noblem Design.

Darüber hinaus stellt Siemens mobile sein aktuelles MMS-Handy in der Einsteigerklasse vor. Der Neuling im ansprechenden Design ist ausgerüstet mit integrierter Kamera und allem, was man von einem guten Standard-MMS-Phone heute erwarten darf. Genau die richtige Wahl für alle, die den Spaß mit einem zuverlässigen Begleiter für Schnappschüsse suchen.

Schnurlose Produkte

Siemens mobile bestätigt mit vier Neuvorstellungen auf der CeBIT 2004 seine Marktführerschaft im Bereich Cordless Products - für schnurloses Telefonieren und für den kabelfreien Internetzugang zu Hause.

Highlight ist in diesem Jahr das weltweit erste Schnurlostelefon mit integrierter Kamera und MMS-Funktionalität. Es bietet die Möglichkeit, wichtige Momente in Küche, Wohnzimmer oder Garten zu fotografieren und anschließend übers Festnetz an Freunde zu verschicken. Mit diesem Siemens Gigaset wird ein neues Kapitel in der Festnetztelefonie eingeläutet. Das Versenden von kombinierten Bild- und Textnachrichten ist nun nicht mehr länger eine Domäne der Mobiltelefone.

Schnurlose Module

Das Geschäftsgebiet Wireless Modules präsentiert mit dem neuen XT55 ein Kombi-Modul für Tracking-Anwendungen, das GSM/GPRS-Komponenten und GPS-Empfänger auf einer einzigen Leiterplatte integriert. Die Funktionsweise des XT55 kann der Messebesucher im Rahmen der Flottenmanagement-Vorführung vor Ort erleben. Außerdem werden Anwendungen aus den Geschäftsfeldern Machine-to-Machine, Consumer und Automotive zu sehen sein, zum Beispiel Smart Phones, Personal Security und Flottenmanagement-Lösungen.

Innovationen/Studien

Im Bereich Innovationen/Studien demonstriert Siemens mobile erstmals ein Triband-Handy mit allen Features eines Standard-Telefons in der außergewöhnlichen Form eines Stiftes. Das PenPhone bietet die Möglichkeit, auf jeder beliebigen Unterlage virtuell Telefonnummern zu schreiben und diese somit einzugeben. Die integrierte Schrifterkennung des PenPhones interpretiert die Handbewegung als geschriebenes Wort und übersetzt diese direkt in den SMS Editor. 140 Millimeter lang und 19 Millimeter im Durchmesser setzt "der Stift" Maßstäbe in Sachen Miniaturisierung und Komfort in der mobilen Kommunikation. Mit dieser Produktstudie unterstreicht Siemens mobile einmal mehr seine technologische Führerschaft. Ob das PenPhone in Serie gefertigt wird, steht zurzeit noch nicht fest.

Anja Klein | Siemens AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com

Weitere Berichte zu: Design Handy Mobiltelefon PenPhone XT55

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau