Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kleindienst präsentiert Produktneuheiten für jeden Verarbeitungsschritt

22.01.2004


Für jeden Verarbeitungsschritt des Dokumenten-Managements präsentiert Kleindienst Solutions auf der CeBIT 2004 in Halle 1, Stand 4k4 mindestens eine Neuheit: Neue Scanner/Sorter, neue Versionen des universellen Posteingangssystems FrontCollect®, des Rechnungslesers FrontCollect® Invoices und des Archivs EBS 20 sowie die Integration der biometrischen elektronischen Signatur SignDoc des Partners Softpro in das Postkorbsystem FrontOffice®. Besonderen Wert legen "die Dokumenten-Manager" aus Augsburg dabei auf die Präsentation der durchgängigen Prozesskette: Lösungen vom Posteingang über die Vorgangsbearbeitung bis hin zur Archivierung.



Eine besondere Stärke von Kleindienst Solutions ist seit drei Jahrzehnten die Entwicklung innovativer Imagetechnologie und Erkennungssoftware. Auch in diesem Jahr tritt das Unternehmen mit zahlreichen Neuheiten und Weiterentwicklungen in diesem Bereich zur CeBIT an, unter anderem mit drei Scanner/Sorter-Modellen. So ist neu auf der CeBIT 2004 das High-End Modell SC 80 H, das in einer Minute bis zu 133 A6 oder 75 A4 Dokumente unterschiedlicher Formate scannt, indossiert, kodiert und sie anschließend sortiert in Fächer ausgibt. Wesentliche Neuerung bei diesem Modell ist der jederzeit nachlegbare Abzug, der es erlaubt, Material unterschiedlicher Größe, Stärke und Oberfläche gemischt in einem Stapel zu verarbeiten. Erstmals öffentlich gezeigt wird auf der Computermesse auch der Farbscanner/Sorter SC 60 HC, der mit bis zu 100 DIN A6 oder 55 DIN A4 Dokumenten in der Minute über 70% mehr Durchsatz schafft als das bisher schnellste Farbmodell der Serie. Erhöht wurde auch die Auflösung: Alle Farbmodelle der H-Serie erzeugen künftig 300 dpi-Images – ein wichtiges Kriterium bei der Erkennung sehr kleiner Schriften.



Mit dem Mail-Recognition-Scanner bietet Kleindienst erstmals eine Lösung für die Briefverarbeitung. Das Sondermodell kann mit einem Modul zur Echtzeiterkennung ausgerüstet werden und damit anhand von Logos, Barcodes, Postleitzahlen oder anderen Adressinformationen Briefe bis 5mm Dicke während des Scannens sortieren und in getrennte Ausgabefächer ablegen – interessant insbesondere für Postdienstleister und andere Unternehmen mit hohem Briefaufkommen, denn so lassen sich weitere manuelle Verarbeitungsschritte automatisieren. Neu ist auch die ISIS-Schnittstelle, mit der die Scanner/Sorter problemlos in viele Software-Umgebungen integriert werden können.

Neue Version für leichtere Anpassung und übersichtlichere Darstellung

FrontCollect® ist das universelle System für den gesamten Posteingang, es erfasst Informationen aus Briefen, Formularen, Schecks, Faxen, eMails etc. und übergibt sie automatisch an nachfolgende Anwendungen wie ERP-, Postkorb- oder Archivsysteme. Die Software erkennt die Vorgangsart und liest die relevanten Daten aus. Das neue Release 5.2 integriert MicroSoft® Visual Basic® for Applications, Kunden und Realisierungspartner können Anpassungen damit leichter selbst vornehmen und Funktionen anderer Hersteller einfacher integrieren. Lösungen auf Basis von FrontCollect® lassen sich so schneller zum Einsatz bringen. Neu ist auch das Modul zur Systemverwaltung, mit dem alle Rechner überwacht werden und das für automatische Lastverteilung und somit optimalen Durchsatz sorgt. Ebenfalls neu ist die Baumdarstellung mit Thumbnails, mit der komplizierte Vorgänge übersichtlich dargestellt und so gegebenenfalls schneller nachbearbeitet werden können.

Rechnungen lesen lassen – mit und ohne Bestellbezug

FrontCollect® Invoices liest Rechnungen, erkennt den Lieferanten und übergibt die Daten an ERP-Systeme wie SAP R/3 – und zwar im Gegensatz zu Wettbewerbssystemen ohne aufwändiges Einrichten, Lernen oder Konfigurieren von Lieferanten oder Formularen. Zur CeBIT 2004 stellt Kleindienst Solutions den Rechnungsleser erstmals in Version 4.2 vor. Darin ist das Lesen von Positionsdaten optimiert, die Daten der Bestellpositionen können mit Wareneingängen oder Bestelldaten abgeglichen werden. Damit erreicht FrontCollect® Invoices eine hohe Rate voll automatisch erkannter Rechnungen.

Auch die Nachbearbeitung von Problemfällen wurde weiter verbessert: Findet das System einen Wert nicht selbständig über das Regelwerk, so muss der Anwender den Wert nicht eintippen, sondern kann Werte anklicken und in die Eingabefelder übernehmen, was die Bearbeitung verkürzt. Weiterer Vorteil: Das System "merkt" sich auch diese Benutzeraktion und verbessert selbständig künftige Erkennungsergebnisse. Neu ist auch das zusätzliche Mitführen von Images in Farbe; so ist auch bei kritischen Rechnungslayouts kein Rückgriff auf Papierdokumente mehr nötig, bei denen bisher allein mit dem Schwarzweißbild farbig gestaltete Informationen nicht eindeutig zu erkennen waren. Insgesamt wurde der Durchsatz des Systems in der neuen Version somit nochmals deutlich gesteigert. Neu ist auch das Lesen von Rechnungen als PDF-Dateien; damit können auch diese wie Papierdokumente verarbeitet und mit Bestandsdaten abgeglichen werden.

Investitionsicherheit für Sparkassen: Zertifiziertes Archiv

Auf der CeBIT wird EBS 20 erstmals im neuen Release 5.0 präsentiert. Für Sparkassen dabei besonders interessant: Das Archiv ist zertifiziert konform zu den Vorgaben des SIZ-Grundindex und der S-Finanz-Nomenklatur des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes, die Dokumente werden mit dem SIZ-Header und dem SIZ-Grundindex abgelegt. Für die Sparkassen der Sparkassen Informatik indiziert die neue Version der Software Dokumente mit Unterstützung der OSPlus Stammdaten; bereits bei der Indizierung werden die Stammdaten (Name, Vorname, Geburtsdatum) zu Konto- bzw. Kundennummer gelesen und geprüft. Die geprüften Indexdaten werden anschließend über die PMS-Schnittstelle an OSPlus (One System Plus für Banksteuerung und Vertrieb) übergeben. Um die Zertifizierung des bewährten Archivs EBS 20 an der PMS-Schnittstelle pünktlich zur CeBIT 2004 zur erreichen, hat Kleindienst Solutions bereits im Jahr 2003 den Zertifizierungsprozess bei der Sparkassen Informatik begonnen.

Daniela Lutz | Kleindienst Solutions
Weitere Informationen:
http://www.kld.de

Weitere Berichte zu: Archiv Durchsatz EBS FrontCollect® Invoices Solution Sparkasse Verarbeitungsschritt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weiterbildung zu statistischen Methoden in der Versuchsplanung und -auswertung

06.12.2016 | Seminare Workshops

Bund fördert Entwicklung sicherer Schnellladetechnik für Hochleistungsbatterien mit 2,5 Millionen

06.12.2016 | Förderungen Preise

Innovationen für eine nachhaltige Forstwirtschaft

06.12.2016 | Agrar- Forstwissenschaften