Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Design Thinking: Hasso Plattner bringt neue Ausbildung nach Deutschland

26.06.2007
Wissenschaftsmäzen Prof. Hasso Plattner bringt eine neuartige Ausbildung im erfinderischen Entwickeln nach Deutschland. Wie der SAP-Mitgründer und -Aufsichtsratsvorsitzende zur Eröffnung der Konferenz "Design IT" mitteilte, wird dazu am Hasso-Plattner-Institut an der Universität Potsdam (HPI) ab kommendem Wintersemester eine "School of Design Thinking" ihre Arbeit aufnehmen.

Nach dem Vorbild der berühmten "d.school" an der Stanford University (Kalifornien) wird die einjährige akademische Zusatzausbildung "Design Thinking" die Fähigkeit vermitteln, in multidisziplinären Teams besonders benutzerfreundliche IT-nahe Produkte und -Dienstleistungen zu entwickeln. Ab sofort können sich Studierende praktisch aller Fachrichtungen, die sich in der Endphase ihres universitären Master-, Diplom- oder Magister-Studiums befinden, für die studienbegleitende Design Thinking-Ausbildung in Potsdam bewerben.

Als Leiter der neuen Einrichtung am HPI stellte der Stifter Professor Ulrich Weinberg (48) von der Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf" (HFF) in Potsdam vor. Weinberg, der seit 1994 Computeranimation lehrt und 2005 bis 2006 Vizepräsident der HFF war, ist auch Programm-Direktor der EU-geförderten HFF-Academy "Insight out" für digitalen Kinofilm und hochauflösendes Fernsehen (HDTV). Weinberg ist von der HFF beurlaubt, um seine neue Aufgabe als Fachgebietsleiter am HPI ausüben zu können.

Wie HPI-Direktor Prof. Christoph Meinel auf der Potsdamer Konferenz "Design IT" betonte, wird die in Deutschland einmalige Ausbildung Design nicht bloß im Sinne von Formgebung verstehen, sondern orientiert sein an der Philosophie der amerikanischen Schwester des Potsdamer Hasso-Plattner-Instituts, dem "Hasso Plattner Institute of Design at Stanford". Es wird kurz "d.school" genannt. Ab Oktober er sollen in der neuen Potsdamer "School of Design Thinking" des HPI jährlich 40 Master-, Diplom- und Magister-Studenten der höheren Semester systematisch lernen, wie man neue IT-nahe Produkte und Dienstleistungen kreativ und nutzerorientiert entwickelt.

... mehr zu:
»Design »Hasso »Plattner »Thinking

Dies soll in Teams von drei bis vier Studierenden aus unterschiedlichen Fachrichtungen geschehen. "In Frage kommen alle Disziplinen der Ingenieur-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, aber auch Medizin, Biologie, Jura sowie Studiengänge im Bereich Medien und Design", erläuterte Prof. Ulrich Weinberg. Jeweils ein HPI-Professor und ein externer Kollege von Hochschulen aus Berlin und Brandenburg werden die Teams anleiten - zusammen mit weiteren Dozenten und Experten aus dem Design-Bereich.

Design und Engineering in der Softwarebranche zusammenbringen

Stifter Prof. Hasso Plattner hatte schon beim ersten Nationalen IT-Gipfel der Bundesregierung im Dezember 2006 betont, dass künftig zum Beispiel mehr Wert gelegt werden müsse auf die Attraktivität und Verständlichkeit von IT-Dienstleistungen und Softwareoberflächen: "Die Entwickler von Software programmieren oft noch an den Bedürfnissen der Kunden vorbei. Da werden Funktionen hineingepackt, die keiner braucht", kritisierte Plattner. Design und Engineering hätten in der Softwarebranche bisher noch nicht richtig zusammen gefunden.

"Es fehlte bisher ein entsprechendes Ausbildungsangebot, da wir uns mit interdisziplinärer Teamarbeit so schwer tun", sagte Plattner. Hier will der Wissenschaftsmäzen nun ansetzen und die beiden Hasso-Plattner-Institute in Potsdam und Palo Alto enger miteinander verbinden. Das geschieht nach Plattners Worten mit dem Ziel, eine lebendige Innovations-Kultur in Deutschland zu etablieren: "Die Studenten sollen befähigt werden, beim erfinderischen Entwickeln kreativ, interdisziplinär und nutzerorientiert zu denken".

Plattners Potsdamer Wagniskapitalfonds "Hasso Plattner Ventures", Veranstalter der Konferenz "Design IT" am HPI, unterstützt bereits unter anderem die junge Start-up-Firma d-labs GmbH (http://www.d-labs.com). Studenten des Hasso-Plattner-Instituts hatten sie im vergangenen Jahr gegründet. An der Design School in Palo Alto hatten sie die Methoden des kreativen, interdisziplinären Entwickelns kennen gelernt und beraten nun junge und etablierte IT-Unternehmen.

So läuft die Zusatzausbildung im "Design Thinking" ab

An der Potsdamer "School of Design Thinking" des HPI soll die Zusatzausbildung so ablaufen: In einem Bootcamp zu Beginn werden die Studenten in Vorlesungen, praktischen Übungen und kleineren Projekten in die Design-Methodologie eingeführt. Anschließend sollen sie durch Beteiligung an mehreren konkreten Projekten lernen, dass erfolgreiches Design nur gelingt, wenn Kundenwünsche und -bedürfnisse (Desirablity), technische Machbarkeit (Feasibility) und wirtschaftlich-rechtliche Umsetzbarkeit (Viability) ganzheitlich betrachtet werden. Deshalb werden die Studententeams betreut von mindestens zwei Professoren und erfahrenen Experten aus den Fachrichtungen Geisteswissenschaften und Kunst, Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Wirtschafts- und Rechtswissenschaft.

Jedes Design-Projekt wird von mehreren Studenten-Teams im Wettbewerb bearbeitet. Wie HPI-Direktor Prof. Christoph Meinel ergänzend mitteilte, erhalten die Studierenden nach erfolgreichem Absolvieren der Potsdamer School of Design Thinking ein Zertifikat. Um die betreuenden Professoren in Potsdam mit Philosophie und Praxis des kalifornischen Hasso Plattner Institute of Design vertraut zu machen, ist jährlich ein gemeinsamer Workshop mit den US-Kollegen vorgesehen.

Hinweis:

Mehr zur d.school der Uni Stanford finden Sie im Internet unter http://www.stanford.edu/group/dschool. Weitere Informationen zur "School of Design Thinking" stehen auf deren Website: http://www.hpi-web.de/d-school

Ein Porträt des Leiters der HPI-School of Design Thinking sowie ein Foto des Gebäudes, in dem sie sich befinden wird, stehen auf unserer Website unter http://www.hpi.uni-potsdam.de/presse/download.html zur Verfügung.

Hans-Joachim Allgaier | idw
Weitere Informationen:
http://www.hpi-web.de

Weitere Berichte zu: Design Hasso Plattner Thinking

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Die Verbindung macht’s
24.03.2017 | Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.

nachricht Gleich und Gleich gesellt sich gern!
21.03.2017 | Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

DFG fördert 15 neue Sonderforschungsbereiche (SFB)

26.05.2017 | Förderungen Preise

Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

26.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Unglaublich formbar: Lesen lernen krempelt Gehirn selbst bei Erwachsenen tiefgreifend um

26.05.2017 | Gesellschaftswissenschaften