Krauss-Maffei erhöht Ausstoß von Extrudern für Großrohre

Die Ergebnisse: ein Großrohrkopf KM-RW 39 für Rohre mit 1000 und 1600 mm Durchmesser und bis zu 100 mm Wanddicke sowie wirtschaftliche 36D-Einschneckenextruder. Sie werden auf der K 2007 (Halle 15, Stand A23/B24/C24) vorgestellt. Der Rohrkopf ermöglicht die Reduzierung der Werkstoffkosten.

Mit dem Rohrkopf KM-RW 39 rundet Krauss-Maffei Berstorff die Baureihe der Wendelverteiler-Rohrköpfe zur Produktion von ein- und mehrschichtigen Polyolefinrohren „nach oben“ ab. Aufgrund der Zugabe von Füllstoffen, Orientierung der Polymerketten oder geschäumten Mittelschichten lassen sich die Werkstoffkosten reduzieren. Der maximale Durchsatz für Polyolefine beträgt 1700 kg/h. Rohre mit bis zur 1600 mm Durchmesser kommen beispielsweise beim Transport von Trinkwasser über große Entfernung zur Anwendung.

Der Rohrkopf enthält Bohrungen zu den einzelnen Gängen der Wendel. Diese Bohrungen verteilen den Schmelzestrom – und sind laut Krauss-Maffei Berstorff frei von Kanten, Ecken oder toten Winkeln, in denen sich Schmelze festsetzen und dabei thermisch geschädigt werden könnte. Am extrudierten Rohr würden daher Fehlstellen durch thermisch zersetzten Kunststoff vermieden. Die Farbe des Rohrkunststoff lasse sich in kurzer Zeit ohne Schlierenbildung ändern. Der Rohrkopf kann für den einfachen und schnellen Wechsel des Düsensätze mit dem schwenkbaren Montagewagen seitlich aus der Linie herausgefahren werden.

Auf der K2007 präsentiert Krauss-Maffei Berstorff für die Rohrextrusion den Einschneckenextruder KME 125-36 B/R. Er ist für einen hohen und pulsationsfreien Kunststoffdurchsatz ausgelegt. Von der langen Verfahrenseinheit profitiere die thermische und stofffliche Schmelzehomogenität. Sie sei bei bei gleich bleibend niedriger Schmelzetemperatur deutlich höher als bei konventionellen Rohrextrudern.

36D-Einschneckenextruder decken ein breites Anwendungsspektrum ab. Sie eignen sich für die Produktion von ein- und mehrschichtigen Rohren – sowie von Metallverbundrohren und Well- oder Wickelrohren. Werkstofflich können auf den Extrudern unterschiedliche Kunststoff wie PE-HD auch PE-LD, PE-X sowie PE-RT verarbeitet werden.

Für die PVC-Rohrextrusion umfasst die 36D-Baureihe von Krauss-Maffei Berstorff parallele, modular aufgebaute Doppelschneckenextruder.

Media Contact

Josef-Martin Kraus MM MaschinenMarkt

Weitere Informationen:

http://www.maschinenmarkt.vogel.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroplastik – Schwämme als marine Bioindikatoren

Schwämme lagern als „Staubsauger der Meere“ zahlreiche Partikel ein – darunter auch Mikroplastik und andere Mikroverunreinigungen, wie LMU-Wissenschaftler zeigen. Dies macht sie zu vielversprechenden Bioindikator-Kandidaten. Die Verschmutzung der Meere durch…

Vanille-Anbau unter Bäumen fördert Schädlingsregulation

Team unter Göttinger Leitung untersucht Agroforstsysteme Der Anbau von Vanille in Madagaskar bringt den Kleinbäuerinnen und Kleinbauern ein gutes Einkommen, aber ohne Bäume und Büsche können die Plantagen sehr artenarm…

KI macht‘s möglich: Kundenwünsche von morgen, schon heute eingeplant

Wie lässt sich die Auftragsabwicklung eines Automobilherstellers optimieren? Im Projekt »KI-basierte Produktionsplanung und -steuerung« entwickeln IPA-Forscher zusammen mit der Porsche AG smarte Lösungen für die Fertigung der Zukunft. Diese helfen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close