Wolfram sichert neue Unternehmenszentrale mit Drehkreuz von Kaba

Charon Drehkreuz von Kaba (Copyright: www.majoli.photos)

Wenige Jahre nach der Entdeckung des mächtigsten Wolframvorkommens Europas im Salzburger Mittersill entstand im Jahre 1975 die Wolfram Bergbau- und Hüttengesellschaft (heute Wolfram Bergbau und Hütten AG).

Das Unternehmen betreibt heute einen eigenen Wolframbergbau in Mittersill und umfangreiches Recycling wolframhaltiger Sekundärrohstoffe im steirischen St. Martin. Durch kompromisslose Spezialisierung auf das Element Wolfram entwickelte sich das Unternehmen zu einem weltweit führenden Hersteller.

Nach 40 Jahren stetigem Wachstum wurde nun am Standort St. Martin ein komplett neues Büro- und Sozialgebäude errichtet. Entwickelt wurde das Projekt von der Firma weitblick projektentwicklung http://www.weitblick-projekt.at , die das Bauvorhaben, welches nach Plänen des Architekten Gerwin Kortschak http://www.planconsort.at  erbaut wurde, zum größten Teil mithilfe heimischer Lieferanten abschließen konnte. Nach nur 17 Monaten Bauzeit konnte das neue Gebäude ab April 2015 bezogen werden.

Charon Drehsperren: Die elegante, transparente Lösung für beaufsichtigte Innenbereiche
Um einen kontrollierten Zugang von Mitarbeitern und Besuchern sicherzustellen, wurde der moderne Eingangsbereich mit einem halbhohen Charon Drehkreuz von Kaba abgesichert.

Die halbhohen Charon Drehkreuze eignen sich mit einer Vielzahl an Designvarianten für eine anspruchsvolle Raumgestaltung. Bei Wolfram entschied man sich für die schlanke Form mit Glas und fein geschliffenem Edelstahl, die sich elegant in das moderne Foyer integriert.

Die Drehkreuze, die sich speziell für Eingangsbereiche mit Empfangspersonal eignen, leisten einen wesentlichen Beitrag zur Gebäudesicherheit, da Besucher nicht irrtümlich in interne Bereiche gelangen können.

Zusätzlich zum Drehkreuz wurde auch eine halbhohe Schwenktüre installiert, um Transporte von sperrigen Gütern sowie den barrierefreien Zugang zu ermöglichen. Durch den von Kaba entwickelten Niedrigenergieantrieb wird ein besonders sanfter Lauf erreicht und eine komfortable Nutzung sichergestellt.

„Die Zusammenarbeit mit KABA war von der Angebotslegung bis zur Montage und Inbetriebnahme sehr kundenorientiert und flexibel, insbesondere als es galt, beigestellte, werksweite Zutrittskomponenten von Dritten in die KABA-Anlage zu integrieren.“, betont Mag.(FH) DI Josef Strohmaier, weitblick.projektentwicklung e.U.

Zudem überzeugt Kaba mit einem breiten Spektrum an Lösungen, die sich nicht nur durch innovative Technologien, sondern ebenso durch modernes Design und einfache Nutzung auszeichnen.

Die intelligenten Zutrittslösungen von Kaba sorgen für einen langfristigen und wirtschaftlichen Betrieb. So sind beispielsweise Charon Drehsperren mit Zeiterfassungssystemen und Ausweislesern kombinierbar. Dies verschafft Wolfram größtmögliche Flexibilität und ein Höchstmaß an Investitionssicherheit.

Kaba GmbH
Ansprechpartner: Cornelia Burger
E-Mail: cornelia.burger@kaba.com
Tel.: +43 2782 808-4385
Website: www.kaba.at

Media Contact

Cornelia Burger Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldung

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Dank richtiger Bakterienfütterung …

… biologisch abbaubare Kunststoffalternativen für die Kosmetikbranche Rund 38 Kilogramm Plastikmüll fallen in Deutschland jährlich pro Kopf an. Mit dem Ziel, ein nachhaltiges Gesamtkonzept aus biologisch abbaubaren Verpackungsalternativen im Kosmetikbereich…

Flexibler Stromverbrauch mit SynErgie

Smarte Lösung für Fabriken Die schwankende Stromproduktion von Windkraft- und Photovoltaikanlagen wird für Energieversorger zur Herausforderung. Sie müssen auch dann ein stabiles Versorgungssystem gewährleisten, wenn die Anlagen gerade keinen oder…

Kunststoff aus Abfall

Umweltfreundliche Plastikalternative Ein neuartiger Kunststoff kann aus Abfällen produziert und problemlos in weniger als einem Jahr abgebaut werden. Polyhydroxybuttersäure heißt der Werkstoff, mit dem sich künftig vor allem Einwegprodukte und…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close