Kennzahlen im Blick

Bildrechte: EuPD/Corporate Health Initiative

Das Start-up Kenkou ist neuer Partner bei der bundesweiten Corporate Health Initiative. “Kenkou”, der Name kommt aus dem Japanischen und steht für Gesundheit.

Das Expertenteam aus den Bereichen Data Science, App Development, UX-Design, Neurowissenschaften und Biopsychologie kommt aus der ganzen Welt und hat ein wissenschaftlich fundiertes, datengesteuertes und niedrigschwelliges Stressmanagement-Tool geschaffen.

Die Corporate Health Initiative freut sich über die Erweiterung des hochkarätigen Partnernetzwerkes und über die Expertise im Bereich Prävention und Stressreduzierung, die Kenkou mit einbringt. 

Kenkou hat unter anderem eine patentierte Technologie entwickelt, die es dem Stress Guide ermöglicht, die Herzratenvariabilität (HRV) mithilfe der Smartphone-Kamera zu bestimmen.

Auf Basis der  Technologie und weiterer Vitaldaten gibt es zahlreiche Lösungen im Unternehmensumfeld, die in der Stressprävention zielführend eingesetzt werden.

Kenkou ist in Deutschland die erste medizinisch zertifizierte digitale Plattform zu Stressprävention und kooperiert bereits mit verschiedenen Krankenkassen in Deutschland.

„Wir alle wissen, dass Stress weltweit massiv auf dem Vormarsch ist und viele Menschen an ihre Grenzen bringt. Dies bedeutet für Arbeitgeber vor allem steigende Kosten aufgrund von Krankschreibungen ihrer Beschäftigten. Über die Partnerschaft mit der Corporate Health Initiative sind wir davon überzeugt, Unternehmen mit ihren Beschäftigten sowohl evidenzbasiert, als auch datengestützt beim Aufbau ihrer Stressresilienz nachhaltig zu stärken.“, so Mitgründer und Geschäftsführer Alexander Gorny.

Der Anspruch der bundesweiten Initiative ist es, durch die Einbindung exzellenter Partner aus verschiedenen Bereichen gemeinsam Unternehmen aller Größen und Branchen auf ihrer individuellen Road to Excellence zu begleiten.

Denn im Zuge der rasanten Entwicklung der Arbeitswelt hat sich „Corporate Health“ in den vergangenen Jahren zum strategischen Managementfeld entwickelt und bildet den entscheidenden Faktor für die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen.

Eine zukunftsfähige Organisation lebt eine gesunde Kultur, wenn sie flexibel und zugleich widerstandsfähig den wirtschaftlichen, sozialen und ökonomischen Herausforderungen begegnet und Strategien entwickelt, die auf neue Führungs- und Managementmodelle setzen.

Im Rahmen der Initiative wird somit gezielt auf Wissensdialog, wissenschaftliche Begleitung und ständige Weiterbildung gesetzt.

 

Über die Corporate Health Initiative

Die Corporate Health Initiative ist das bundesweite Mitglieder-Netzwerk und der Interessensvertreter für zukunftsfähige Arbeitgeber und jene, die es werden wollen. Die Mitglieder sehen sich in der Verantwortung eines nachhaltigen sozialen Wirtschaftens. Als bundesweiter Markt- und Meinungsführer bietet die Initiative allen Entscheidern und Verantwortlichen in Unternehmen ein auf über 4.500 Evaluierungen beruhendes wissenschaftliches, branchenspezifisches Fundament, um Veränderungs- und Optimierungsprozesse effizient und effektiv zu gestalten.

Infos zur Corporate Health Initiative und aktuelle Branchentrends und -studien

www.corporate-health-initiative.com

Aktuelle Trends im Arbeitsmarkt

Über Kenkou

Das Startup Kenkou wurde 2015 gegründet und hat das Ziel, zugängliche und effektive Lösungen zum Aufbau von Stressresilienz zu schaffen. Mit der Kenkou App wird das Smartphone zum persönlichen Stress-Coach. Als einzige digitale Stress-App ist der Kenkou Stress Guide als Medizinprodukt zertifiziert und kann über die Smartphone Kamera das jeweilige Stresslevel ermitteln und individuelle Interventionen anbieten. Wissenschaftlich fundiert. Der Einsatz des Stress Guide führt zu einem gesünderen und ausgewogenerem Umgang mit Stress, gestärkter Teamarbeit, einer gesünderen Work-Life-Balance, verbesserter Konzentrationsfähigkeit und weniger AU-Kosten.

www.kenkou.de

Media Contact

Presseteam Corporate Health Initiative

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldung

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Durchleuchten im Nanobereich

Physiker der Universität Jena entwickeln einen der kleinsten Röntgendetektoren der Welt Ein Röntgendetektor kann Röntgenstrahlen, die durch einen Körper hin­durchlaufen und nicht von ihm absorbiert werden, aufnehmen und somit ein…

Wer hat das Licht gestohlen?

Selbstinduzierte ultraschnelle Demagnetisierung limitiert die Streuung von weicher Röntgenstrahlung an magnetischen Proben.   Freie-Elektronen-Röntgenlaser erzeugen extrem intensive und ultrakurze Röntgenblitze, mit deren Hilfe Proben auf der Nanometerskala mit nur einem…

Mediterrane Stadtentwicklung und die Folgen des Meeresspiegelanstiegs

Forschende der Uni Kiel entwickeln auf 100 Meter genaue Zukunftsszenarien für Städte in zehn Ländern im Mittelmeerraum. Die Ausdehnung von Städten in niedrig gelegenen Küstengebieten nimmt schneller zu als in…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close