Speedmaster CD 74 mit Wendung von Heidelberg nun auch als lange Wendemaschine erhältlich

Bis zu 10 Druckwerke plus Lack und UV-Variante für vielfältige Bedruckstoffe sorgen für höchste Flexibilität und Produktivität

Heildelberg, 24.05.2005. Ab Sommer 2005 liefert die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) die Speedmaster CD 74 nun auch als lange Wendemaschine mit bis zu zehn Druck-werken und zusätzlichem Lackierwerk aus. Auf der drupa 2004 in Düsseldorf stellte das Unternehmen die Speedmaster CD 74 bis zur Sechsfarbenmaschine mit Wendung als Weltneuheit vor. Diese Maschine ermöglicht den hochqualitativen Schön- und Widerdruck mit einem schnellen Wechsel zwischen Papier und Karton sowie zwischen Schöndruck und Wendebetrieb. Erste Kundeninstallationen verliefen durchweg positiv und zeigen das Potential der CD 74 mit Wendung hinsichtlich Schnelligkeit und Wirtschaftlichkeit. Um dem Wunsch nach noch mehr Differenzierung der Druckprodukte gerecht zu werden gibt es diese Baureihe nun als lange Wendemaschinen. Für vielfältige Veredelungsmöglichkeiten ist sie auch mit integ-rierter UV-Technologie erhältlich. Damit erhöht sich die Flexibilität dieser Maschine nochmals: Es können beidseitig vier- oder fünffarbige Au! fträge in einem Durchgang gedruckt werden und das mit Bedruckstoffstärken von 0,03 mm Papieren bis zu 0,8 mm dickem Karton. Die UV-Variante bedruckt selbst Folien und Plastikkarten. Mit einer maximalen Fortdruckgeschwindigkeit von 15.000 Bogen in der Stunde, den schnellen Rüstzeiten und dem hohen Grad an Automatisierung ist sie die geeignete Maschine sowohl für Akzidenz- als auch für Verpackungs- und Etikettendrucker.

„Mit der Speedmaster CD 74-Achtfarben konnten wir unsere Produktivität um bis zu 30 Prozent steigern“, bestätigt Kurt Paredis, Geschäftsführer bei der belgischen Druckerei Haletra. Als Feldtestkunde erhielt diese Druckerei eine der ersten langen Wendemaschinen weltweit. „Hervorzuheben sind der ruhige Bogenlauf, die zuverlässige Wendung und der Einsatz von vielfältigen Bedruckstoffen“, so Paredis weiter. Damit kann die Druckerei ihren Kunden die unterschiedlichsten Druckprodukte mit kurzen Lieferzeiten anbieten, die teilweise innerhalb von 24 Stunden liegen. Auch die englische Druckerei Hickling & Squires ist von der Speedmaster CD 74-Achtfarben begeistert. „Die Rüstzeiten sind kurz und die Qualität ist hervorragend“, beschreibt der Geschäftsführer Richard Wells. „Wir verarbeiten hohe Grammaturen, bis hin zu Karton. Der Preset-Anleger ist einfach und schnell eingestellt und damit wird die Produktivität erhöht“, bestätigt Wells weiter. Bei der Druckerei bestehen inzwischen 75 ! Prozent der Aufträge aus Vier-über-Vier-Jobs, so dass laut Wells die CD 74 8-P genau die richtige Maschine für sie ist.

Die Maschinen der Baureihe CD 74 gibt es in zwei Formatvarianten, dem F-Format (Verpackungsdruckformat 60,5 cm x 74 cm) und dem C-Format (Akzidenzdruck¬format 53 cm x 74 cm). Die Druckerei Offset-Druck GmbH Mecklenburg (MOD) bei Lübeck nutzt eine Speedmaster CD 74-Fünffarben mit Wendung, Lackierwerk und verlängerter Auslage. „Mit dem F-Format können wir bei bestimmten Produkten, wie CD-Hüllen, doppelt so viele Nutzen auf einen Druckbogen unterbringen“, bestätigt der Geschäftsführer Jens Zehl. Durch die optimale Ausnutzung des Druckbogens konnte die Produktivität bis zu 50 Prozent gesteigert werden. Zehl ist von der kurzen Rüstzeit der CD 74 und von der leichten Bedienbarkeit über den Maschinenleitstand Princet CP 2000 begeistert. Die erfolgreiche Druckerei wächst weiter und hat bereits die nächste Druckmaschine bestellt – eine Speedmaster CD 74-Achtfarben mit Wendung und Lackierwerk.

Heidelberg demonstriert mit seinen langen Wendemaschinen und dem kombinierten Schön- und Widerdruck das Konzept der modularen und flexiblen Druckmaschinen, die auf die Kundenwünsche angepasst werden kann. Im Herbst dieses Jahres erhält die englische Druckerei Browns CTP eine CD 74 mit zwölf Druckwerken und damit die längste Druckmaschine im Mittelformat. Diese speziell angefertigte Maschine wird darüber hinaus mit dem Rollenquerschneider CutStar ausgeliefert, der günstige Rollenware verarbeitet.

Weitere Informationen:
www.heidelberg.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldung

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Neue Simulationsmöglichkeiten für strömungs- und energietechnische Untersuchungen

Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden hat seine Simulationsmöglichkeiten am Standort erweitert, um strömungs- und energietechnische Vorgänge in Materialien noch besser untersuchen zu können. Durch die…

Messung der Trackingreichweite bei VR-Trackingsystemen

Head-Mounted Displays Für die Analyse wurde die Trackingreichweite der Trackingsysteme bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten gemessen und verglichen. Im Rahmen des Projekts Applikationszentrum V/AR stellt das Virtual Dimension Center (VDC) jetzt seine…

Der Nordatlantik verändert sich, aber die Zirkulation ist stabil

Neue Studie zeigt Kontrast zwischen Ozean-Eigenschaften und Strömungen. Im Zuge des Klimawandels verändern sich auch Eigenschaften des Nordatlantiks wie Sauerstoffgehalte, Temperaturen oder Salzgehalte – und zwar bis in große Tiefen….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close