Bewegung in der Patentverwertung aus Thüringer Hochschulen

22. Dezember 2004

Mit der Lizenzvergabe für einen zum Patent angemeldeten Prüfstand für Druckgasflaschen durch die Fachhochschule Nordhausen am 20.12.2004 wurde innerhalb von 3 Wochen der dritte Erfolg der Patentverwertungsinitiative für Thüringer Forschungseinrichtungen erzielt.

Der im Auftrag der Patentverwertungsagentur der PATON an der TU Ilmenau durch die INNOMAN GmbH vermittelte Lizenzvertrag zwischen der Fachhochschule und dem Nordthüringer Unternehmen HS Industrie Service GmbH offenbart damit den Durchbruch der Kooperationspartner PATON und INNOMAN bei dem erfolgreichen Transfer von wissenschaftlichen Forschungsergebnissen in die Wirtschaft.

Die Aufgabe der INNOMAN GmbH als Partner der zentralen Patentverwertungsagentur für Thüringer Hochschulerfindungen ist dabei die Suche von potentiellen Lizenznehmern für Forschungspatente sowie die Vermittlung der Vertragsverhandlungen. Zwischenzeitlich hat die INNOMAN GmbH ca. 25 Patente vorwiegend im Auftrag der PATON-PVA geprüft. Davon werden derzeit für 12 aktive Verwertungshandlungen unternommen.

In dieser Rolle kontaktierte die INNOMAN GmbH allein im Jahre 2004 über 100 Unternehmen weltweit bei der Suche nach potentiellen Partnern für Erfindungen aus Thüringer Wissenschaftseinrichtungen.

Weitere erfolgreiche Vermittlungen von Lizenzvereinbarungen betrafen einerseits ein stufenloses Getriebe der Fachhochschule Jena und andererseits ein Verfahren zur biologischen Reinigung von Deponie- und Industriesickerwässer der Materialforschungs- und -Prüfanstalt an der Bauhausuniversität Weimar. Darüber hinaus werden derzeit für weitere 3 Forschungspatente intensive Vorgespräche zur Lizenzierung geführt.

Erfolgsfaktor für die Vermarktung von Patenten und Forschungs-Ergebnissen sind aus Sicht der INNOMAN GmbH insbesondere die Überwindung der Hemmungen zur Aufnahme fremder Erfindungen in Unternehmen und die Begehrlichkeiten der Erfinder/Forscher sowie deren Trägerinstitutionen.

Eine Erfahrung kann aber schon jetzt verallgemeinert werden, Patente als handelbares Wissen werden künftig einen zentralen strategischen Wirtschaftsfaktor für Unternehmen im internationalen Wettbewerb darstellen.

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an:
Frank Schnellhardt, INNOMAN GmbH, Tel.: 03681-807140, E-Mail: info@innoman.de

www.innoman.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldung

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Neues Computermodell verbessert Therapie

Mithilfe mathematischer Bildverarbeitung haben Wissenschafter der Forschungskooperation BioTechMed-Graz einen Weg gefunden, digitale Zwillinge von menschlichen Herzen zu erstellen. Die Methode eröffnet völlig neue Möglichkeiten in der klinischen Diagnostik. Obwohl die…

Teamarbeit im Molekül

Chemiker der Universität Jena erschließen Synergieeffekt von Gallium. Sie haben eine Verbindung hergestellt, die durch zwei Gallium-Atome in der Lage ist, die Bindung zwischen Fluor und Kohlenstoff zu spalten. Gemeinsam…

Kristallstrukturen in Super-Zeitlupe

Göttinger Physiker filmen Phasenübergang mit extrem hoher Auflösung Laserstrahlen können genutzt werden, um die Eigenschaften von Materialien gezielt zu verändern. Dieses Prinzip ermöglicht heute weitverbreitete Technologien wie die wiederbeschreibbare DVD….

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen