Offene Tagung zum Diversity Management

Die Veranstaltung im Gerhard-Mercator-Haus am Campus Duisburg beginnt um 10 Uhr und endet gegen 18.30 Uhr.

Prof. Dr. Ute Klammer, bundesweit erste Prorektorin für Diversity Management an einer Universität: „Mit dieser Tagung wollen wir das Themenfeld an der Hochschule sichtbar machen und für die Notwendigkeit und Möglichkeiten eines Diversity Managements sensibilisieren.“ Außerdem sollen Handlungsbedarfe und Entwicklungsmöglichkeiten im Dialog mit VertreterInnen unterschiedlicher Fachbereiche und Einrichtungen an der UDE identifiziert werden. Diese Veranstaltung ist die erste offene Gesprächs- und Diskussionsplattform, zu der das Prorektorat einlädt.

Zum Auftakt stellt Prof. Klammer das Konzept und ausgewählte Vorhaben ihres Prorektorats vor. Anschließend befasst sich Prof. Dr. Yasemin Karakasoglu, Expertin für interkulturelle Bildung an der Universität Bremen, mit den Lebenslagen und Aspekten der Studiensituation von Studierenden mit Migrationshintergrund. Dr. Günther Vedder von der Universität Göttingen wird dann aus betriebswirtschaftlicher Perspektive das Thema Diversity Excellence im internationalen Vergleich beleuchten.

Der Nachmittag steht unter dem Motto „Diversity an der UDE: Wie können Chancen genutzt werden?“. Ziel dieses inhaltlich und formal offen gestalteten Veranstaltungsblocks (Open Space) ist es, im interdisziplinären Austausch wichtige künftige Handlungsfelder und Umsetzungsstrategien des Diversity Managements an der UDE zu identifizieren.

Eingeladen sind Hochschulangehörige aus den Fachbereichen, zentralen Einrichtungen und der Verwaltung, aber auch Studierende sowie externe Experten und Interessierte. Veranstalter ist das Zentrum für Hochschul- und Qualitätsentwicklung der UDE in Kooperation mit dem Prorektorat für Diversity Management und der Gleichstellungsbeauftragten.

Weitere Informationen:
Dr. Renate Klees-Möller,
Dipl.-Päd Hiam Tarzi,
0203/379-1034,
hiam.tarzi@uni-due.de
Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430

Media Contact

Beate Kostka idw

Weitere Informationen:

http://www.uni-due.de/zfh

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Im Roboterlabor zu nachhaltigem Treibstoff

Dank einer neuen automatisierten Forschungsinfrastruktur können Chemiker:innen an der ETH Zürich Katalysatoren schneller entwickeln. Künstliche Intelligenz hilft ihnen dabei. Als erstes Demonstrationsprojekt suchten die Forschenden nach besseren Katalysatoren zur Herstellung…

Perowskit-Solarzellen: Vakuumverfahren kann zur Marktreife führen

Weltweit arbeiten Forschung und Industrie an der Kommerzialisierung der Perowskit-Photovoltaik. In den meisten Forschungslaboren stehen lösungsmittelbasierte Herstellungsverfahren im Fokus, da diese vielseitig und einfach anzuwenden sind. Etablierte Photovoltaikfirmen setzen heute…

Von der Kunst, die reale Welt in Zahlen abzubilden

Mathematiker der Uni Ulm entwickeln „Digitale Zwillinge“. Sie schlagen eine Brücke zwischen der physischen und der digitalen Welt: sogenannte „Digitale Zwillinge“. Das sind virtuelle Modelle von Objekten, aber auch von…

Partner & Förderer