Moderne Rechenzentren sichern den IT-Betrieb von morgen

Mit neuen Entwicklungen in Rechenzentren (RZ) und Lösungen für den IT-Betrieb beschäftigen sich zwei Foren des Veranstalters IIR-Technology am 15. und 16. November in Wiesbaden: Das „Data Center Forum 2011“ thematisiert die Planung und Konsolidierung von RZ, Energieaspekte und professionelles Facility Management, das „IT Operations Forum 2011“ behandelt neue Technologien und praktische Umsetzungsstrategien für den IT-Betrieb. Beide Veranstaltungen finden parallel statt, die Teilnehmer können ohne Kostenaufschlag zwischen den Vorträgen wechseln.

Beide Programme sind im Internet abrufbar:
bit.ly/dcf2011 und bit.ly/itops2011

Das Rechenzentrum der Zukunft ist grün
In seinem Testlabor „DataCenter 2020“ untersucht T-Systems gemeinsam mit dem Chiphersteller Intel neue Lösungen, mit denen IT energie- und kostensparend arbeiten kann. Aktuelles Ergebnis: Der Energieverbrauch im Rechenzentrum lässt sich vor allem durch die strikte Trennung von Kalt- und Warmluft sowie die Anhebung der Einblas- oder Zulufttemperatur im Doppelboden reduzieren. Auf dem Data Center Forum gewährt Dr. Rainer Weidmann, Senior Datacenter Architect bei T-Systems, Einblicke in das Testlabor.

Unter dem Vorsitz von Ullrich Terrahe, Inhaber des Unternehmens dr-ce RZ-Beratung, berichten unter anderem Verantwortliche aus den Unternehmen BT Germany, RWE IT und Siemens, wie die Planung und Konsolidierung von RZ in der Praxis funktioniert. Über Anforderungen im Facility Management und das Zusammenspiel mit der IT sprechen Vertreter der Unternehmen Strabag und Eumetsat. Rainer von zur Mühlen, ein auf Rechenzentren spezialisierter IT-Berater, beantwortet Fragen wie: Welches RZ hat eine Zukunft? Kommt die Cloud – und wenn ja, wie? Wie können Skalierbarkeit, Flexibilität und Wettbewerbsfähigkeit erreicht werden? Zudem erläutert er, wie RZ gerade dann erfolgreich sein können, wenn sie unkonventionell betrachtet und angegangen werden.

Durch industrialisierte Prozesse zum modernen IT-Betrieb
Parallel dazu widmen sich Experten auf dem „IT Operations Forum“ der Industrialisierung, Automatisierung und Konsolidierung von IT-Landschaften. Die Herausforderung, IT-Prozesse zu industrialisieren, hat das Hamburger Versandhaus Otto bewältigt. Über den Nutzen für das Unternehmen und die Rolle von konvergenten Infrastrukturen bei der IT-Automatisierung spricht Frank Borchard, Bereichsleiter Application Management.

Gerhard Kraus, Global Head of IS Service Operations beim Pharmakonzern Boehringer Ingelheim, spricht über seine Erfahrungen bei der Zentralisierung der IT-Services an einem Hauptstandort. Sven Klindworth, Head of IT Services Capability bei BT Germany, stellt im Rahmen eines Vortrags über Cloud Computing seine Vision einer agilen Infrastrukturfabrik vor. Praxisberichte von DB Systel und der Deutschen Reisebüro GmbH befassen sich mit der Virtualisierung von Desktops, Servern und Storage. Weitere Themen des Forums sind das Workplace Management sowie das Management und die Organisation des IT-Betriebs.

Kontakt:
Claudia Büttner
Leiterin Presse – und Öffentlichkeitsarbeit
IIR Technology – ein Geschäftsbereich der Euroforum Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/96 86-3380
Fax: +49 (0) 211/96 86-4380
E-Mail: presse@informa.com
Internet: www.iir.de/technology
Twitter: www.twitter.com/euroforumPR

Media Contact

Claudia Büttner IIR Technology

Weitere Informationen:

http://www.iir.de/technology

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit Lasern in eine mobile Zukunft

Das EU-Infrastrukturprojekt NextGenBat hat ambitionierte Ziele: Die Performance von mobilen Energiespeichern wie Batterien soll mit neuen Materialien und laserbasierten Herstellungsverfahren enorm gesteigert werden. Zum Einsatz kommt dabei ein Ansatz zur…

Aufbruch in die dritte Dimension

Lassen sich auch anspruchsvolle Metallbauteile in Serie produktiv und reproduzierbar 3D-drucken? Forschende aus Aachen bejahen diese Frage: Sie transferierten am Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT das zweidimensionale Extreme Hochgeschwindigkeits-Laserauftragschweißen EHLA auf…

Motorenforscher starten Messkampagne mit klimaneutralem Wasserstoff

„Wasserstoff und daraus erzeugte synthetische Kraftstoffe werden ein zentraler Baustein der maritimen Energiewende sein“, davon ist Professor Bert Buchholz von der Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik der Universität Rostock fest…

Partner & Förderer