Von Mediencommunities und Wissensmanagement in Business-Netzwerken

Die Karlsruher time4you GmbH, WISSENnetworx und das Fachmagazin wissensmanagement veranstalten das nächste WISSENnetworx-Treffen am 18. März 2010 in Berlin. Die Networx-Treffen richten sich an WissensmanagerInnen, IT- und Medienfachleute, HRmanager sowie interessierte Führungskräfte und Entscheider.

Was ist das Geheimnis erfolgreicher Online Communities? Diesmal geht es um Forschungsprojekte rund um Branchen-Wissensnetzwerke und den Alltag in Businessnetzwerken. Gestartet wird um 17.30 Uhr mit der Mediencommunity 2.0. Dahinter steht ein interaktives Wissensnetzwerk zur Weiterbildung in der Druck- und Medienbranche. Ein Forschungsteam aus 11 Bildungsexperten entwickelt derzeit das Web 2.0-gestützte Weiterbildungsportal. Dieses Bildungsportal soll unternehmensübergreifend und -unabhängig die Weiterbildungsbedürfnisse einer ganzen Branche abdecken. Referieren wird Dr. Ulrike Schraps, Arbeits- und Organisationspsychologin. Im Forschungsprojekt Mediencommunity ist sie seit 02/2009 an der Beuth Hochschule für Technik Berlin für den Aufbau der Social Community verantwortlich.

Thomas Klauß vom BITKOM greift das Thema „Wissensmanagement in Business-Netzwerken“ in seinem Vortrag um 19.00 Uhr auf. Was macht diese Community-Plattformen für Mitglieder und Betreiber attraktiv? Was lässt sich neben Adressbüchern von Geschäftskontakten und Selbstdarstellungsforen aus dem Erfolg der Freundschaftsnetze auf das Online-Management von Geschäftsbeziehungen übertragen? Welche Sonderbedingungen gelten in Business Networks? Vor allem aber – wie könnten erfolgreiche Lösungen für den Wissensaustausch auf Online-Plattformen aussehen?

Anmeldungen für das WISSEN-Networx-Treffen in Berlin am 18.03.2010: http://www.wissennetworx.info/event/11866/guest-signup.html

Zeit 17:30 bis 20 Uhr

Veranstaltungsort: Restaurant „Die Schule“ in der Kastanienallee 82, 10435 Berlin.

Infos und Programm: http://www.wissennetworx.info/event/11866/

Die Diskussionsrunde wird für die Medien zusammengefasst; Interviews für Pressevertreter: press@time4you.de

Hinweis für die Medien: Die Umfrage unter HR Managern und der Vorbericht zur Dreijahresstudie „Zukunft des Lernens und der Arbeit“ in Zusammenarbeit von time4you und der ZHAW kann mit ausgewählten Themenblöcken ab sofort zur Verfügung gestellt werden. Anfragen bitte unter press@time4you.de.

Unternehmensprofil time4you GmbH

Die time4you GmbH communication & learning gehört im deutschsprachigen Raum (Dtl/A/CH) zu den führenden Anbietern von Software und Dienstleistungen für Personal-, Informations- und Trainingsmanagement. Das innovative Karlsruher Unternehmen bietet seinen nationalen und internationalen Mittelstands- und Konzernkunden sowie Öffentlichen Einrichtungen und Bildungsanbietern maßgeschneiderte schlüsselfertige High-End-Lösungen. Die Kunden der time4you GmbH profitieren seit vielen Jahren von dem erfolgreichen Einsatz der IBT® SERVER-Software. Unternehmen und Organisationen wie die Hugo Boss AG, HUK-COBURG, Deutsche Telekom/T-COM, Manor AG, die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, die InWEnt gGmbh, die Bertelsmann Stiftung oder das Schweizer Bundesamt für Informatik und Telekommunikation (BIT) nutzen seit Jahren die Expertise der time4you GmbH. Realisiert werden Lern- und Informationsportale im Intranet und Internet, Mitarbeiterportale, Wissensportale sowie Produkttrainings, multimediale Lerninhalte, Kompetenz- und Trainingsmanagement, Zertifizierungsprogramme, internationale Projektarbeit, Corporate Universities und virtuelle Hochschulen.

time4you ist Mitglied im BITKOM e.V., DGFP e.V., bwcon (baden-württemberg: connected), Q-Verband e.V. sowie Gründungsmitglied und Mitglied des Vorstandes des D-ELAN – Deutsches Netzwerk der E-Learning-Akteure e.V.

PRESSEKONTAKT:
Claudia Burkhardt, Mail: press@time4you.de, Tel. 030-20188565

Media Contact

Claudia Burkhardt time4you GmbH

Weitere Informationen:

http://www.time4you.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Transparente emissive Mikrodisplays

… für ultraleichte und kompakte Augmented-Reality-Systeme. Im Rahmen des Projektes HOT („Hochperformante transparente und biegbare Mikro-Elektronik für photonische und optische Anwendungen“) haben Forschende des Fraunhofer-Instituts für Photonische Mikrosysteme IPMS ein…

Mikroplastik im Meer: Neue Methode

Mikroplastik im Meer könnte größtenteils auch aus Beschichtungen sowie Farbanstrichen von Schiffen und Bauwerken im Meer stammen. Daten dazu gibt es allerdings kaum. Das Helmholtz-Zentrum Hereon und das Bundesamt für…

Fachwerk neu interpretiert

Nachhaltige Architektur mit digitalen Bautechnologien. Die Emissionen im Baugewerbe steigen, ebenso die Rohstoffpreise. Auf dem Weg zur Kreislaufwirtschaft und einer umweltbewussteren Architektur sind innovative Ansätze nötig. Architektinnen und Architekten des…

Partner & Förderer