Konferenz-Ankündigung: Hochmanganhaltige Stähle

Nach dem Erfolg der ersten Konferenz dieser Art in Seoul, Korea 2011, legen das MPIE und die RWTH dieses Mal nicht nur austenitische hochmanganhaltige Stähle, sondern auch Mittelmanganstähle mit ferritischen und martensitischen Mikrostrukturen (Mangananteil 3-30 Gewichtsprozent) in den Fokus der Vorträge und Posterausstellung.

Eingeladen sind alle Interessenten aus Forschung und Industrie. Die Konferenz findet im SuperC der RWTH Aachen statt.

Abstracts können bis zum 01. Februar 2014 eingereicht werden.

Für weitere Informationen und für die Registrierung: www.hmns2014.de

Media Contact

Yasmin Ahmed Salem Max-Planck-Institut

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Pinguinzählung in der Antarktis

Kaiserpinguine gelten als vom Aussterben bedroht. Um die größte aller Pinguinarten zu schützen, gilt es, die Zahl der Tiere genau im Blick zu behalten und zu untersuchen, welche Faktoren die…

Blütenbesuch- und Pollentransport in Kulturlandschaften

Ein Forschungsteam unter Leitung der Universität Göttingen hat Wildbienen auf Kalkmagerrasen untersucht und dabei sowohl die Blütenbesuchsnetzwerke als auch die Pollentransportnetzwerke analysiert. Dabei zeigte sich, dass nicht alle Besuche der…

KI und Robotik: Wie autonomer Ultraschall den medizinischen Alltag entlasten kann

Robotischer Ultraschall kann Ärztinnen und Ärzten Routineuntersuchungen abnehmen. Die Untersuchungen sind standardisiert, somit werden Daten miteinander vergleichbar. Für autonome oder automatisierte Untersuchungen ist kein medizinisches Fachpersonal nötig. Prof. Nassir Navab…

Partner & Förderer