Komplexen Systemen auf der Spur — Dynamics Days Europe 2009 in Göttingen

Die Erforschung der grundlegenden Eigenschaften dieser Systeme ist das zentrale Thema einer internationalen Konferenz, die vom 31.8.-4.9.2009 in Göttingen stattfindet.

Die Dynamics Days Europe schlagen eine Brücke zwischen den Fachdisziplinen: Mehr als 200 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Physik, Mathematik, Biologie sowie Ingenieurswissenschaften diskutieren über Themen der Grundlagenforschung und Fragen praktischer Anwendungen. Vorgestellt werden Forschungsergebnisse zu dynamischen Prozessen in Herz und Gehirn, zur Evolutionsdynamik und zur Ausbreitung von Epidemien.

Weitere Themenschwerpunkte sind die Optimierung von Fahrplänen und Windparks, die Eigenschaften von Schüttgütern sowie die Bildung von Wolken und turbulenten Strukturen. Neben 33 eingeladenen Vorträgen international renommierter Forscher gibt die Konferenz insbesondere dem wissenschaftlichen Nachwuchs die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch.

Die Dynamics Days Europe sind Teil einer Konferenzreihe, die seit 1980 regelmäßig stattfindet. Sie wird in diesem Jahr vom Max Planck Institut für Dynamik und Selbstorganisation in Göttingen ausgerichtet. Die Vorträge und Posterpräsentationen finden in den Räumen des Mathematischen Institutes der Universität Göttingen, des Max Planck Institutes und des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt statt.

Ort:
Mathematisches Institut
Georg-August-Universität
Bunsenstraße 3-5
D-37073 Göttingen
Beginn:
Mo, 31. August 2009, 9.00 Uhr
Ende:
Fr, 4. September 2009, 15.00 Uhr
Kontakt:
Dr. Jürgen Vollmer
Max Planck Institut für Dynamik und Selbstorganisation, Göttingen
+49-551-5176-210
juergen.vollmer@ds.mpg.de

Media Contact

Dr Harald Rösch idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Nanowirbel mit besonderer Eigenschaft

In manchen magnetischen Materialien lassen sich wirbelförmige Nano-Strukturen erzeugen: sogenannte Skyrmionen. Forschende am PSI haben nun erstmals antiferromagnetische Skyrmionen erschaffen und nachgewiesen. Ihre Besonderheit: In ihnen sind entscheidende Bausteine gegenläufig…

Meeresspiegelanstieg: Stabilitäts-Check der Antarktis offenbart enorme Risiken

Je wärmer es wird, desto rascher verliert die Antarktis an Eis – und viel davon wohl für immer. Dies hat ein Team des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, der Columbia University und…

In Wäldern nicht aufräumen

Bitte nicht stören: Nach Waldbränden, Borkenkäferbefall oder anderen Schädigungen sollte in den betroffenen Wäldern nicht aufgeräumt werden. Das schreibt ein Forschungsteam in „Nature Communications“. Stürme, Brände, Borkenkäfer: Weltweit sind viele…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close