Innovationstag Lasertechnik – Präzisionsbearbeitung mit Lasern

Mit dem Werkzeug Laser können Oberflächen sehr präzise und schonend bearbeitet werden. Foto: LZH

Laser ermöglichen präzise und berührungslose Bearbeitung von Metallen und Nicht-Metallen. Eingesetzt werden Laser inzwischen in fast allen Industriebereichen, vom klassischen Maschinenbau, über die Halbleiterfertigung hin zur Luft- und Raumfahrttechnik und bis in die Medizintechnik.

Der Laser spielt seine Vorteile aus, wenn es darum geht, Präzisionsprozesse zu automatisieren, empfindliche Materialien zu bearbeiten, oder kein Verzug auftreten darf. Welche Gründe es noch für den Einsatz von Lasern gibt, erfahren die Teilnehmer am Innovationstag Lasertechnik.

Praxis und Anwendung im Fokus

In drei Programmblöcken werden die Themen Mikroschneiden, Präzise Oberflächenbearbeitung und Präzisionsfügetechniken von Referenten des LZH vorgestellt und von Anwendern an Beispielen aus der Praxis erläutert. Live-Demonstrationen von Laserprozessen veranschaulichen die notwendigen Aufbauten und Prozessabläufe.

Das LZH als wirtschaftsnahe Forschungseinrichtung unterstützt Unternehmen bei der Implementierung von laserbasierten Prozessen und deren Optimierung. Am Innovationstag stehen die Experten des LZH für spezifische Anfragen zur Verfügung.

http://www.lzh.de/innovationstag2015

Media Contact

Dr. Nadine Tinne Laser Zentrum Hannover e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Globale Erwärmung aktiviert inaktive Bakterien im Boden

Neue Erkenntnisse ermöglichen genauere Vorhersage des Kohlenstoffkreislaufs. Wärmere Böden beherbergen eine größere Vielfalt an aktiven Mikroben: Zu diesem Schluss kommen Forscher*innen des Zentrums für Mikrobiologie und Umweltsystemforschung (CeMESS) der Universität…

Neues Klimamodell

Mehr Extremregen durch Wolkenansammlungen in Tropen bei erhöhten Temperaturen. Wolkenformationen zu verstehen ist in unserem sich wandelnden Klima entscheidend, um genaue Vorhersagen über deren Auswirkungen auf Natur und Gesellschaft zu…

Kriebelmücken: Zunahme der Blutsauger in Deutschland erwartet

Forschende der Goethe-Universität und des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrums in Frankfurt haben erstmalig die räumlichen Verbreitungsmuster von Kriebelmücken in Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Sachsen modelliert. In der im renommierten…

Partner & Förderer